Die EU bittet Deutschlands Bürger zur Kasse…

In Deutschland machen sich nur wenige Bürger Gedanken wer die Wahnsinnsummen zurück zahlt, die von den derzeitigen Politparasiten ausgegeben werden. Erst kürzlich wurde die Neuverschuldung des Bundeshaushalts 2020 in zwei Nachtragshaushalten um 218,5 Milliarden Euro aufgestockt. Geld das selbstverständlich von den Arbeitnehmern und Rentnern zurückzuzahlen ist, was jedoch den meisten Bürgern anscheinend völlig egal ist, weiterlesen…

Für die Vernichtung der Altersabsicherungen und Spareinlagen erhält Mario Draghi das Bundesverdienstkreuz

In Deutschland ist es den Politikern der Altparteien mittlerweile so ziemlich egal, was mit ihrer eigenen Partei passiert. Diese Parteien sind in den wesentlichen Punkten der Sozialeinwanderung, Klimahysterie, Euro und EU absolut gleichgeschaltet. Die einzelnen Punkte unterscheiden sich lediglich noch ein wenig in der Radikalisierung der Umsetzung des Wahnsinns, hier besitzt jede Partei ihr besonderes weiterlesen…

Geldtransfer von Privat zum Staat, schröpfen bis der letzte Euro beim Staat landet

Abgesehen von den Auswirkungen der Masseneinwanderung durch kulturelle Verwerfungen, einer immer weiter ansteigenden Kriminalität, enormen Migrationskosten und den veranstalteten Klimablödsinn sorgen sich einige Menschen, wenn auch wenige, über ihre finanzielle Zukunft. Die Eurozone, somit auch Deutschland, und andere Teile der Welt leben in einer Schuldenblase, praktisch alle größeren Anschaffungen werden von den meisten Bürgern auf weiterlesen…

Warum (Altersvorsorge)Sparer schleichend enteignet werden

Von Gastautor Albrecht Künstle – Über einige Fehlkonstruktionen des Euro nachdenken – oder ihn aufgeben? – Die Sparer wg. Nullzinsen zu Weihnachten mit „Helikoptergeld“ entschädigen? – Lagardes EZB-Mitarbeiter*innen lernen vielleicht von Finanzjongleuren der USA? Vor der 2001/02 durchgepeitschten Euro-Währungsunion warnten viele Ökonomen davor, dass die unterschiedliche wirtschaftliche Situation und Entwicklung der Länder Europas mit den weiterlesen…

Das Schuldensystem mal einfach, aber einleuchtend genug für die Brisanz

Die normalen Zeiten sind schon lange vorbei, wo erst etwas erarbeitet werden musste um es anschließend genießen zu können. Heute lebt die Masse in einem Schuldenberg, der so hoch ist, dass er nie mehr abzutragen ist. Die Staaten sind hoch verschuldet, viele Unternehmen und weite Teile der Bevölkerung ebenfalls. Seit Jahren läuft die EZB Gelddruckpresse weiterlesen…

Zusätzlich der zukünftigen neuen Klima- und Migrationsabgaben erfolgt noch der Strafzins durch die EZB

Während in Deutschland fleißig an neuen Steuern und Abgaben gebastelt wird, dessen Umfang sich die Bürger gar nicht bewusst sind (der Zulauf zu den GRÜNEN beweist es), bastelt die EZB unter Draghi bereits an weiteren Zinssenkungen. Allerdings ist bei Null nichts mehr zu senken und die nächste Stufe heißt Strafzinsen auf das angesparte Kapital. Nun weiterlesen…

EU-Sonne wirft einen langen, dunklen Euro-Schatten

Von Gastautor Albrecht Künstle – Alle reden über rot-grüne Enteignungen – Draghi zieht sie eiskalt durch – Nullzinspolitik trifft hauptsächlich Sparer, jetzt sind auch Arbeitgeber dran – Zur Situation der EU und des Euro und deren Perspektiven Als die Banker 2007/2008 nicht mehr wussten, mit welchen Tricks sie den Geldhunger maroder Staaten und den Konsumrausch weiterlesen…

Die Einführung der Einheitsrente bei gleichzeitigen Verlust der Spareinlagen ist der politische Wille

Deutschlands Politik will und muss seinen Sozialstaat umbauen. Es gibt immer mehr Menschen die eine lückenhafte Arbeitshistorie aufweisen, das klassische Leben, Schule, Ausbildung (oder früher Lehre) und anschießend Berufsjahre bis zum Renteneintritt wird immer seltener. Heute bestimmen lange Schulzeiten mit anschließenden Studium oftmals den Einstieg in den Beruf. Aber auch ohne Studium beginnt die berufliche weiterlesen…

Mehr Wirtschaftswachstum, Merkels Macht ist wieder gesichert. Doch das Wachstum ist erzielt mit dem vom Staat geklauten Geld der Arbeitnehmer

Wie hält man eine Kanzlerin Merkel und ihren gesamten Anhang an der Macht und in großen Teilen des Volkes beliebt? Zum Beispiel mit solchen Meldungen: „Plus 0,5 Prozent – Deutsche Wirtschaft auf Wachstumskurs. Das deutsche Bruttoinlandsprodukt hat im zweiten Quartal erneut zugelegt. Die privaten Haushalte treiben den Konsum an.“ – Handelsblatt Es soll suggerieren den weiterlesen…