Nur wer haftungslos ist kann machen was er will…

Wer sich fragt warum Politiker häufig so seltsame Entscheidungen treffen, sollte ein wenig über die politische Struktur nachdenken. Politiker agieren haftungslos und für alle politischen Fehler tritt das gesamte Volk in Haftung. Oftmals erst Jahre später und kaum jemand erinnert sich, wer denn die Verursacher waren. Viele Steuer- und Abgabenerhöhungen sind die Folgen schwerer politischer Fehlleistungen, die bereits einige Jahre zurück liegen. Das Volk zahlt immer noch kräftig dafür und die verursachenden Politiker erhalten bereits vom Steuerzahler ihr überdimensioniertes Ruhegeld, oder haben hochdotierte Posten in der Wirtschaft ergattert.

Die meisten der unzähligen Abgeordneten in den Bundes-, Länder-, EU- und Stadtparlamenten sind lediglich Berufspolitiker wegen dem überdimensionierten Einkommen und den erhaltenden zusätzlichen Annehmlichkeiten. Ihre Aufgabe ist nach Vorgabe ihrer jeweiligen Fraktionsvorsitzenden die Stimmen abzugeben, um den demokratischen Anschein (den es nicht gibt) zu wahren. Es bestimmen lediglich eine Handvoll Politiker, die anderen sind willige Komparsen die aus Steuergeldern gemästet werden.

Aber auch die bestimmenden Politiker haben ihre Gehilfen, dafür hält sich der Staat ein zwangsgebührenfinanziertes eigenes Medienkartell. Damit die nichtstaatlichen Medienkonzerne ebenfalls konform berichten findet nicht selten eine über Steuermitteln finanzierte Unterstützung statt, oder die Parteien sind gleich Inhaber, bzw. Mitinhaber, der Medienkonzerne. Dazu kommen noch diverse aus Steuermitteln finanzierte Stiftungen und NGOs. Ein immer größer werdender Staatsbeamtenapparat agiert unterhalb der Politik, der jedoch schon längst nicht mehr ausreicht. Externe Beraterfirmen übernehmen zusehends die Aufgaben der Staatsbeamten, erstellen Gutachten und Handlungsweisen für die Politik. Dabei wird akribisch darauf geachtet, dass alle Gutachten und Handlungsweisen den jeweiligen Ideologien der regierenden Parteien entsprechen. Liefern Beraterfirmen keine ideologiekonformen Ergebnisse, werden sie ausgetauscht und zwar solange, bis das gewünschte ideologiekonforme Konzept endlich vorhanden ist.

Weil Ideologie rein gar nichts mit Vernunft zu tun hat, bekommt das Volk innerhalb der Corona Krise oder bei der Klimahysterie die widersprüchlichsten und ungereimtesten politischen Aussagen. Masken nützen nichts hieß es, weil keine vorhanden waren. Waren Masken da, mussten sie sogar ohne erkennbaren Sinn an der freien Luft getragen werden. Geschäfte müssen trotz aller Hygienemaßnahmen schließen, obwohl die Infektionsherde ganz wo anders liegen, aber zu den politischen Tabuzonen gehören. Jetzt darf nur mit Schnelltest eingekauft werden, 3 Stunden an der Teststelle anstehen und freudig den Test bezahlen um anschließend ein Hemd kaufen zu dürfen. Als nächster Schritt folgt die Impfung und nur Geimpfte dürfen noch am Leben teilnehmen. Hier soll ein ganzes Volk mit nicht ausreichend getesteten, Gen manipulierten Impfstoffen als „Versuchskaninchen“ dienen und dazu jedes Jahr die Impfung wiederholen. Doch dann sind bereits andere Viren aktiv und die Politik wird wieder falsch agieren. Genau so chaotisch verfolgt die Politik ihre Klimahysterie, alle Atom- und Kohlekraftwerke sind abzuschalten, aber der Verkehr ist zu elektrifizieren. Kein ausreichender Strom, keine Ladestationen, aber jeder soll ein E-Fahrzeug fahren. Wie es ausgeht ist vorprogrammiert, kaum noch Individualverkehr und dann nur noch für die gehobene Schicht, dazu eine zerstörte Wirtschaft mit vielen Arbeitslosen im Schlepptau.

Am Ende der Corona- und Klimahysterie hat die Politik das Volk mit Billionen Euro neu verschuldet, woran es Jahrzehnte abzuzahlen hat. Die Lebensqualität wird ebenfalls um Jahrzehnte zurückgeführt, alles was heute noch als normal erscheint wird zu einem Luxusgut. Eine Mangelwirtschaft mit hohen Preisen wird entstehen und die verursachenden, haftungslosen Politiker lassen sich obendrein vom Volk weiter fürstlich bezahlen und leben abgeschottet in ihrer eigenen Welt. Erich und seine Genossen lassen grüßen…

Print Friendly, PDF & Email