Die Statistik für deutsche Corona-Tote ist zu erhöhen, damit der Notstand erhalten bleibt…

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor

Weil es in Deutschland viel zu wenig Coronatote gibt, werden jetzt nicht nur mit Corona Viren infizierte Personen aus afrikanischen Staaten und aus Griechenland, sondern mit Maschinen der Luftwaffe auch aus Italien geholt, zusätzlich werden auch alle im Ausland verstorbenen Passdeutschen, die in ihrer ehemaligen Heimat Urlaub machen und dort an der Corona-Seuche verstarben, oder noch versterben, in die Statistik der deutschen Coronatoten aufgenommen, weil die deutschen Politiker eine panische Angst davor haben, dass die Maßnahmen wegen einer zu geringen Menge an Coronatoten in absehbarer Zeit aufgehoben werden müssten, bevor sie Deutschland als Wirtschafts-, Finanz- und Industriestandort komplett ruiniert haben.

Helge Braun, der Chef des Bundeskanzleramtes hat bereits darauf verwiesen, dass man vor dem 20.04.2020 nicht über Lockerungen der Anordnungen diskutieren würde und die Bundeskanzlerin hat ebenfalls verlauten lassen, dass es noch viiiiiiiiiiiiel zu früh ist, um über eine Teilrücknahme der verhängten Maßnahmen zu reden und wenn irgendwann darüber geredet wird, müsse jetzt schon berücksichtigt werden, dass ältere Bürgerinnen und Bürger (ein genaues Alter steht noch nicht fest) bis zur Erfindung eines Impfstoffes gegen die Corona-Viren ihre Häuser und Wohnungen nicht verlassen dürfen, falls dies erst nach ihrem Ableben der Fall ist, (darüber wird in der nächsten „Gro-Ko“ Sitzung beraten) wird ein Gesetz verabschiedet, nach dessen Statuten die Verstorbenen entweder post mortem geimpft werden, oder ihre Erben einen Gutschein für eine Corona-Impfung erhalten.

Meines Erachtens ist nicht damit zu rechnen, dass jetzt ein paar hunderttausend ältere Mitglieder und Wähler der etablierten Parteien aus Angst vor einem Tod durch die Corona-Viren Selbstmord begehen, weil sie aus Altersgründen nicht mehr an die Beatmungsgeräte angeschlossen werden und das langsame Ersticken schlimmer ist, als ein selbst herbeigeführter Tod, doch ich bin leider kein Hellseher, rein mathematisch betrachtet würden die selbstgemachten Coronatoten die Statistik natürlich erheblich verbessern und somit dazu beitragen, dass Frau Merkel die von den Ministerpräsidenten der Länder verhängten Maßnahmen bis zum St. Nimmerleinstag positiv beurteilen kann und was die Bundeskanzlerin als positiv ansieht, wird von den Ministerpräsidenten im Regelfall auch untertänigst umgesetzt. Wenn erst mal sämtliche Guthaben der zu Hause eingesperrten Sparer von ihren Konten verschwunden sind und es die Sparkassen und Banken und auch den Euro nicht mehr gibt spielt es sowieso keine Rolle mehr, wann der Impfstoff gegen die Corona-Viren erfunden wird.

Print Friendly, PDF & Email

2 Replies to “Die Statistik für deutsche Corona-Tote ist zu erhöhen, damit der Notstand erhalten bleibt…”

  1. Sie sind ein Zauberer. Jeden Tag verbreiten Sie die gleichen Botschaften. Und das geht mit Copy&Paste rasend schnell.
    Nur mit den Quellen und der Beweisführung stehen Sie auf dem Kriegsfuß. Aber was rede ich, ein echter preußischer Junker macht halt niemals Fehler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.