Zeitliche Führerscheinbegrenzung, Ideen der Politikerlangeweile

EU Politiker denken sich mal wieder eine neue Gängelrichtlinie aus und einige deutsche Politiker springen natürlich sofort wieder mit auf das Boot. Anscheinend haben EU Politiker keine Lust darauf, sich um die wichtige Politik zu kümmern und z. B. Stabilitätskriterien innerhalb der EU Länder zu überwachen, wozu sie sich ja noch nie zuständig fühlten. Manche weiterlesen…

Print Friendly, PDF & Email

Das Phänomen der Lüge

Die Lüge bedeutet das Glück, denn die Wahrheit hört keiner gerne. Lügen hören sich für die Anderen meistens schön an, denn die Wahrheit kann grausam sein. Männer gehen zu anderen Frauen und sagen es waren Überstunden im Betrieb. Frauen kaufen Kleider und Nutzloses und sagen die Kinder sind so teuer. Der Politiker erzählt seine Geschichten, weiterlesen…

Print Friendly, PDF & Email

Der Glaube für Krieg oder Frieden, Gut oder Böse

Wer trifft die Entscheidungen über Krieg oder Frieden? Augenscheinlich sind es Diktatoren, Monarchen oder auch sogenannte demokratische Politiker. Im Hintergrund profitiert die Finanzwelt, verbunden mit der Industrie, vor und während eines Krieges an dem gesteigerten Rüstungspotential sowie mit dem Aufbau zerstörter Regionen danach. Aber auch Religionen profitieren an dem durch Kriege zu gewinnenden Machtpotential, welches weiterlesen…

Print Friendly, PDF & Email

Christen und die Sterbehilfe

Die Christen feiern die Osterfeiertage nach der Philosophie des Christentums. Die Christenwelt hat eine wissenschaftliche Fachinstitution aus dem Glauben geschaffen. Jahrelanges Theologiestudium zur Berechtigung den Menschen unbelegbare Geschichten zu erzählen, finanzielle Interessen mit dem Glauben einiger Menschen auszuleben. Der Glaube basiert auf der Angst vor dem Tod und die folgende Ungewissheit, zu deren Aufklärung kein weiterlesen…

Print Friendly, PDF & Email

Verhandlungsergebnis Tarifstreit Öffentlicher Dienst und das beliebte Politikerwohlsein

Die Verhandlungskommissionen der Tarifparteien haben sich geeinigt, 6,3% Gehaltzuwachs, auf 2 Jahre verteilt 2012 – 3,5% und 2013 – 2x 1,4%, soll es für den Öffentlichen Dienst geben. Die Tarifkommission hat dieses Ergebnis, wie nicht anders zu erwarten, bereits zugestimmt. Die Mitglieder der Tarifkommission stimmen genau so wie ihre politischen, monatlich 10.000 Euro teuren, Abgeordneten-Kollegen weiterlesen…

Print Friendly, PDF & Email

Unbefristeter Streik im Öffentlichen Dienst? Verflechtung zwischen Politik, Gewerkschaft und Öffentlichen Dienst

Die Weichen für einen unbefristeten Streik im Öffentlichen Dienst sind fast gestellt. Die Öffentlichen Arbeitgeber beharren weiter auf eine Gehaltsanpassung von 3,3%, verteilt auf 2 Jahre und Verdi kann dieses im Hinblick der zu erwartenden hohen Inflationsraten, bedingt durch die Schuldenpolitik der europäischen Politiker, nicht akzeptieren. Trotzdem ist die Verflechtung zwischen Politik, Öffentlichen Dienst und weiterlesen…

Print Friendly, PDF & Email

Streik für den Inflationsausgleich, ungerechte Entlohnungen im Öffentlichen Dienst

Die Gewerkschaft Verdi bestreikt den Öffentlichen Dienst. Warnstreiks für den Ausgleich der Inflationsrate, die die öffentlichen Arbeitgeber den Beschäftigen verwehren. 3,3 % angebotene Gehaltssteigerung mit einer Laufzeit von 2 Jahren decken nicht die aktuelle Inflationsrate und schon gar nicht mit Blick in die Zukunft. Bedingt durch die europäische Schuldenpolitik und Unruhen im nahen Osten sind weiterlesen…

