Globale VPN-Downloads steigen im Jahr 2020 auf 277 Millionen, arabische Länder führen

Von Valentina Perez

Laut Daten, die auf dem VPN Adoption Index von Atlas VPN basieren , erreichten die Downloads von Virtual Private Network (VPN) im Jahr 2020 weltweit 277 Millionen.

Ein virtuelles privates Netzwerk verbirgt die reale IP-Adresse des Benutzers und verschlüsselt seinen Browserverkehr. Diese Änderungen verhindern wiederum, dass neugierige Dritte wie Hacker, ISP (Internet Service Provider) oder sogar die Regierung die Online-Aktivitäten des Benutzers verfolgen.

Interessanterweise sind die Top 4 der VPN-Anwender arabische Länder, um genau zu sein: die Vereinigten Arabischen Emirate, Katar, Oman und Saudi-Arabien. Hier dringen VPNs im Durchschnitt in 44,75% des Marktes ein. Mit anderen Worten, 4 von 10 Bürgern in diesen Ländern haben im Jahr 2020 eine Virtual Private Network-Anwendung heruntergeladen.

Die Daten zeigen, dass die VPN-Akzeptanzrate mit der Strenge der Internet-Zensur und anderer Online-Beschränkungen in diesem Land korreliert. Die meisten dieser Länder verbieten Inhalte, die gegen die Werte des Islam verstoßen oder die Regierung kritisieren.

Auswirkungen von COVID-19 auf die VPN-Nutzung 

Strenge Internetbeschränkungen sind nicht die einzige treibende Kraft hinter der hohen VPN-Akzeptanzrate im letzten Jahr.

Ab Februar 2020 blieben die Menschen aufgrund der Schließung von Büros, öffentlichen Veranstaltungsorten und der Absage öffentlicher Versammlungen aufgrund der Pandemie zu Hause. Die Menschen nutzten das Internet häufiger, und viele von ihnen sahen sich Fernsehsendungen und Filme an.

Bestimmte Streaming-Dienste wie Netflix, BBC und Amazon Prime unterliegen jedoch geografischen Einschränkungen für die Anzeige des Inhalts. Ein VPN bietet jedoch eine Möglichkeit, diese Blockaden zu umgehen.

Darüber hinaus begann in vielen Unternehmen die Mehrheit der Mitarbeiter von zu Hause aus zu arbeiten. Um die Daten des Unternehmens vor Hackern zu schützen, forderten die Arbeitgeber ihre Mitarbeiter auf, VPNs zu verwenden.

Rachel Welch, COO von Atlas VPN, teilt ihre Erkenntnisse darüber, wie sich der VPN-Markt im Jahr 2020 verändert hat:

„ Das Jahr 2020 wird als ein Jahr in Erinnerung bleiben, in dem VPNs zum Mainstream wurden, da Millionen von Menschen inmitten der Coronavirus-Pandemie auf Remote-Arbeit umgestiegen sind . Um auf das Netzwerk eines Unternehmens zugreifen zu können, müssen die meisten Menschen unter anderem VPN verwenden, um sowohl ihre Daten als auch die ihrer Arbeitgeber zu schützen. “

Um den vollständigen Artikel zu lesen, in dem die 10 wichtigsten VPN-Anwender sowie die Gründe dafür analysiert werden, gehen Sie zu:

https://atlasvpn.com/blog/global-vpn-downloads-surge-to-277-million-in-2020-arab-countries-lead

Die zehn weltweit führenden Länder mit der höchsten VPN-Akzeptanzrate sind:

Pos. Land Downloads Population VPN-Einführung
1 Vereinigte Arabische Emirate 6,093,301 9,89 M. 61,61%
2 Katar 1,528,763 2,88 M. 53,06%
3 Oman 1,805,378 5,11M 35,36%
4 Saudi Arabien 10,081,329 34,81 M. 28,96%
5 Aserbaidschan 2,267,024 10,14 m 22,36%
6 Kuwait 933,664 4,27 M. 21,86%
7 Singapur 945.425 5,85 M. 16,16%
8 Indonesien 41.960.387 273,52 M. 15,34%
9 Großbritannien 8,192,613 67,89 M. 12,07%
10 Vereinigte Staaten 38,117,671 331M 11,52%

 

Originaltext

Global VPN downloads surge to 277 million in 2020, Arab countries lead 

According to data based on the VPN Adoption Index by Atlas VPN, Virtual Private Network (VPN) downloads reached 277 million in 2020 worldwide.

A Virtual Private Network hides the user’s real IP address and encrypts his browsing traffic. In turn, these changes prevent nosy 3-rd parties such as hackers, ISP (Internet Service Provider), or even the government from tracking the user’s online activities.

Interestingly, the top 4 VPN adopters are Arab countries, which, to be exact, are: The United Arab Emirates, Qatar, Oman, and Saudi Arabia. Here, on average, VPNs penetrate 44.75% of the market. In other words, 4 out of 10 citizens in these countries downloaded a Virtual Private Network application in 2020.

Data reveals the fact that the VPN adoption rate correlates with how strict the internet censorship and other online restrictions are in that country. Most of these countries ban any content that is against Islam values or criticizes the government.

COVID-19 impact on VPN usage 

Strict internet restrictions are not the only driving force behind the high VPN adoption rate last year.

From February 2020, people started staying at home due to the closure of offices, public venues and the cancellation of public gatherings caused by the pandemic. People began using the internet more often, with many of them choosing to watch TV shows and movies.

But certain streaming services, such as Netflix, BBC, and Amazon Prime, apply geo-restrictions for viewing the content. However, a VPN provides a way to bypass those blockages.

Moreover, in many companies, the majority of employees started working from home. In turn, to protect the company’s data from hackers, employers required their workers to use VPNs.

Rachel Welch, COO of Atlas VPN, shares her insights on how the VPN market shifted in 2020:

The year 2020 will be remembered as a year when VPNs became mainstream since millions of people shifted to remote work amidst the coronavirus pandemicAmong other things, to access a company’s network, most people have to use VPN to protect their as well as their employers’ data.”

To read the full article that analyzes the top 10 VPN adopters as well as the reasoning behind it, head over to:

https://atlasvpn.com/blog/global-vpn-downloads-surge-to-277-million-in-2020-arab-countries-lead

Print Friendly, PDF & Email