Die Olympischen Spiele 2021 in Tokio sind bereits die Spiele mit dem höchsten Budget in der jüngeren Geschichte – 7,2 Mrd. USD über dem Budget

Von Rex Pascual

Aufgrund der COVID-19-Pandemie wurden die Olympischen Spiele 2020 in Tokio auf 2021 verschoben, was das Land Japan noch mehr kosten wird als die beträchtliche Menge, die bereits für die Ausrichtung der Olympischen Spiele benötigt wird. Nach Angaben von Safe Betting Sites  sind die Olympischen Spiele in Tokio im Jahr 2021 mit rund 7,2 Mrd. USD über dem Budget bereits die Spiele mit dem höchsten Budget für absolute Dollarwerte

Olympische Spiele häufig über dem Budget – Tokio 2021 bereits am meisten über dem Budget in der Geschichte

Die Ausrichtung der Olympischen Sommerspiele wird als höchste Ehre für eine Nation angesehen, in der die reichsten Länder normalerweise darum kämpfen, die nächste prestigeträchtige Veranstaltung auszurichten. Die Kosten für die Ausrichtung der Olympischen Sommerspiele standen jedoch in der jüngeren Geschichte im Rampenlicht, da die Menschen sich der finanziellen Auswirkungen der Ausrichtung der Veranstaltung bewusster geworden sind.

Eine Studie der neueren Spiele zeigt, dass die Ausrichtung der Olympischen Spiele mit enormen Kosten verbunden ist und normalerweise zu einer Überschreitung des Budgets führt. Vor den Olympischen Spielen 2021 in Tokio beanspruchten die Barcelona-Spiele 1992 die unerwünschte Ehre, die Spiele mit dem höchsten Budget zu sein, da die endgültige Rechnung 7 Mrd. USD betrug – erstaunliche 266% gegenüber dem ursprünglichen Budget von 2,6 Mrd. USD. London 2012 ist mit einer endgültigen Rechnung von knapp 15 Mrd. USD die teuerste Veranstaltung der Olympischen Spiele in der Geschichte, obwohl das anfängliche Budget bereits bei knapp 9 Mrd. USD liegt.

COVID-19 Pandemie verschiebt Spiele 2020 und erhöht die Kosten und Kontroversen

Nachdem sowohl das Internationale Olympische Komitee (IOC) als auch die japanische Regierung weit verbreitete Kritik für eine Verzögerung bei der Verschiebung der Spiele trotz der klaren Gefahren von COVID-19 erhalten hatten, kündigte Premierminister Shinzo Abe Ende März schließlich an, dass die Spiele bis verschoben werden 2021.

Erste Einschätzungen der Verzögerung ergaben, dass die Kosten für die Verschiebung bis zu 6 Mrd. USD betragen könnten. In der Zwischenzeit wurde jedoch weithin berichtet, dass die Verschiebung fast 2 Mrd. USD kosten würde. Die Verzögerung hat auch bereits zu Spannungen zwischen der japanischen Regierung und dem IOC geführt, mit Debatten darüber, wer die Rechnung für die Verzögerung bezahlen wird.

Aktuelle Kostenschätzungen ohne die Kosten der Verschiebung machen die Olympischen Spiele in Tokio bereits zu den zweitteuersten Olympischen Spielen in der Geschichte. Da der endgültige Preis jedoch oft weitaus teurer ist als geschätzt, werden die Olympischen Spiele in Tokio voraussichtlich die teuersten Olympischen Spiele in der Geschichte sein, wenn sie schließlich stattfinden.

Ein Drittel der befragten Japaner glaubt, dass die Olympischen Spiele insgesamt abgesagt werden sollten

Da COVID-19 immer noch verschiedene Teile der Welt verwüstet, sind sich viele in Japan nicht sicher, ob die Olympischen Spiele auch im Jahr 2021 stattfinden werden. Eine Umfrage im August ergab, dass 33,7% der über 1000 Befragten der Meinung sind, dass die Olympischen Spiele in Tokio insgesamt abgesagt werden sollten weitere 36,4% sind der Meinung, dass es weiter verschoben werden sollte.

75,3% der Befragten waren der Ansicht, dass die Pandemie nicht so schnell eingedämmt werden würde, als Grund für ihren Wunsch, die Spiele abzusagen oder zu verschieben. 12,7% gaben an, dass die japanische Regierung der Bekämpfung des Virus mehr Priorität einräumen soll, während weitere 5,3% angaben, dass die zusätzlichen Kosten zu hoch seien.

Sie können mehr über die Geschichte mit mehr Statistiken und Informationen lesen unter: https://www.safebettingsites.com/2021/01/04/2021-tokyo-olympic-games-already-the-most-over-budget-games-in-recent-history-72b-over-budget/

Originaltext

2021 Tokyo Olympic Games Already The Most Over Budget Games In Recent History – $7.2B Over Budget

Due to the COVID-19 pandemic, the Tokyo Olympic Games 2020 was postponed to 2021 which will end up costing the country of Japan even more than the significant amount already needed to host any Olympic Games. According to data presented by Safe Betting Sites, the Tokyo Olympic Games in 2021 is already the most over-budget Games for absolute dollar values at around $7.2B over budget

Olympics Frequently Over Budget – Tokyo 2021 Already Most Over Budget in History

Hosting the Summer Olympics is considered a top honour for a nation with the richest countries usually battling it out to host the prestigious event next. The cost of hosting the Summer Olympic Games however has been under the spotlight in recent history as people have become more aware of the financial ramifications that hosting the event could have.

A study of the more recent Games shows that hosting the Olympic Games comes at an enormous cost and usually results in an overrun of the budget. Before the 2021 Tokyo Olympics, the 1992 Barcelona Games claimed the unwanted honour of being the most over-budget games as the final bill came to $7B – a staggering 266% over the initial budget of $2.6B. London 2012 is the most expensive running of the Olympic Games in history with a final bill of just under $15B, despite already having an initial budget of close to $9B.

COVID-19 Pandemic Postpones 2020 Games and Further Adds to Cost and Controversies

After both the International Olympic Committee (IOC) and the Japanese Government received wide-spread criticism for a delay in postponing the games despite the clear dangers of COVID-19, Prime Minister Shinzo Abe finally announced in late March that the Games will be postponed until 2021.

Initial assessments of the delay indicated that postponement costs could get as high as $6B, but it has since been widely reported that the postponement would cost close to $2B. The delay has also already resulted in tension between the Japanese government and the IOC, with debate over who will foot the bill for the delay.

Current cost estimates without the cost of the postponement already make the Tokyo Olympic Games the second most expensive Olympic Games in history. However, with the final price tag often far costlier than estimates, the Tokyo Olympic Games look set to become the most expensive Olympic Games in history when it is eventually held.

A Third of the Japanese Surveyed Believe The Olympic Games Should Be Cancelled Altogether

With COVID-19 still ravaging different parts of the world, many in Japan are uncertain about the Olympic Games proceeding, even in 2021. A survey in August showed that 33.7% of 1000+ respondents believe that the Tokyo Olympic Games should be cancelled altogether while another 36.4% believe that it should be postponed further.

75.3% of respondents believed that the pandemic would not be contained anytime soon as their reason for their desire to cancel or postpone the Games. 12.7% indicated that they wanted the Japanese government to prioritize fighting the virus more while a further 5.3% pointed to the additional costs to be too high.

You can read more about the story with more statistics and information at: https://www.safebettingsites.com/2021/01/04/2021-tokyo-olympic-games-already-the-most-over-budget-games-in-recent-history-72b-over-budget/   

Print Friendly, PDF & Email