Die GRÜNEN; kostenloses Leben für alle, wer arbeiten geht ist doof…

Die GRÜNEN sind im Volk beliebt, immer mehr Menschen wünschen sich eine Beteiligung der GRÜNEN an der Bundesregierung. Doch alles was die GRÜNEN vorhaben, ist schädlich für arbeitende Menschen. Selbst langjährig Beschäftigte im Ruhestand, werden für den GRÜNEN Irrsinn kräftig zur Kasse gebeten. GRÜNE haben seit jeher ihren Wahlspruch den keine Zeitung druckt und der heißt: „alles verteuern und verbieten, dann wird alles gut.“

GRÜNE Politik ist teuer, der Umbau des Energiesystems verschlingt Billionen Euro. Zahlen müssen es die Stromkunden über die weltweit teuersten Stromkosten, also fast jeder. Heizen soll CO2 neutral werden, was für die meisten gar nicht möglich ist. Heizen muss jeder im kalten Deutschland; und wer nicht zigtausend Euro für eine CO2 neutrale Heizungsanlage aufbringen kann oder will, muss zukünftig die doppelten oder dreifachen Gaspreise zahlen. Ebenso muss derjenige der absolut nicht den ÖPNV oder das Fahrrad nutzen kann oder will, für die Unterhaltung seines KFZ immer tiefer in die Tasche greifen. Kohle- und Atomkraftwerke sind abzuschalten, aber der komplette Verkehr zusätzlich zu elektrifizieren. Wie das funktioniert wissen die GRÜNEN auch; den IV-Verkehr um 80 Prozent verringern. Außerdem ist zu prüfen, ob bei ausschließlichen Flatterstrom den Privathaushalten eine tägliche, stundenweise Stromabschaltung zuzumuten wäre. Um die Industrie brauchen sich die GRÜNEN keine Gedanken zu machen, Deutschland ist für Familienunternehmen und auch anderen Unternehmen nicht mehr attraktiv, wie es gerade erst neu festgestellt wurde. Somit fallen zur Freude der GRÜNEN etliche Großstromabnehmer zukünftig weg, allerdings auch Arbeitsplätze und Steuern, doch dies interessiert keinem GRÜNEN.

GRÜNE sind aber langst nicht nur Klimafetischisten, auch die Zuwanderung von immer neuen Einwanderern in die Sozialsysteme fordern GRÜNE vehement. Die GRÜNE Göring-Eckardt wiederholt bereits zum x-ten Male, dass Deutschland doch endlich alle Migranten, die in Griechenland und Bosnien derzeit festsitzen, zur lebenslangen Alimentierung nach Deutschland holt. Allerdings ist da schon ihre große Führerin Merkel erheblich weiter, sie lässt gleich im Rahmen des UN-Migrationspakt Millionen afrikanische Migranten nach Deutschland einfliegen, zusätzlich die Familien der schon in Deutschland sesshaften Migranten. Die meisten aller Migranten bekommen zwar viele Kinder, doch einen Arbeitsplatz zur Selbstversorgung besitzen sie nicht. Doch auch dies ist im GRÜNEN Interesse, denn wer die Industrie aus Deutschland vertreibt, braucht erst gar nicht über Arbeitsplätze nachzudenken.

Aber die GRÜNEN sind nicht blöd, wenn es in Deutschland keine Arbeit gibt, erhöhen sie einfach die Hartz-4 Sätze um 150 Euro. Jeder soll in Deutschland 600 Euro monatlich zur Verfügung haben und kostenlos wohnen und heizen können. Das lästige für einen Arbeitsplatz zur Verfügung zu stehen entfällt komplett, jeder erhält 600 Euro und kostenloses Wohnen bedingungslos. Privates Vermögen, und wenn es Millionen sind, ist ebenfalls egal und wird nicht angerechnet, nur Antrag stellen und abkassieren für jeden der in Deutschland lebt und zukünftig noch kommt, einzige Bedingung ist lediglich, absolut nicht arbeiten zu wollen. Deutschland ist zwar schon ein riesengroßes Schlaraffenland für alle EU Bürger sowie arabischen- und afrikanischen Migranten, doch nach GRÜNEN Wünschen wird Deutschland zu einem Geldverbrennungsstaat noch nie da gewesener Dimensionen .

Wer das bezahlen soll, darüber denken GRÜNE nicht nach, denn wer Hunderte Milliarden Euro neue Schulden für Corona aufnehmen kann, kann auch Billionen Euro zusätzlicher Schulden für die Versorgung der ganzen Welt aufnehmen. Bezahlen muss es der arbeitende- und sparsame Bürger, den durch die lockere Geldpolitik über Inflation und Negativzins sämtliche Spareinlagen und Altersabsicherungen zerstört werden. Zusätzlich hoher Strom-, Heizungs-, Treibstoffpreisen und Steuern. Aber wer arbeitet ist im GRÜNEN Ansichtsspektrum sowieso doof, nur Beschäftigungen als Politiker, Sozialarbeiter, Psychologe, Genderfuzzi, Dauerstudent oder ähnlichem sind GRÜNEN tauglich, doch auf keinem Fall im produzierenden Gewerbe. Wäre noch schöner, wenn die Beschäftigten als „Dreckschleuderbauer“ dafür auch noch Geld bekommen…

Print Friendly, PDF & Email