Ubers Nettoumsatz im zweiten Quartal 2020 um 50% gesunken – Auswirkungen von COVID-19 auf die Ride-Sharing-App

Von Rex Pascual

COVID-19 störte viele Branchen, die vor den schwierigen Tagen des Jahres 2020 florierten. Eine der größten globalen Marken, die zweifellos von der Pandemie schwer getroffen wurde, war Uber. Nach Angaben von Stock Apps ging der vierteljährliche Nettoumsatz der Mitfahrgelegenheits-App im zweiten Quartal 2020 um fast 50% zurück.

Ubers vierteljährlicher Nettoumsatz ging im zweiten Quartal 2020 um fast 50% zurück

Uber ist ein Unternehmen, das seit seiner Gründung im Jahr 2009 floriert. Sein Erfolg erstreckte sich über die Küsten der USA hinaus und war zum jetzigen Zeitpunkt in über 60 Ländern und über 900 Ballungsräumen tätig. Da Sperren jedoch die Bewegung auf der ganzen Welt einschränkten, um sich vor den Auswirkungen der Pandemie zu schützen, wurde die Mitfahrgelegenheit unweigerlich direkt getroffen. Im zweiten Quartal 2020 ging der Nettoumsatz von Uber von 3,3 Mrd. USD im ersten Quartal auf 1,9 Mrd. USD im zweiten Quartal zurück – ein Rückgang um 40%. Die Q2-Zahl ist ebenfalls fast 50% niedriger als das Hoch von 3,7 Mrd. USD aus dem vierten Quartal 2019.

Rückgänge bei Fahrten, monatlich aktiven Benutzern und Buchungen tragen zu einem starken Abschwung bei

Während Uber kürzlich auf andere Dienste wie Uber Eats ausgeweitet wurde, war und ist es in erster Linie als Mitfahrgelegenheit bekannt. Die Zukunft sah für die Branche vielversprechend aus und Uber dominierte den Raum. Die COVID-19-Pandemie macht die Zukunft der Branche jedoch sehr ungewiss. Sobald die Pandemie im März 2020 weltweit Einzug hielt, begannen einige wichtige Kennzahlen für Uber zu sinken, was zu einem deutlichen Rückgang des Nettoumsatzes beitrug. Die weltweiten Bruttobuchungen von Uber erreichten im vierten Quartal 2019 einen Höchststand von etwas mehr als 18 Mrd. USD, gingen jedoch im zweiten Quartal 2020 um 43,6% auf etwas mehr als 10 Mrd. USD zurück.

Die Bereitstellung von Mobilität ist das Rückgrat des Geschäfts von Uber. Als Sperren auf der ganzen Welt die Bewegung einschränkten, wurde der Mitfahrservice von Uber für die meisten nicht mehr als Notwendigkeit angesehen. Im vierten Quartal 2019 gab Uber weltweit fast 2 Milliarden Fahrten ab, was einem Rückgang von mehr als 61% auf nur 737 Millionen Fahrten im zweiten Quartal 2020 entspricht. Die monatlichen aktiven Nutzer von Uber gingen im gleichen Zeitraum, in dem die meisten Menschen zur Arbeit gezwungen wurden, ebenfalls um über 50% zurück von zu Hause aus und brauchte keine Mitfahrgelegenheit.

Leichte Erholung im dritten Quartal, aber nicht annähernd die Zahlen von 2019

Uber hat es geschafft, sich in allen oben genannten Kennzahlen für das dritte Quartal 2020 zu erholen, als sich die Situation weltweit zu verbessern begann, aber die Zahlen sind immer noch kein Vergleich zu den 2019 erreichten Werten, ein klarer Effekt der Coronavirus-Pandemie. Der Nettoumsatz im dritten Quartal 2020 von 2,8 Mrd. USD ist immer noch um mehr als 20% niedriger als im gleichen Zeitraum des Jahres 2019.

Es ist wichtig anzumerken, dass viele Länder immer noch eine zweite und dritte Welle erleben und die Erholung daher möglicherweise nur von kurzer Dauer ist. Angesichts der unterschiedlichen Situationen auf der ganzen Welt, insbesondere in wichtigen Ballungsräumen, in denen Uber tätig ist, ist die unmittelbare Zukunft für Uber immer noch voller Unsicherheiten.

Weitere Statistiken und Informationen finden Sie unter: https://stockapps.com/ubers-net-revenue-down-50-in-q2-of-2020-covid-19s-impact-on-the-ride-sharing-app/

Originaltext

Uber’s Net Revenue Down 50% in Q2 of 2020 – COVID-19’s Impact on the Ride-Sharing App

COVID-19 disrupted many industries that were flourishing prior to the difficult days of 2020. One of the biggest global brands that was undoubtedly hit hard by the pandemic was Uber. According to data presented by Stock Apps, the ride-sharing app’s quarterly net revenue decreased by almost 50% in Q2 of 2020.

Uber’s Quarterly Net Revenue Down Almost 50% In Q2 Of 2020

Uber is a company that has been flourishing since its inception in 2009. Its success extended beyond the shores of the US,with operations in 60+ countries and over 900 metropolitan areas as of writing. However, as lockdowns restricted movement around the world in a bid to shelter from the effects of the pandemic, the ride-sharing app inevitably sustained a direct hit. In Q2 of 2020 Uber’s Net Revenue decreased from $3.3B in Q1 to 1.9B in Q2 – a 40% decrease. The Q2 number is also almost 50% lower than the high of $3.7B from Q4 2019.

Decline in Rides, Monthly Active Users, and Bookings Contribute to Sharp Downturn

While Uber has recently expanded to other services such as Uber Eats, it was and still is primarily known as a ride-sharing app. The future looked bright for the industry and Uber dominated the space, however, the COVID-19 pandemic makes the future of the industry very uncertain. As soon as the pandemic took hold around the globe in around March of 2020, several key metrics for Uber began to decline contributing to the significant decrease in net revenue. Uber’s global gross bookings reached a high of just over $18B in the fourth quarter of 2019  but dropped by 43.6% in Q2 of 2020 to just over $10B.

Providing mobility is the backbone of Uber’s business and when lockdowns around the world restricted movement, Uber’s ride-sharing service was no longer deemed a necessity for most. In Q4 of 2019 Uber gave almost 2 billion rides worldwide which dropped by more than 61% to just 737 million rides in Q2 of 2020. Uber’s monthly active users also dropped by over 50% in the same time period as most people were forced to work from home and had no need for the ride-sharing app.

Slight Recovery in Q3 But Not Close to 2019’s Numbers

Uber did manage to recover in all the metrics above for Q3 2020 as things began to improve around the world but the numbers are still no comparison to the levels reached in 2019, a clear effect of the Coronavirus pandemic. Q3 2020’s net revenue of $2.8B is still more than 20% lower compared to the same period in 2019.

It is important to note that many countries are still experiencing second and third waves and so the recovery might still be short-lived. With varying situations around the world especially in key metropolitan areas where Uber operates, the immediate future is still full of uncertainty for Uber.

You can read more about the story with more statistics and information at: https://stockapps.com/ubers-net-revenue-down-50-in-q2-of-2020-covid-19s-impact-on-the-ride-sharing-app/

 

Print Friendly, PDF & Email