Gehirnwäsche in allen Lebensbereichen, nur die „armen Schweine“ merken es nicht…

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor

Die Gehirnwäsche findet nicht nur im politischen Bereich, sondern auch in allen anderen Lebensbereichen statt, in denen man das „Stimm- und Steuernutzvieh“ mit immer höheren Abgaben belastet kann. Genussmittel (Alkohol, Zigaretten, etc.) werden so lange per medialer Gehirnwäsche verteufelt, bis man die Preise und dadurch auch die Gewinne und somit die darauf anfallenden Steuern verdoppelt hat.

Ob die Strompreise per Klimaschutz oder die Lebensmittelpreise zwecks Tierschutz erhöht werden, ist dem Finanzminister „wurscht“, auf den Milliarden, die er abkassieren lässt steht schließlich nicht drauf, mit welcher Gehirnwäsche sie ergaunert wurden, wichtig ist nur, dass das gehirngewaschene Stimm- und Steuernutzvieh die höheren Preise und damit auch die höheren Steuern ohne Murren und Knurren zahlt. Ob die Besteuerung der Renten, oder die kontinuierlich anfallenden Erhöhungen der Mieten plus Nebenkosten, bis hin zum zunächst auf ein Jahr begrenzten Solidaritätszuschlag, der 1995 in eine zeitlich unbegrenzte Steuer umgewandelt wurde und inzwischen pro Jahr rund 19 Milliarden Euro in die Staatskasse spült, hat die Gehirnwäsche problemlos funktioniert und wird es auch weiterhin tun, weil die kadavergehorsame deutsche Herkunftsbevölkerung dem verlogenen Geschwätz der Politiker mehr glaubt, als den eigenen Erfahrungswerten.

Wenn es um Zuwanderung geht, zeigen die staatlichen Fernsehsender keine bösartigen und schwer bewaffneten Gewaltverbrecher sondern kleine, halbverhungerte Kinder, die allerdings dort bleiben wo sie gefilmt wurden, nach Deutschland kommen dann die nicht per Fernsehkamera gefilmten Gewaltverbrecher, die ja auch mal klein waren und wenn Frau Merkel sagt: „Nun sind sie einmal da“ ist das gehirngewaschene Stimm- und Steuernutzvieh wieder mit sich und der Welt zufrieden. Wenn die Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner von einer Werbeagentur für ca. 1,8 Millionen einen Märchenfilm über die Kinder auf dem Land erstellen lässt und in dem Film Jugendfußballmannschaften und Jugendfeuerwehren vorstellt die es gar nicht gibt, zeugt das von dem „Wahrheitsgehalt“ der staatlichen Gehirnwäsche, die letztendlich nur der Verblödung der deutschen Bevölkerung dient.

Bei der Gehirnwäsche in Sachen „Erhöhung der Lebensmittelpreise“ werden garantiert täglich ein paar arme Schweine zu sehen sein, die zusammengepfercht in viel zu kleinen Gitterboxen untergebracht sind, doch wenn Sie als alleinerziehende Mutter, die mit drei Kindern in einer zu kleinen Wohnung in einem Plattenbau von Hartz IV lebt, brauchen Sie keinen Fernseher, Sie müssen sich nur mit Ihren Kindern vor einen Spiegel stellen, um die wirklich armen Schweine zu sehen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.