Der Anzeigenumsatz übersteigt im dritten Quartal 2020 63 Milliarden US-Dollar für Tech Big Three

Von Nica San Juan

Laut ihren Gewinnberichten erzielten Google, Facebook und Youtube im dritten Quartal 2020 kumulierte Werbeeinnahmen in Höhe von 63,3 Milliarden US-Dollar. Auch die weltweiten Werbeausgaben stiegen im Quartal und stiegen laut Social Bakers um 56,4%.

Die weltweiten Werbeausgaben werden 2020 um 9% sinken, da die Ausgaben für digitale Werbung um 6% steigen

Basierend auf den von Comprar Acciones analysierten und veröffentlichten Forschungsdaten belief sich der Gesamtumsatz von Google für das dritte Quartal 2020 auf 46,2 Milliarden US-Dollar, während sich der Anzeigenumsatz auf 37,09 Milliarden US-Dollar belief, nach 33,79 Milliarden US-Dollar im dritten Quartal 2019.

Die Werbeeinnahmen von YouTube beliefen sich auf 5,04 Milliarden US-Dollar nach 3,80 Milliarden US-Dollar im dritten Quartal 2019, was einer Steigerung von 32% entspricht. Laut Statista stiegen die Werbeeinnahmen von YouTube von 4,72 Milliarden US-Dollar im vierten Quartal 2019 auf 4,04 Milliarden US-Dollar im ersten Quartal 2020. Sie gingen weiter auf 3,81 Milliarden US-Dollar im zweiten Quartal 2020 zurück.

Der Umsatz von Facebook für das dritte Quartal 2020 belief sich auf 21,5 Milliarden US-Dollar, ein Plus von 22% gegenüber dem Vorjahr. Von diesem Betrag beliefen sich die Werbeausgaben auf 21,2 Milliarden US-Dollar, fast 99% des Gesamtbetrags. Sie war von 17,4 Milliarden US-Dollar im dritten Quartal 2019 gestiegen.

Insgesamt erzielten die drei Technologiegiganten im dritten Quartal 2020 Werbeeinnahmen in Höhe von 63,3 Milliarden US-Dollar.

Für Amazon hingegen betrug der Gesamtumsatz im dritten Quartal 2020 96,1 Milliarden US-Dollar, ein Plus von 37% gegenüber dem Vorjahr. Von diesem Betrag beliefen sich die Werbeeinnahmen auf 5,4 Milliarden US-Dollar, was einem Anstieg von 51% gegenüber dem Vorjahr entspricht. Im Vergleich dazu haben werbefinanzierte Twitter, Snap und Pinterest etwas weniger als 2 Milliarden US-Dollar eingespielt.

Laut einem Zenith-Bericht werden die weltweiten Werbeausgaben im Jahr 2020 um 9% sinken. Im Jahr 2021 werden sie sich jedoch erholen und dank der Olympischen Sommerspiele in Tokio einen Zuwachs von 5,8% verzeichnen. Laut dem Bericht werden digitale Anzeigen im Jahr 2020 schätzungsweise 51% zu den weltweiten Werbeausgaben beitragen.

Eine andere Studie des IAB besagt, dass die Ausgaben für digitale Werbung im Jahr 2020 um 6% steigen werden, während die Ausgaben für herkömmliche Werbung um 30% sinken werden. Die bezahlte Suche wird mit 26% am ​​schnellsten wachsen und die Werbeausgaben für soziale Medien werden um 25% steigen. Digitales Video wird um 18% und digitale Anzeige um 15% steigen.

Die vollständige Geschichte, Statistiken und Informationen finden Sie hier: https://compraracciones.com/2020/11/16/ad-revenue-tops-63-billion-for-tech-big-three-in-q3-2020/

Originaltext

Ad Revenue Tops $63 Billion for Tech Big Three in Q3 2020

According to their earnings reports, Google, Facebook and Youtube generated a cumulative $63.3 billion in ad revenue in Q3 2020. Global ad spend surged during the quarter as well, increasing by 56.4% according to Social Bakers.

Global Ad Expenditure to Drop by 9% in 2020 as Digital Ad Spend Increases by 6%

Based on the research data analyzed and published by Comprar Acciones, Google’s total revenue for Q3 2020 was $46.2 billion while its ad revenue totaled $37.09 billion, up from $33.79 billion in Q3 2019.

YouTube’s ad revenue was $5.04 billion, up from $3.80 billion in Q3 2019, an increase of 32%. According to Statista, YouTube’s ad revenue went from $4.72 billion in Q4 2019 to $4.04 billion in Q1 2020. It slumped further to $3.81 billion in Q2 2020.

Facebook’s revenue for Q3 2020 was $21.5 billion, up by 22% year-over-year (YoY). From this amount, ad spend was $21.2 billion, nearly 99% of the total. It had increased from $17.4 billion in Q3 2019.

In total, the three tech giants generated $63.3 billion in ad revenue in Q3 2020.

On the other hand, for Amazon, its total revenue in Q3 2020 was $96.1 billion, up by 37% YoY. From this amount, ad revenue was $5.4 billion, up by 51% YoY. Comparatively, ad-driven Twitter, Snap and Pinterest raked in slightly less than $2 billion.

According to a Zenith report, global ad expenditure will decline by 9% in 2020. However, in 2021, it will recover, posting a 5.8% gain thanks to the Tokyo Summer Olympics. Also, digital ads will contribute an estimated 51% to global ad spend in 2020 based on the report.

Another study made by IAB states that digital ad spend will grow by 6% in 2020 while traditional ad spend will drop by 30%. Paid search will grow the fastest, at 26%, and social media ad spend will increase by 25%. Digital video will soar by 18% and digital display by 15%.

The full story, statistics and information can be found here: https://compraracciones.com/2020/11/16/ad-revenue-tops-63-billion-for-tech-big-three-in-q3-2020/

Print Friendly, PDF & Email