US-Kreditkartenguthaben fallen im August um 10 Mrd. USD; Verluste für Emittenten erreichen 2020 53 Mrd. USD

Von Nica San Juan

Dem Bericht der Federal Reserve zufolge sank die Gesamtverschuldung der Verbraucher im August 2020 um 9,4 Mrd. USD. Die Gesamtverschuldung, die hauptsächlich aus Kreditkartenguthaben besteht, sank in diesem Monat auf 985,3 Mrd. USD.

Basierend auf den von Stock Apps analysierten und veröffentlichten Forschungsdaten sank die US-Kreditkartenverschuldung von 930 Milliarden US-Dollar im vierten Quartal 2019 auf 890 Milliarden US-Dollar im ersten Quartal 2020. Im zweiten Quartal 2020 sank sie weiter auf 820 Milliarden US-Dollar. Seit 2014 war ein Aufwärtstrend zu verzeichnen, der von 660 Milliarden US-Dollar im ersten Quartal dieses Jahres auf den Wert des vierten Quartals 2019 stieg.

Die Refinanzierung und die Entstehung von Hypotheken könnten im Jahr 2020 auf 4 Billionen US-Dollar steigen

Die Kartenguthaben gingen im August 2020 um 11,3% zurück, verglichen mit einem Rückgang von 0,3% im Juli und einem Rückgang von 2,0% im Juni. Nach einem Anstieg von 4,2% im Februar war die Zahl im März um 28,2%, im April um 65% und im Mai um 28,6% gesunken.

Im Mai 2020 fiel die revolvierende Konsumentenverschuldung zum ersten Mal seit Mai 2011 während der Großen Rezession unter 1 Billion US-Dollar. Insgesamt sank die Konsumentenverschuldung im ersten Quartal um 7,6% und im zweiten Quartal 2020 um 30,8%. Der Rückgang im zweiten Quartal, der sich auf über 70 Mrd. USD belief, war der stärkste seit Bestehen. Laut McKinsey könnten die Kreditkartenverluste von 38 Milliarden US-Dollar im Jahr 2019 auf 53 Milliarden US-Dollar im Jahr 2020 steigen.

Als die Kreditkartenschulden zurückgingen, stiegen die Hypothekensalden im zweiten Quartal 2020 um 68 Milliarden US-Dollar auf 9,78 Billionen US-Dollar nach Angaben der New Yorker Fed. Außerdem erreichten die neuen Hypothekenursprünge im Berichtszeitraum 1,1 Billionen US-Dollar, während die Refinanzierung im Jahresvergleich um 200% zunahm.

Es wird prognostiziert, dass im dritten Quartal 2020 die Refinanzierung und die Originierung um 25% oder mehr zunehmen könnten. Damit würde das gesamte Refinanzierungskredit- und Originierungsvolumen zum ersten Mal die Schwelle von 4 Billionen US-Dollar überschreiten. Die Zahl der in Verzug geratenen Hypotheken betrug im September 2020 6,66% gegenüber nur 3,53% im September 2019.

Die vollständige Geschichte, Statistiken und Informationen finden Sie hier: https://stockapps.com/us-credit-card-balances-drop-by-10b-in-august-losses-for-issuers-reach-53b-in- 2020 /

Originaltext

US Credit Card Balances Drop by $10B in August; Losses for Issuers Reach $53B in 2020

The Federal Reserve’s report states that the total consumer revolving debt plummeted by $9.4 billion in August 2020. Total debt, which primarily consists of credit card balances, sank to $985.3 billion during that month.

Based on the research data analyzed and published by Stock Apps, US credit card debt dropped from $930 billion in Q4 2019 to $890 billion in Q1 2020. In Q2 2020, it sank further down to $820 billion. It had been on an uptrend since 2014, going from $660 billion in Q1 of that year to the Q4 2019 figure.

Mortgage Refinance and Originations Could Soar to $4 Trillion in 2020

Card balances in August 2020 dropped by 11.3%, compared to a 0.3% drop in July and a 2.0% drop in June. From an increase of 4.2% in February, the figure had dropped by 28.2% in March, 65% in April and 28.6% in May.

May 2020 saw revolving consumer debt drop below $1 trillion for the first time since May 2011, during the Great Recession. Overall, consumer debt dropped by 7.6% in Q1 and 30.8% in Q2 2020. The Q2 drop which amounted to over $70 billion was the steepest on record. According to McKinsey, credit card losses could rise to $53 billion in 2020 from $38 billion in 2019.

As credit card debt declined, mortgage balances increased by $68 billion in Q2 2020 to reach $9.78 trillion according to New York Fed’s data. Also, new mortgage originations reached $1.1 trillion during the period while refinancing increased by 200% year-over-year (YoY).

It is projected that in Q3 2020, refinancing and originations could increase by 25% or more. That would see total refinance lending and origination volume cross the $4 trillion threshold for the first time. However, delinquent mortgages in September 2020 were 6.66% compared to only 3.53% in September 2019.

The full story, statistics and information can be found here: https://stockapps.com/us-credit-card-balances-drop-by-10b-in-august-losses-for-issuers-reach-53b-in-2020/

Print Friendly, PDF & Email