Kündigung einer CDU Mitgliedschaft…

Von Gastautor Albrecht Künstle

Nach dem Austritt eines Bekannten von Gastautor Albrecht Künstle aus der SPD, zeigte ein weiterer Bekannter seiner Partei den Rücken. Diesmal nicht der SPD, sondern der CDU.

Dankend veröffentliche ich das Kündigungsschreiben:

Betreff: Kündigung meiner Mitgliedschaft in der CDU

Hallo Frau X und Frau Y,

das was die Kanzlerin und ihre Vasallen momentan immer mit der Begründung „Corona“ vollziehen, ist für mich schwierig zu ertragen. Von Anfang an wurden wir Bürger mit Informationen von zig Wissenschaftlern „mal richtig, mal falsch“ beraten und die Regierung hat dieses dankend aufgenommen und das deutsche Volk mit immer neuen Covid Maßnahmen „berechtigt und oft leider unberechtigt“ niedergehalten, eingesperrt, soziale Kontakte „verboten“ und am schlimmsten, alte Menschen einsam sterben lassen, ohne dass diese ihre Angehörigen noch einmal sehen durften. Covid wurde in den von der Regierung gesteuerten Medien so dargestellt, als würde Deutschland vom Aussterben bedroht sein und Covid jeden der damit nur leicht in Berührung kommt würde infiziert und könnte sterben. In diesem Zusammenhang wurden dann die mit Särgen gefüllten Bilder von Italien, Spanien oder der USA Medienwirksam aufbereitet und in den Mainstream-Medien dargestellt. Zuletzt hatten sich dann die  Minister mit neuen Verboten und Maßnahmen übertroffen und wollten sich im Vorfeld zu den nächsten Wahlen als „der Macher“ präsentieren.

Jahrelang wurde zugesehen und gefordert, dass in Krankenhäusern immer weitere Einsparungen umgesetzt wurden, Personal wurde abgebaut und (die heute Willigen) schlecht bezahlt, Betten wurden reduziert, Landkreise müssen/ mussten ihre Krankenhäuser zusammenlegen. Lagerhaltung für eine Havarie, andere Notsituationen, Versorgungskrisen wurden auf ein Minimum heruntergefahren. Zusammenfassend, das Gesundheitssystem wurde totgespart. Kinder sollen nun auch noch Masken tragen. Sie lernen nicht mehr, Mimik zu deuten, lächeln und Wut zu beurteilen, Spaß von Ernst zu unterscheiden usw. Was für die zukünftige Beurteilung von sozialen Kontakten- Empathie- notwendige Einschätzung von Menschen notwendig ist, wird von Kindesbeinen an unterdrückt. Es wird hierdurch eine gefühllose Generation herangezogen.

Die Zahlen vom RKI werden nicht in ein Verhältnis gesetzt Getestet/ Infizierte? Oder tatsächlich Infizierte (= Infizierte abzüglich Genesene und Gestorbene)? Es wird auch nicht unterschieden zwischen Infizierten und Erkrankten. Dies alles wird meines Erachtens bewusst gesteuert und dadurch die Angst unter der Bevölkerung immer weiter geschürt?

Die Wirtschaft wurde irrational „wegen“ Covid heruntergewirtschaftet, ohne genau hinzusehen, wo das unter den  gegebenen Umständen überhaupt notwendig wäre.

Jahrelang hat man geduldet, dass polnische, rumänische, bulgarische Saisonarbeiter unterbezahlt werden und unter nicht unbedingt hygienischen Verhältnissen ihrer Arbeit nachkommen mussten. Die Regierung hat hier einfach zugeschaut und nichts unternommen. Als dieses nun aufkam, hat man so getan, als hätte man noch nie etwas davon gewusst. Beim Wirtschaftskontrolldienst wurde das Personal ebenso immer weiter eingespart und das alles sind nun auch die Folgen der inkompetenten Regierung.

Versammlungsfreiheit wird unter dem „Deckmäntelchen“ Corona deutlich eingeschränkt (siehe aktuell Berlin). Keine Masken zu tragen wird mit erheblichen Strafen belegt, als wäre das das größte Verbrechen. Im Gegenzug werden Diebstähle von linken Kleinkriminellen oder Migranten mit Geringfügigkeit abgetan.

Hier hat die CDU geführte Regierung und die Kanzlerin versagt. U.v.m.

Weitere Aufreger sind:

Für Geldverschwender wie vdL und AKK werden keine Sanktionen erteilt und im Gegenzug kommen hier noch die Beförderungen nach dem Peter Prinzip. AKK oder auch vdL, die noch nie in ihrem Leben „Gedient“ haben, sollen nun Generälen sagen, wie diese ihre Truppen zu befehligen haben. Verweichlichung und bescheuerte Genderpolitik hat in den Truppen Einzug gehalten. … und vdL die nichts in Deutschland bewegt hat, soll nun Europa (für das sie noch nicht einmal offiziell gewählt wurde) führen? Einfach nur traurig, für Afrika hat man früher den Ausdruck „Bananenrepublik“ benutzt.

