Die Marktkapitalisierung von Netflix stieg in einem Jahr um 85 Mrd. USD, und der Umsatz stieg bei einer Pandemie um 23%

Von Jastra Kranjec

Netflix hat im letzten Jahr einen Anstieg seiner Einnahmen und Abonnentenzahlen verzeichnet, da Millionen von Menschen aufgrund der Sperrungen die tägliche Unterhaltung bequem von zu Hause aus benötigen.

Nachdem die Ergebnisse des vierten Quartals 2020 zeigten, dass der Streaming-Riese zum ersten Mal mehr als 200 Millionen Abonnenten erreichte, stiegen auch die Aktien von Netflix, was zu einem beeindruckenden Wachstum der Marktkapitalisierung führte.

Nach Angaben von TradingPlatforms.com stieg die Marktkapitalisierung von Netflix im Jahresvergleich um 85 Mrd. USD und erreichte letzte Woche 225 Mrd. USD.

Umsatz um 4,8 Mrd. USD bei COVID-19-Sperrung gestiegen

Netflix hat vom Boom des Bleibens zu Hause profitiert, der das Wachstum seiner Nutzerbasis, seines Umsatzes und seines Aktienkurses vorangetrieben hat.

Im Januar 2020 belief sich der Gesamtwert der Netflix-Aktien auf 148,6 Mrd. USD, wie aus den YCharts-Daten hervorgeht. Nachdem die Marktkapitalisierung des Unternehmens im Februar auf 170,1 Mrd. USD gestiegen war, sank sie im März auf 140,3 Mrd. USD.

Statistiken zeigen jedoch, dass sich die Netflix-Aktie schnell erholte und die Marktkapitalisierung im Juni 191,8 Mrd. USD erreichte, was einem Anstieg von fast 40% in drei Monaten entspricht. Der steigende Trend setzte sich zum Jahresende fort. Der Gesamtwert der Netflix-Aktien stieg im Dezember auf fast 230 Mrd. USD, ein Anstieg von 81 Mrd. USD seit Jahresbeginn.

Im Januar erreichten die Netflix-Aktien jedoch ein Allzeithoch. Nachdem das Unternehmen in seinem Ergebnisbericht für das vierte Quartal 2020 bekannt gegeben hatte, dass es Aktienrückkäufe erwägt und zum ersten Mal 200 Millionen Abonnenten überschritten hat, stiegen seine Aktien an einem Tag um fast 20%, der größte Sprung seit 2016, und die Marktkapitalisierung stieg auf fast 260 Mrd. USD.

Obwohl im Februar und März ein leichter Rückgang zu verzeichnen war und die Marktkapitalisierung letzte Woche auf 225 Mrd. USD sank, bedeutet dies immer noch einen Anstieg von 60% gegenüber dem Vorjahr.

Im Jahr 2020 erzielte Netflix einen Umsatz von fast 25 Mrd. USD gegenüber 20,1 Mrd. USD im Jahr 2019 und setzte damit das beeindruckende Wachstum des Unternehmens gegenüber dem Vorjahr in den letzten zehn Jahren fort. Die nordamerikanischen Nutzer erwirtschafteten mehr als 45% dieses Wertes oder 11,5 Mrd. USD gegenüber 10 Mrd. USD im Vorjahr.

Die in den USA und Kanada erzielten Umsätze waren 50% höher als die in Europa erzielten Einnahmen und mehr als dreimal so hoch wie die in Lateinamerika erzielten Umsätze. Das Unternehmen verzeichnete jedoch auch ein beeindruckendes Umsatzwachstum in der Region Asien-Pazifik, das erstmals 2 Mrd. USD überstieg.

Der Gewinnbericht 2020 des Unternehmens ergab auch, dass der Video-Streaming-Riese 2020 einen Nettogewinn von 2,76 Mrd. USD erzielte oder 48% mehr als 2019.

