Abwanderung von deutschen Fachkräften ist nicht tragisch, die einströmenden Migranten ersetzen alles

Professor Dr. Marcel Erlinghagen äußerte bei Welt-Online die Behauptung: „Wanderungsverlust von Deutschen ist kein Grund zur Sorge“. Das sich die Abwanderung deutscher Bürger von 2015 auf 2016 von ca. 140.000 auf ca. 280.000 verdoppelte, würde kein großes Problem darstellen. Der Nettoverlust würde nur 135.000 Menschen ausmachen und das sind gerade einmal 0,2 Prozent der Bevölkerung. weiterlesen…