Nicht in den fernen USA suchen, sondern im eigenen Land, da gibt es genug zu finden

In Deutschland regen sich die Medien nicht nur über den US Präsidenten Trump auf, sondern auch über das US Wahlsystem. Dabei sollten die Staats- und Massenmedien zuerst im eigenen Land suchen, dort gibt es genug zu finden. Aber wer an dem Tropf von Steuermitteln hängt, übersieht die politischen Fehler im eigenen Land und schreibt alle begangenen Fehler sogar noch schön.

In Deutschland wird nicht das Berliner Mammutbundesparlament auf die gesetzlich vorgeschriebene Größe von 598 verkleinert, sondern es ist zu erwarten das die Zahl der derzeit 709 Abgeordneten nach der Bundestagswahl nochmals erhöht wird. Nur China mit seinen 1,4 Milliarden Einwohnern (Deutschland 73 Millionen) leistet sich ein größeres Parlament. Auch wird nicht daran gedacht die 16 Bundesländer auf eine vernünftige Größe von 4 zu reduzieren, um die riesige Schwemme von unnötigen Landespolitikern erheblich zu reduzieren. Ebenso wird der riesige Beamten- und Verwaltungsapparat nicht vorteilmäßig abgebaut, sondern stetig erweitert. Städte zusammenzulegen, z.B. das Ruhrgebiet zu einer Stadt, ist den Politikern ebenfalls fremd, denn sie wollen nicht auf OB und Stadtparlamentsposten in den Kommunen verzichten. Das komplett unnötige EU Parlament leisten sich die Politiker noch zusätzlich. Heute kostet das Bundesparlament dem Steuerzahler bereits jährlich 1 Milliarde Euro, die Landesparlamente ca. 2 Milliarden Euro, das Europaparlament ebenfalls ca. 2 Milliarden Euro und was die unzähligen Kommunalpolitiker kosten, darüber herrscht Schweigen. Doch die Riesenmasse an Kommunalpolitiker wird ebenfalls etliche zig Milliarden Euro verschlingen.

Wie gehen deutsche Politiker vor, um ihre Ideologien, persönlichen Wünsche und die ihrer Lobbyisten umzusetzen? Sie gehen frei nach dem Spruch des ehem. EU Kommissionspräsidenten Juncker vor: 

Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“

So war es mit der Einführung des EUROS, der heute durch eine jahrelang verfehlte Geldpolitik alle privaten Altersvorsorgen und Spareinlagen zerstört. Gefolgt von der Energiewende, die plan- und ziellos Energie ständig verteuert. Hier werden im politischen-, ideologischen und lobbyträchtigen Sinn Billionen Euro Steuergelder buchstäblich in die Luft geblasen. Die millionenstarke Masseneinwanderung in das Sozialsystem ist ein weiterer Schwerpunkt der verkorksten Politik. Hier wird unaufhörlich das Sozialsystem belastet, indem stark vermehrende Einwanderer, im Zulauf sowie bei der Geburtenrate, lebenslang Sozialhilfen beziehen. Die Auswirkungen der vielen politischen Fehler bei der Corona-Pandemie sind noch gar nicht absehbar, doch schon ist erkenntlich, dass die Politiker hier wieder mal das Volk mit neuen Billionen an Euros verschulden. Der Steuerzahler haftet stets für alle politischen Fehler, während alle Politiker nie persönlich für ihren veranstalteten Murks in der Verantwortung stehen.  

 

Print Friendly, PDF & Email