Banken verweigern Gastronomen die Kredite…

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor

Man muss ja auch mal das Positive an den Auflagen der Bundesregierung sehen, wenn Gewaltverbrecher deutsche Bürgerinnen und Bürger ausrauben, oder vergewaltigen wollen, müssen sie dabei einen Mindestabstand von 2 Metern einhalten und welcher Straßenräuber hat schon so lange Arme, um das geplante Verbrechen trotzdem realisieren zu können?

Über die Vergewaltiger will ich gar nicht nachdenken, denn da wird es nur sehr wenige geben, die von der Natur her so ausgestattet sind, dass sie die 2 Meter Abstand einhalten und trotzdem die geplante Straftat durch das Einführen ausführen können und wenn sie dabei auch noch von Corona-Viren geplagt werden, läuft bei denen bestimmt nichts mehr.

Doch mal Spaß beiseite, bei den Banken und Sparkassen läuft hinsichtlich der durch Frau Merkel und Genossen versprochenen Kredite absolut nichts, weil sich die Bänker nicht auf das in den Medien versprochene Kreditgesülze verlassen, inzwischen ist bei einigen Gaststättenbetreibern aufgrund des politisch angeordneten Umsatzausfalls Ebbe in der Kasse und einige Wirte haben sich auf den Weg zu ihrer Bankfiliale gemacht um einen Überziehungskredit zu beantragen, die Kreissparkasse Reutlingen und auch andere Bankinstitute haben den Gastronomen die Kredite verweigert, weil von der Bundesregierung keine schriftlichen Bestätigungen vorliegen, dass der Staat für den Kreditausfall haftet, wenn der Gastronom den Kredit nicht zurück zahlen kann, womit verschärft zu rechnen ist, wenn der Hausarrest für die Bevölkerung nur kurzfristig aufgehoben wird, damit sie an der nächsten Bundestagswahl teilnehmen kann.

Eines steht wohl schon heute zweifelsfrei fest, die Banken und sonstigen Kreditinstitute werden keinen Cent an Kleinunternehmer rausrücken, wenn der beantragte Kredit nicht vom Staat per Bürgschaft abgesichert wird, meines Erachtens wird die Konkursepidemie der deutschen klein- mittel- und auch Großunternehmer die Corona-Epidemie in wenigen Wochen rasant überholen.

Die Anzahl der Konkurse wird meiner Überzeugung erheblich höher werden als die Anzahl der Bürgerinnen und Bürger, die in 2019 eines natürlichen Todes verstarben und ob die Corona-Viren die Anzahl der natürlichen Todesfälle (789.959) erreichen, oder sogar toppen können wage ich zu bezweifeln, denn wenn alle Bürgerinnen und Bürger unter Hausarrest stehen, fehlen ja schon die 3.059 Verkehrstoten, die es in 2019 in Deutschland gab. Bekanntlich werden die Straftaten von eingebürgerten Ausländern in der Statistik der deutschen Bevölkerung zugeordnet und ich schließe nicht aus, dass es unsere Politiker mit den rund 25.000 Grippetoten genau so handhaben und sie den Coronaviren zuordnen werden, denn mit Verkehrs- und Grippetoten kann man nicht begründen, dass die deutsche Bevölkerung rund um die Uhr in ihren Wohnungen bleiben muss.

Print Friendly, PDF & Email

One Reply to “Banken verweigern Gastronomen die Kredite…”

  1. Besonders schlimm wird es allerdings ihre Freunde im Geiste von Pegida treffen. Sie werden jetzt zu Hause bleiben müssen. Ungerecht, wirklich ungerecht. Nicht mal die kleinste Lügenpressedemo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.