Print Friendly, PDF & Email

Ein Beitrag zu den Neuwahlen in NRW

Die SPD/Grüne Minderheitsregierung in NRW ist über den Haushalt gestolpert. Die Oppositionsparteien im Landtag hatten in einer nicht zu erwartenden Einigkeit dagegen votiert. Doch warum und wem nützt dieses überhaupt? Nach den Neuwahlen im Mai wird höchstwahrscheinlich wieder eine SPD/Grüne Koalition das Land NRW regieren, nur diesmal nicht als Minderheitsregierung. Die FDP wird dem Landtag weiterlesen…

Print Friendly, PDF & Email

Weitere Streiktage im öffentlichen Dienst, muss dieses eigentlich sein?

Wie zu erwarten, haben sich die Tarifparteien des öffentlichen Dienstes nicht geeinigt. In der nächsten Woche ist wieder mit Streikaktionen von Verdi zu rechnen. Warnstreiks im öffentlichen Dienst treffen immer den Bürger direkt, deshalb sind sie in der Bevölkerung unbeliebt. Die Frage ist nur, ob dieses auch so sein müsste? Die Antwort ist ein knappes weiterlesen…

Print Friendly, PDF & Email

Christliche Politik, was für ein Begriff für ein schmutziges Geschäft

Ex BuPrä Wulff erholt sich im Kloster, meldet eine Zeitung. Er gehört der CDU an und somit passt dieses zu seinem schauspielerischen Talent. Die CDU nennt sich christlich, doch das Christliche bei ihr ist die Unterstützung der Reichen, die Eintreibung der Kirchensteuer und die Hoffnung auf Wählerstimmen der gläubigen Christen. Christlich im Sinne der CDU weiterlesen…

Print Friendly, PDF & Email

Der große Zapfenstreich für einen über sich selbst gescheiterten Menschen, ein verlogenes Schauspiel

Der große Zapfenstreich für Herrn Wulff, größte militärische Ehren, doch wofür? War es eine Person die sich im besonderen Maße für Deutschland verdient gemacht hat? Oder nur eine Person die alles mitnimmt was sie geboten bekommt. Herr Wulff fühlt sich als Opfer der Medien, die ihm nur alles Schlechte gönnen. Aber warum ist denn dieses weiterlesen…

Print Friendly, PDF & Email

Ehre und Geld für Herrn Wulff, Almosen für das Volk

Zapfenstreich für Herrn Wulff, Ehrensold für Herrn Wulff, Mitarbeiter, Dienstwagen und Büro für den Jungrentner Herrn Wulff und alles bezahlt der Steuerzahler, der dumme Michel. Soviel Geld und Ehre, ohne etwas in seinem Leben geleistet zu haben, gibt es per Gesetz, erstaunliche Gesetzgebung von Politikern für Politiker. Eine gute und annehmbare Lösung wäre, wenn jeder weiterlesen…

Print Friendly, PDF & Email

ACTA – zum Wohle der Industrie

ACTA (Anti-Counterfeiting Trade Agreement) ist ein Abkommen, dass sich die Industrie zur Erhöhung ihrer Einnahmen ausgedacht hat. Es soll das Urheberrecht des geistigen Eigentums schützen, dieses ist die offizielle Erklärung. Doch geistiges Eigentum baut immer auf bereits vorhandenem auf und somit werden „geistige Urheber“ auch dann immer weniger. Es kann also nicht im Interesse der weiterlesen…

Print Friendly, PDF & Email

Politiker fordern den freiwilligen Verzicht des Ehrensolds von Herrn Wulff, was wird denn da gefordert?

