COVID-19 führt bei der chinesischen Filmindustrie zu einem Rückgang der Einnahmen an den Kinokassen um fast 70%

Von Rex Pascual

Chinas Filmindustrie hat sich in den letzten zehn Jahren zu einer der größten der Welt entwickelt und will ihren Erfolg über viele Jahrzehnte fortsetzen. Die Coronavirus-Pandemie von 2020 hat jedoch die starke Dynamik der Branche gebremst. Nach Angaben von TradingPlatforms.com gingen die Einnahmen der chinesischen Filmindustrie an den Abendkassen im Jahr 2020 um 68,23% zurück.

Vor COVID-19 verzeichnete Chinas Filmindustrie ein enormes Wachstum

Chinas Filmindustrie hat sich kürzlich zu einem wichtigen Akteur in der globalen Filmindustrie entwickelt. Bevor COVID-19 die globale Landschaft veränderte, sollte die chinesische Filmindustrie von 2018 bis 2025 um erstaunliche 91,2% wachsen. Der Umsatz an Chinas Kinokassen stieg von 2012 bis 2019 ebenfalls eindrucksvoll um über 275%. Der Umsatz belief sich 2019 auf 64,27 Mrd. Yuan (rund 10 Mrd. USD).

Die Zahl der in China verkauften Kinokarten hat im letzten Jahrzehnt ebenfalls dramatisch zugenommen, als eine jüngere, wohlhabendere Mittelschicht zu echten Kinogängern wurde. Im Jahr 2019 wurden in China über 1,7 Milliarden Kinokarten verkauft, verglichen mit 284 Millionen im Jahr 2010 – eine Steigerung von über 500%. Um dem Anstieg der Nachfrage gerecht zu werden, stieg die Anzahl der Kinoleinwände in China von 2010 bis 2019 ebenfalls um über 1000%, mit insgesamt fast 70.000 Bildschirmen im Jahr 2019.

Die Filmproduktion in China nahm im gleichen Zeitraum vor COVID-19 ebenfalls deutlich zu. Im Jahr 2019 wurden in China nach dem Rekordhoch von 1082 im Jahr 2018 1037 Filme produziert. Von diesen Filmen waren 850 Spielfilme im Jahr 2019 und ein Rekordhoch von 902 Spielfilmen im Jahr 2018. Die Einnahmen aus der inländischen chinesischen Filmproduktion stiegen ebenfalls um über 50% 2015-2019 von 27,14 Mrd. Yuan (4,2 Mrd. USD) auf 41,18 Mrd. Yuan (6,4 Mrd. USD).

Einnahmen an den Abendkassen gingen im Jahr 2020 aufgrund von COVID-19 um fast 70% zurück

In Wuhan, China, wurde das COVID-19-Virus erstmals identifiziert, und China war das erste Land der Welt, das das Virus bekämpfen musste. Wie in vielen Ländern wirkte sich die Pandemie negativ auf viele Branchen aus, und die chinesische Filmindustrie war eine davon. Der Aufstieg der chinesischen Filmindustrie in jüngster Zeit hat die Auswirkungen der Pandemie noch deutlicher gemacht.

Fast 70% weniger Kinokarten wurden im Jahr 2020 verkauft, was zu einem Umsatzrückgang von über 40 Mrd. Yuan (6,2 Mrd. USD) führte, 68,2% weniger als 2019. Dies ist eine deutliche Auswirkung der Pandemie, da die Menschen gezwungen waren, zu Hause zu bleiben und sich zu schützen. Die Filmproduktion ging ebenfalls dramatisch zurück, da die Pandemie eine Vielzahl logistischer Hindernisse darstellte, die die Beschäftigung und die Einkommensquelle vieler Menschen beeinträchtigten.

Die Film- und Spielfilmproduktion ging im Vergleich zu 2019 um 37% zurück. Dies war die niedrigste Zahl seit über 5 Jahren. Positiv ist zu vermerken, dass die Anzahl der Filmleinwände im Jahr 2020 immer noch gestiegen ist, was möglicherweise eine positivere Zukunft nach COVID-19 darstellt. Die Gesamtzahl der Filmleinwände in China stieg im Jahr 2020 auf über 75.000, was darauf hindeuten könnte, dass sich die Nachfrage voraussichtlich erholen wird, sobald die Pandemie weltweit unter Kontrolle ist.

Weitere Statistiken und Informationen finden Sie unter: https://tradingplatforms.com/blog/2021/02/17/covid-19-causes-almost-70-drop-in-box-office-revenue-for-chinas-film-industry/

Originaltext

COVID-19 Causes Almost 70% Drop in Box Office Revenue for China’s Film Industry

China’s film industry has become one of the biggest in the world in the last decade and looks to continue its success for many decades to come. However, the Coronavirus pandemic of 2020 put a hold on the strong momentum of the industry. According to data presented by TradingPlatforms.com, Box Office revenue from China’s film industry declined by 68.23% in 2020.

Prior To COVID-19 China’s Film Industry Was Experiencing Tremendous Growth

China’s film industry recently become a major player in the global film industry. Before COVID-19 changed the global landscape, the Chinese film industry was projected to grow by a staggering 91.2% from 2018-2025. Revenue from China’s box office also impressively grew by over 275% from 2012-2019, with revenue amounting to 64.27B Yuan (around $10B) in 2019.

The number of movie tickets sold in China has also dramatically increased in the last decade as a younger more affluent middle class became bona fide moviegoers. In 2019, over 1.7B movie tickets were sold in China compared to 284M in 2010 – an increase of over 500%. To fulfil the increase in demand, the number of cinema screens in China also rose by over 1000% from 2010-2019, with a total of almost 70K screens in 2019.

Movie production in China also significantly increased in the same time period before COVID-19. In 2019 there were 1037 movies produced in China after 2018’s record high of 1082.  Of these films, 850 were feature films in 2019 and a record high of 902 feature films for 2018. Revenue from domestic Chinese movie production also rose by over 50% from 2015-2019, from  27.14B Yuan ($4.2B) to 41.18B Yuan ($6.4B).

Box Office Revenue Down Almost 70% in 2020 Due to COVID-19

Wuhan, China was where the COVID-19 virus was first identified, and China was the first country in the world that had to fight the virus. As with many countries, the pandemic affected many industries negatively, and the Chinese film industry was one of them. The rise of China’s film industry in recent times made the effects of the pandemic even more pronounced.

Almost 70% fewer movie tickets were sold in 2020 resulting in a decrease in revenue of over 40B Yuan ($6.2B), 68.2% lower than 2019’s numbers. This is a clear impact of the pandemic as people were forced to stay home and protect themselves. Movie production also dramatically decreased as the pandemic presented a plethora of logistical obstacles, a blow to many people’s employment and source of income.

There was a 37% decrease in film and feature film production compared to 2019, in what has been the lowest number in over 5 years. On a positive note, the number of movie screens still increased in 2020, perhaps painting a more positive future post-COVID-19. The total number of movie screens in China increased to over 75K in 2020 which could suggest that demand is expected to rebound once the pandemic is under control around the globe.
You can read more about the story with more statistics and information at: https://tradingplatforms.com/blog/2021/02/17/covid-19-causes-almost-70-drop-in-box-office-revenue-for-chinas-film-industry/

Print Friendly, PDF & Email