Für Schulen und Kitas hatte man jahrelang kein Geld für Renovierungen übrig. Eltern wurden von Schulleitern gebeten, ob diese bei Schönheitsreparaturen mithelfen würden, da keine Mittel zur Verfügung stehen würden. Erst als dann die hunderttausende, nur von Merkel eingeladene,  Migranten, Flüchtlinge und religiösen Spinner vom IS hereingebeten wurden, hatte man auf einmal jährlich zwischen 55 und 70 Milliarden € übrig und hat es nicht einmal für notwendig befunden, die Ressourcen zu prüfen, ob unsere Ämter mit der Abwicklung überfordert sein würden. So kamen zig Tausende Illegale nach Deutschland und bei x Tausenden weiß man bis heute nicht, woher bzw. aus welchem Land sie kommen oder noch nicht einmal wie alt die zum Teil sind, wie oft sie unter verschiedenen Namen angemeldet sind und wie oft sie Beihilfe kassieren. Und, und, und….

Kinderehe soll legalisiert werden, Genderwahnsinn nimmt kein Ende, Mohrenkopf und Mohrenapotheke wird aus den Geschichtsbüchern gestrichen, die alten Lexikas werden umgeschrieben, Zigeunerschnitzel soll es auch nicht mehr geben, das Wort Rasse soll durch was weiß ich, ersetzt werden, Straßennamen sollen umbenannt werden, Kasernennamen sollen umbenannt werden. Aber die Moscheen, dürfen die Namen ihrer Kriegstreiber und Christen-mordenden Kriegsfürsten weiterhin in Deutschland verbreiten. Islamverbände werden gepampert, Christliche Werte nicht christlich verteidigt… Das wäre noch ein extra Thema zur Islamisierung Deutschlands/ Europas.

Und dann war da noch der Migrationspakt. Keine Infos über die Kreis- oder Landesverbände. Auch hier wurden die Informationen bewusst gesteuert unter dem Deckel gehalten. Kreis- und Landesverbände haben darüber nicht informiert.  Hier wurden die Bürger von der Regierung bewusst hinter das Licht geführt und in Unwissenheit gelassen. Selbst über die CDU Verbände wurde darüber nicht informiert und ich erfuhr nur deswegen davon, dass ich über Verbindungen zur AfD darüber informiert wurde. Einfach nur traurig.

Aber dessen nicht genug:

Die EU-Kommission bereitet gerade einen neuen Migrations- und Asylpakt vor, den „New Pact on Migration and Asylum“. Wiederum hält es die CDU nicht für nötig, die Basis zu informieren.

Von unserem Stadt- Kreis- Landesverband höre ich überhaupt nichts mehr. Die zwingenden Informationen fließen nicht. Kritische Stimmen werden nicht gehört. Einladungen zu Fraktionssitzungen gibt es seit Monaten nicht mehr. Ein Sommerprogramm? Fehlanzeige.

Nun meine Fragen:

Wer, wenn nicht die Regierung soll dafür sorgen, dass Deutschland seine Kultur behält und die Demokratie nicht in eine Diktatur analog gelernter DDR 2 umgemodelt wird. Die Regierung hat den Eid geleistet, dem „deutschen“ Volke zu dienen und es vor Schaden zu bewahren. Genau das sehe ich bei der CDU schon lange nicht mehr. Wer will das in der CDU ändern? Klüngel, Machterhalt, keine Empathie dem Volk gegenüber, Aufbau einer Volksdurchmischung… usw. Wer dient dem deutschen Volk? Die CDU nicht!!

Die CDU lässt sich treiben von den Links-Grünen Ideologien, von den Linken in der SPD, aber ich sehe keine konservative Mitte mehr in der CDU.

Daher möchte ich mich aus der CDU verabschieden und kündige meine Mitgliedschaft.

… aus dem Lahrer Westen

Unterschrift

Print Friendly, PDF & Email

One Reply to “Kündigung einer CDU Mitgliedschaft…”

  1. Recht so. Die CDU hat sich seit Merkels Kanzlerschaft nicht nur zu einem miesen Kanzler-Akklamations-Verein degradieren lassen, ja sie hat sogar ihre politischen Prinzipien der Politik der Mitte ohne äußeren Zwang aufgegeben und sich dem „Mainstream“ angedient.
    Aber sie wird nicht unbedingt von außen bedroht, sondern die Fäulnis wird sie von innen heraus zersetzen. Es wird über kurz oder lang zur Spaltung kommen, wie es auch bei der SPD der Fall war und sie wird irgendwann das Schicksal ihrer italienischen Schwesterpartei, der „Democrazia Christiana“ teilen müssen, denn eigentlich ist sie ja genauso überflüssig wie die „Covidioten-Partei“ SPD.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.