Was verlangen denn da einige Abgeordnete von Herrn Wulff? Herr Wulff soll auf seinem gesetzlich zustehenden Ehrensold und alle weiteren Vorzüge in einem Gesamtwert von jährlich ca. 480.000 Euro freiwillig verzichten? Es ist ein junger dynamischer Mann, der noch eine Lebenserwartung von 40 bis 50 Jahren hat. Das sind ca. 24 Millionen Euro, die er weiterlesen…

Print Friendly, PDF & Email

Wulff erhält seinen „Ehrensold“, alles andere wäre auch zuviel Demokratie der Gerechtigkeit

Es war nicht anders zu erwarten, der Wulff erhält seinen Ehrensold. Das Präsidialamt hat es so entschieden und dabei im Namen aller Politiker gehandelt. Der Fall Wulff stellt das Gardebeispiel für die Selbstbedienungsmentalität aller Politiker glänzend in das Licht. Politiker ist der Traumjob der Zukunft, mit schleimigen Methoden und wohlwollenden Fürsprechern sind Positionen zu bekommen weiterlesen…

Print Friendly, PDF & Email

Entscheidungen ohne Eigenverantwortung, die Einigkeit der Parteien

Die Politiker haben, wie zu erwarten, mit großer Mehrheit das zweite Rettungspaket für Griechenland im Parlament zugestimmt. Zu bedenken bleibt jedoch, dass dieses Geld nicht dem Volk etwas nützt, sondern alleinig zur Ablösung der Altschulden mit neuen Schulden dient. Hierbei wird natürlich die Verschuldung immer größer und wenn die Politiker ihren Weg weiter für richtig weiterlesen…

Print Friendly, PDF & Email

Die Ehre und Würde einiger Menschen, der Ehrensold und das Geld

Die SPD und die Grünen möchten jetzt genau wie die CDU, dass Herrn Wulff der „Ehrensold“ von 200.000 EURO und die dazugehörigen Annehmlichkeiten (Arbeitszimmer, Fahrzeug mit Fahrer, Mitarbeiter) von ca. 280.000 EURO jährlich bis zu seinem Tod zu gewähren sind. Hier wird nach dem Motto verfahren „eine Krähe hackt der anderen keine Augen aus“. In weiterlesen…

Print Friendly, PDF & Email

Führungspolitiker sind fertig mit suchen, der neue Bundespräsident

Die Politiker der Führungsriegen der Parteien haben sich geeinigt, Herr Gauck wird neuer Bundespräsident. Die kleine FDP hat die große CDU dazu gezwungen. Es war ein parteitaktisches Geplänkel und die CDU wollte jetzt noch nicht einen Koalitionsbruch. Eigentlich hat die CDU nichts gegen Herrn Gauck, aber da war ja noch die Präsidentenwahl 2010 und damals weiterlesen…

Print Friendly, PDF & Email

Die schwierige Suche nach einem Bundespräsidenten

Politiker sind heute Mediendarsteller, sie könnten auch Schauspieler genannt werden. Keiner weiß wie sie wirklich denken, es ist nur ein Platz in den Köpfen der unterschiedlichen Bevölkerungsschichten sicher zu stellen. Persönliche Vorteile und Geld sind die vordergründigsten Beweggründe für die politische Berufswahl. Es ist deshalb bewundernswert, dass ein 48 jähriger Bundesverfassungsgerichtspräsident auf die Kandidatur zum weiterlesen…

Print Friendly, PDF & Email

Politiker, Europa und Korruption

Der Deutsche darf für Europa zahlen, dieses war seit Einführung des Euros der Wunsch der Politiker. Mit kurzfristigen Denken, immer nur bis zur nächsten Wahl, flossen die Gelder in die EZB. Eine Gemeinschaftswährung, die für ganz Europa zuständig ist. Somit sind auch die Versicherungseinnahmen vergemeinschaftlicht und ob die Deutschen noch eine Rente bekommen obliegt dem weiterlesen…

Print Friendly, PDF & Email

Der Rücktritt des Bundespräsidenten und zahlen darf das Volk

Die Staatsanwaltschaft hat die Aufhebung der Immunität des Bundespräsidenten beantragt und Herr Wulff trat zurück. Für die Aufhebung der Immunität benötigt der Bundestag 25 % Befürworter und eine 76 % Mehrheit besitzt bekanntlich die CDU/FDP Koalition nicht. Die Immunität wäre nicht Aufrechtzuerhalten gewesen. Die Kanzlerin, die ein erwiesenes Gespür für Volksmeinungen besitzt (siehe „Das Gespür weiterlesen…