Fast 37 Millionen neue Abonnenten im Jahr 2020, der höchste Anstieg seit Jahresbeginn

Im Jahr 2020 fügte Netflix 36,6 Millionen Abonnenten hinzu, da Sperren die Menschen dazu zwangen, zu Hause zu bleiben. Dies war der höchste Anstieg seit Jahresbeginn. Im vierten Quartal 2019 hatte die Video-Streaming-Plattform weltweit 167 Millionen Abonnenten. In den nächsten sechs Monaten stieg diese Zahl auf 193 Millionen und stieg weiter an. Bis Ende Dezember letzten Jahres stieg die Zahl der Netflix-Abonnenten um weitere 10 Millionen und erreichte weltweit 203 Millionen.

Die Mehrheit der Abonnenten oder fast 74 Millionen kamen aus den USA und Kanada. Europa, der Nahe Osten und Afrika waren mit 66,7 Millionen Abonnenten der zweitgrößte Netflix-Markt.

Lateinamerika und der asiatisch-pazifische Raum folgten mit 37,6 Millionen bzw. 25,5 Millionen Netflix-Abonnenten.

Die vollständige Geschichte kann hier gelesen werden: https://tradingplatforms.com/blog/2021/03/24/netflixs-market-cap-jumped-by-85b-in-a-year-revenue-up-by-23-amid-pandemic/

Originaltext

Netflix’s Market Cap Jumped by $85B in a Year, Revenue Up by 23% Amid Pandemic

 

Netflix has seen its revenue and subscriber numbers surge in the last year, as the lockdowns left millions in need of daily entertainment in the comfort of their homes.

After the company’s Q4 2020 earnings revealed the streaming giant hit over 200 million subscribers for the first time, Netflix’s stocks also surged, leading to an impressive market cap growth.

According to data presented by TradingPlatforms.com, Netflix’s market cap jumped by $85bn year-over-year, reaching $225bn last week.

Revenue Jumped by $4.8B Amid COVID-19 Lockdown

Netflix has benefitted from the stay-at-home boom, which pushed the growth of its user base, revenues, and stock price.

In January 2020, the combined value of Netflix shares amounted to $148.6Bn, revealed the YCharts data. After jumping to $170.1bn in February, the company’s market cap plunged to $140.3bn in March.

However, statistics show Netflix stock quickly bounced back with the market cap reaching $191.8bn in June, almost a 40% increase in three months. The rising trend continued by the end of the year, with the combined value of Netflix shares surging to almost $230bn in December, an $81bn increase since the beginning of the year.

However, in January, Netflix stocks hit an all-time high. After the company revealed in its Q4 2020 earnings report that it was considering stock buybacks and had surpassed 200 million subscribers for the first time, its stocks soared nearly 20% in a day, the largest jump since 2016, with the market cap skyrocketing to almost $260bn.

Although February and March witnessed a slight drop with the market cap slipping to $225bn last week, this still represents a 60% increase year-over-year.

In 2020, Netflix reported revenue of almost $25bn, up from $20.1bn in 2019, continuing the impressive year-on-year growth the company has enjoyed over the last decade. The North American users generated more than 45% of that value, or $11.5bn, up from $10bn billion in the previous year.

Revenues generated in the United States and Canada were 50% bigger than the amount brought in from Europe and more than triple the revenues generated in Latin America. However, the company also witnessed impressive growth in revenue from the Asia Pacific region, surpassing $2bn for the first time.

The company’s 2020 earnings report also revealed the video streaming giant had a total net income of $2.76bn in 2020 or 48% more than in 2019.

Almost 37 Million New Subscribers in 2020, the Highest Increase in a Year

In 2020, Netflix added 36.6 million subscribers as lockdowns forced people to stay at home, the highest increase in a year. In the fourth quarter of 2019, the video streaming platform had 167 million subscribers worldwide. Over the next six months, this figure jumped to 193 million and continued rising. By the end of December last year, the number of Netflix subscribers jumped by another 10 million, reaching 203 million globally.

The majority of subscribers or almost 74 million were from the United States and Canada. Europe, the Middle East, and Africa ranked as the second-largest Netflix market with 66.7 million subscribers.

Latin America and Asia Pacific followed with 37.6 million and 25.5 million Netflix subscribers, respectively.

The full story can be read here: https://tradingplatforms.com/blog/2021/03/24/netflixs-market-cap-jumped-by-85b-in-a-year-revenue-up-by-23-amid-pandemic/

Print Friendly, PDF & Email