Zur Ablenkung der miserablen Politik gibt es die Ehe für alle, ist auch einfacher als Masseneinwanderung abzuwehren und Altersarmut zu verhindern

Deutschlands Bürger haben in der Masse keine Sorgen, werden von der Politik und den Medien mit unwichtigen Meldungen bei Laune gehalten und das Banale funktioniert. Erzielte Merkel sogar schon Stimmengewinne weil sie den Bürgern die Wunschkennzeichen erlaubte, so strahlt das Volk heute erst recht, weil Merkel die Ehe für alle, großzügig wie sie nun mal weiterlesen…

Print Friendly, PDF & Email

Sanktionen gegen Russland zur Gewinnoptimierung des Kriegstreibers USA. Medienmanipulation, emissionsfreie Autos, systemkonforme Steuergeldumverteilung und gewünschte Bildung von Parallelgesellschaften

Die USA sind der Kern allen Übels auf der Welt. Dieses ist keine neue Erkenntnis, nur fast alle Politiker und ihre angeschlossenen Mainstream-Medien versuchen dem deutschen Volk genau das Gegenteil beizubringen. Mit Erfolg, denn der Großteil der Bevölkerung glaubt den manipulierten Medien genauso wie den Pastor in der Kirche. Glauben heißt nicht Wissen und deshalb weiterlesen…

Print Friendly, PDF & Email

Ehe, Scheidung, Alleinsein, Prostituierte

Das Ehe- und Scheidungsrecht, dass die Handschrift von wechselnden Parteien in der Regierungsverantwortung trägt, ist ein großes Hindernis für die Familienbildung. Ehen können nur noch aus unüberlegten Gefühlen heraus geschlossen werden. Die Politiker klagen einerseits, dass die Geburtenraten sinken und andererseits erstellen sie alle gesetzlichen Vorgaben das dieses so ist. Es ist Parteienlogik auf niedrigen weiterlesen…

Print Friendly, PDF & Email

Regierung plant neues Unterhaltsrecht bei der Scheidung, Gerechtigkeit oder neue Staatsabsicherung?

Die Bundesregierung erwägt das Scheidungsrecht neu zu regeln, indem die Unterhaltszahlungen dem sozial stärkeren Partner aufzuerlegen sind. Es soll eine Novellierung zu der 2008 praktisch abgeschafften Unterhaltsregelung, die nur im Zusammenhang mit der Kindererziehung stand, zur Wiedereinführung gelangen. Als in den 70er Jahren bei der Scheidungsreform die Schuldfrage abgeschafft wurde und die Rechtssprechung nur noch weiterlesen…

Print Friendly, PDF & Email

Die Ehe, der politisch gewünschte Zwangszusammenhalt, oder die zahlende Zuständigkeit im Parteienstaat

Die deutsche Gesetzgebung schafft Verzweiflung bei den Menschen, die nicht immer in den Vorstellungen der Politiker leben möchten. Doch die Vorstellungen gelten nur für das einfache Volk, nicht für die Reichen und den Politikern selbst. Durch komplexe, ungerechte und unnötig komplizierte Gesetzesgestaltung wollen Politiker gesetzliche Zwangsgemeinschaften schaffen, die psychologische Behandlungen zur Folge haben. Ein hervorzuhebender weiterlesen…

Print Friendly, PDF & Email

Ehe, Scheidung, Versorgungsausgleich, Gesetz

Der deutsche Gesetzgeber, sprich Politiker, ist der absolute Spezialist in schwammigen Formulierungen von Gesetzestexten. Eigentlich bleiben Gesetze nur ständige Gesetzesvorlagen für Richter, Staatsanwälte, Rechtsanwälte, Steuerberater und unzählige verfahrensbegleitende Beamte und Angestellte. Hier werden jährlich Millionen bis Milliarden umgesetzt und rechtfertigen den Beamten ihren mehr oder weniger nützlichen Arbeitsplatz, sowie den freiberuflichen Kanzleien. Ausgearbeitet werden die weiterlesen…

Print Friendly, PDF & Email

Scheidung in Deutschland

Die deutschen Gesetze sind so ausgelegt, dass immer eine Person gesucht wird die für eine andere Person zuständig ist. Diese Person wird von dem Staat auch meistens gefunden. Bei diesen Gesetzesfindungen sind natürlich aus Sicht des Staates keine Fehler gemacht worden, doch er hat viele Einzelschicksale geschaffen. Egal ob es Eltern- oder Ehegattenunterhalte sind. Das weiterlesen…

Print Friendly, PDF & Email