Print Friendly, PDF & Email

Die Ansichten der Politiker, gute Bezahlung oder Bestechlichkeit

Einige Politiker sind der Auffassung, dass sie von dem Steuerzahler gut bezahlt werden müssen damit sie nicht bestechlich sind. Wie ist dieses zu deuten? Wenn das Einkommen zu gering ist, ist es eine Selbstverständlichkeit das Politiker korrupt sind? Oder wo soll die Einkommensgrenze bis zum Eintreten der Korruption liegen, bei einer Million jährlich oder vielleicht weiterlesen…

Print Friendly, PDF & Email

Abwahl des Duisburger Oberbürgermeister durch die Bürger der Stadt

Jetzt hat es mal endlich einen Politiker getroffen, der aus finanziellen Gründen an seinem Stuhl klebte. Die Duisburger Bevölkerung hat ihren Oberbürgermeister abgewählt. In einem zum erstenmal angewendeten demokratischen Verfahren konnten die Bürger ihr Stadtoberhaupt abwählen. Auch wenn dem Oberbürgermeister nur eine indirekte Schuld der Loveparade Katastrophe zuzuschreiben ist, ist es aber ein Sieg der weiterlesen…

Print Friendly, PDF & Email

Ab 2050, Rentenzahlungen erst mit 72 in der Zweiklassengesellschaft

In einer Untersuchung hat das Max-Planck-Institute jetzt festgestellt, dass ab dem Jahr 2050 das Renteneintrittsalter 72 Jahre betragen muss. Das zu erwartende Lebensalter steigt kontinuierlich und ein heute geborenes Kind besitzt die 50prozentige Chance das 100ste Lebensjahr zu erreichen. Dieses sind dann die Basiszahlen woran sich die Politiker orientieren ohne eigene Gedanken, denn die Prognosen weiterlesen…

Print Friendly, PDF & Email

Das Gespür der Kanzlerin für Volksmeinungen

Warum steht die Bundeskanzlerin derzeit bei der Volksmeinung im positiven Licht? Warum wird der prozentuale Vorsprung der CDU gegenüber der SPD wieder größer? Die Kanzlerin hat ein Gespür für die mehrheitlichen Volksmeinungen und die SPD eben nicht. Die CDU zeigt, zumindest medienwirksam, dass Griechenland nicht bis zu dem Unendlichen zu stützen ist und damit trifft weiterlesen…

Print Friendly, PDF & Email

Die Politiker, die Vorbilder der Unverhältnismäßigkeit

Jetzt haben die Abgeordneten im Landtag von NRW doch ihre heißgeliebte Diätenerhöhung beschlossen, trotz der gerechtfertigten negativen Volksmeinung zu diesem Thema. Ein Beweis dafür, dass Bürgerproteste in der Politikerwelt keine Rolle spielen und alles was sie tun nur zu ihrem eigenen Wohl geschieht. Was ist denn die Aufgabe der Abgeordneten, außer sich selber wichtiger vorzukommen weiterlesen…

Print Friendly, PDF & Email

Die Politische- und die Arbeitswelt

Was ist der Unterschied zwischen Politikern, Führungskräften und Arbeitern? Alle gemeinsam üben ihre Tätigkeiten für Geld aus. Die Unterschiede liegen in den persönlichen Bestrebungen. Politiker geben vor sich persönlich für das Wohl der Menschen einzusetzen, Führungskräfte geben vor sich für das Wohl der Firma einzusetzen und Arbeiter führen die Vorgaben der anderen aus. Wenn bedacht weiterlesen…

Print Friendly, PDF & Email

Kleine Wahlvorschau

Welche Partei die Bundestagswahl 2013 gewinnt, könnte an den Belastungen des Volkes durch die Folgen der Eurokrise entschieden werden. Schafft es die CDU, dass unter Zuhilfenahme der Banken und Industrie die besonderen Belastungen des Volkes bis nach der Wahl hinauszuzögern sind, dann wird die CDU der klare Sieger sein. Die zweite sogenannte Volkspartei SPD hat weiterlesen…

Print Friendly, PDF & Email