Tesla lieferte im vierten Quartal 2020 180.600 Fahrzeuge aus – 30% mehr als im dritten Quartal

Von Rex Pascual

Tesla und der rätselhafte Gründer Elon Musk waren in den letzten Monaten regelmäßig in den Nachrichten für die beeindruckende Leistung des Unternehmens im Jahr 2020. Musk wollte schon lange mit seinen Elektroautos den Mainstream-Markt durchbrechen, und es scheint, dass er es endlich geschafft hat. Nach Angaben von TradingPlatforms.com verkaufte Tesla im vierten Quartal 2020 30% mehr Autos als im dritten Quartal, was einer vierteljährlichen Gesamtzahl von über 180.000 Autos entspricht.

Tesla hat den Mainstream durchbrochen

Teslas Q4-Produktion und -Lieferung im vierten Quartal haben Teslas Platz im Mainstream gefestigt. Im vierten Quartal 2020 lieferte Tesla 180.600 Einheiten aus und produzierte knapp die gleiche Anzahl. Bei den Lieferungen bedeutet dies eine Steigerung des QoQ um 30% und des Jahres um mehr als 70%. In ähnlicher Weise stieg das Produktionsniveau mit der Gesamtzahl der im vierten Quartal produzierten Autos um 24% gegenüber dem Vorquartal und um über 70% gegenüber dem Vorjahr.

Im Jahr 2020 war Tesla mit geschätzten 499.535 verkauften Einheiten weltweit führend im Verkauf von Plug-in-Elektrofahrzeugen und verdoppelte damit den zweithöchsten Wert auf der Liste, Volkswagen. Damit konnte Tesla mit 17,95% den größten Anteil am Markt für Plug-in-Elektrofahrzeuge übernehmen. Volkswagen war der einzige andere Hersteller, der mit 12,6% einen zweistelligen Marktanteil hatte.

Teslas Weg zur Massenmarktproduktion

Teslas Reise als Unternehmen begann 2003, aber erst 2008 begann das Unternehmen mit der Produktion seines ersten Fahrzeugs, des Tesla Roadster. Der Roadster gehörte zur Kategorie der Premium-Sportwagen, die Musk als notwendigen Einstiegspunkt für Teslas Elektroauto-Geschäft akzeptierte, bevor er sein Hauptziel erreichen konnte, den Mainstream zu durchbrechen.

Mit den nächsten beiden Fahrzeugmodellen, der Luxuslimousine Modell S und dem Luxus-SUV Modell X, hat Tesla in der Automobilwelt richtig Wellen geschlagen. Das Modell S wurde in den Jahren 2015 und 2016 nicht nur zum weltweit meistverkauften Plug-in-Elektroauto, Tesla erhielt auch zahlreiche Auszeichnungen für die Automobilindustrie.

2017 begann Tesla mit dem Verkauf seines vierten Fahrzeugs, des Tesla Model 3, das das erste Tesla-Auto war, das wirklich für den Massenmarkt bestimmt war. Im Jahr 2020 war das Modell 3 das weltweit meistverkaufte Plug-in-Elektrofahrzeugmodell mit mehr als der dreifachen Verkaufsmenge des zweitplatzierten Wuling HongGuang Mini EV.

Weitere Statistiken und Informationen finden Sie unter: https://tradingplatforms.com/blog/2021/02/23/tesla-delivered-180600-vehicles-in-q4-2020-30-more-than-q3/

Originaltext

Tesla Delivered 180,600 Vehicles in Q4 2020 – 30% More than Q3

Tesla and enigmatic founder, Elon Musk have been on the news regularly in recent months for the company’s impressive performance in 2020. Musk has long wanted to break through the mainstream market with his electric cars and it seems that he has finally done it. According to data presented by TradingPlatforms.com, Tesla sold 30% more cars in Q4 of 2020 compared to Q3, for a quarterly total of over 180K cars.

Tesla Has Broken Through the Mainstream

Tesla’s Q4 car production and delivery have cemented Tesla’s place in the mainstream. In Q4 of 2020, Tesla delivered 180,600 units and produced just under that same number. In terms of deliveries that is a 30% QoQ increase and a more than 70% YoY increase. Production levels increased similarly with the total number of cars produced in Q4 a 24% QoQ increase and over 70% YoY increase.

In 2020, Tesla also led the world in plug-in electric vehicle sales with an estimated 499,535 units sold more than doubling the next highest on the list, Volkswagen. This allowed Tesla to take the largest share of the plug-in electric vehicle market with 17.95%. Volkswagen was the only other producer that had a double-digit share of the market with 12.6%.

Tesla’s Path to Mass Market Production

Tesla’s journey as a company began in 2003 but it was not until 2008 that the company began production of its first vehicle, the Tesla Roadster. The Roadster was of the premium sports car category which Musk accepted as the needed entry point for Tesla’s electric car business before he could proceed to his main goal of breaking through the mainstream.

With its next two vehicle models, the luxury Sedan Model S and the luxury SUV Model X,  Tesla started really making waves in the automotive world. Not only did the Model S become the best-selling plug-in electric car globally for the years 2015 and 2016, Tesla was doing so while also bagging numerous automotive awards.

In 2017 Tesla began selling its fourth vehicle, the Tesla Model 3 which was the first Tesla car truly meant for the mass market. In 2020, the Model 3 was the best selling plug-in electric vehicle model worldwide, with more than three times the amount sold of 2nd placed Wuling HongGuang Mini EV.
You can read more about the story with more statistics and information at:  https://tradingplatforms.com/blog/2021/02/23/tesla-delivered-180600-vehicles-in-q4-2020-30-more-than-q3/

Print Friendly, PDF & Email