Die Demokratie in Deutschland ist eine Farce, aber dafür die Indoktrinierung perfekt

Der Begriff „Demokratie“ wird von den Politikern der Altparteien, die zu einem Block verschmolzen sind, immer mehr überstrapaziert. Aus den Äußerungen geht hervor, dass nur die Politiker der Altparteien demokratisch sind und die Demokratie vorbildlich ausleben. Doch zunächst müsste bedacht sein, dass Deutschland keine echte Demokratie besitzt, sondern lediglich die parlamentarische Demokratie. In einer echten Demokratie, wo das Volk mitbestimmen kann, gäbe es zumindest Volksabstimmungen. Dann müsste jedes Mal das Volk gefragt werden, ob es die Masseneinwanderung in die Sozialsysteme möchte, ob das Einverständnis vorliegt für die Sozialeinwanderer die Steuern und Sozialabgaben zu erhöhen, oder ob für den politisch gewünschten Klimawahnsinn die Industrie zu zerstören ist, ob Arbeitsplätze vernichtet werden sollen, ob die Energiesicherheit aufgegeben werden soll, die Energiepreise ständig steigen sollen und Fahr- und Flugverbote einzurichten sind. Das alles wird in Deutschland nicht getätigt und alleinig die Parlamentarier bestimmen was in Deutschland geschieht. Somit hat Deutschland keine Demokratie, sondern eine alleinig bestimmende Politik.

Nun heißt es bei der parlamentarischen Demokratie so schön, die gewählten Abgeordneten sind nur ihrem Gewissen verpflichtet. Doch selbst hierbei versagt die parlamentarische Demokratie. Es besteht Fraktionszwang und wenn die Abgeordneten ihre hochdotierten und mit allen Annehmlichkeiten ausgestatteten Posten behalten wollen, stimmen sie selbstverständlich so wie ihre Parteibosse es wünschen. Die Demokratie ist somit in jeder Hinsicht in Deutschland nur eine Farce.

Erschwerend kommt jetzt hinzu, dass die Altparteien in allen wichtigen Fragen einen Block bildeten, sodass es bei den Themen Masseneinwanderung in die Sozialsysteme, Energiesicherheit, Industrievernichtung, Arbeitsplatzvernichtung sowie Steuer- und Abgabenerhöhungen im politisch gewollten Klimawahnsinn eine parteiübergreifende Einigkeit besteht. Alles was hier von der herrschenden Politklasse der Altparteien beschlossen wird, ist gegen das Volk gerichtet und widerspricht im vollem Umfang den politischen Eid „meine Kraft dem Wohle des Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, Verfassung und Recht wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben“.

Hätten die Politiker der Altparteien zum „Wohle des Volkes“ gehandelt, wäre die AfD nie gegründet worden. Somit haben die Altparteien praktisch die AfD selbst gegründet und ihre Gründungsväter stammten ja auch aus den Altparteien. Heute maßen sich die Politiker der Altparteien an, sich alleinig „Demokraten“ nennen zu dürfen. Ihre Politkollegen aus der AfD bezichtigen sie keine Demokraten zu sein. Das ist so ziemlich das Dämlichste was Politiker behaupten können, denn die Politiker der AfD sind genauso „demokratisch oder undemokratisch“ vom Volk gewählt worden, wie die Politiker der Altparteien. Der einzige Unterschied ist lediglich, dass die Politiker der AfD nicht die volksschädigende Politik der Altparteien mittragen und somit die einzig verbliebene deutsche Oppositionspartei darstellen.

Deutschland besitzt nicht nur keine „echte Demokratie“ sondern zusätzlich die perfekte Indoktrinierung. Hier ist das zwangsfinanzierte Staatsfernsehen in vorderster Front dabei, denn Politiker der Altparteien bestimmen in den Gremien nicht nur den Programminhalt, sondern vergeben auch noch die Führungsposten im parteilichen Interesse. Ebenso hängen die großen Massenmedien am Tropf der Politik und berichten stets im positiven Sinn der Altparteien. Nicht die Wahrheit zählt, sondern die Einvernehmlichkeit mit den Interessen der Altparteien. Die Indoktrinierung des Volkes wird jedoch nicht ausschließlich über die staats- und staatshörigen Medien vorgenommen, auch die Lehrer an Schulen und Universitäten helfen kräftig mit. Den besten Beweis lieferte die FFF Bewegung, hier wurde die verwöhnte Wohlstandsjugend zum Demonstrieren motiviert und die meisten der „jungen Hüpfer“ wussten nicht wofür sie eigentlich demonstrierten. Das sie nichts verstanden hatten, zeigten bereits ihre hinterlassenen Müllberge. Ebenso lassen sie sich weiter von den Eltern im SUV zur Schule fahren, fliegen in Urlaub und kaufen stets die neuste Elektronik und Klamotten. Wollen aber keine Autos, keinen Strom und weiter alles geschenkt bekommen. Demonstriert haben sie eigentlich nur dafür, dass ihre Eltern zukünftig höhere Steuern und Abgaben an den Staat entrichten dürfen, evtl. noch den Arbeitsplatz verlieren, sowie das sie später selbst keine Arbeitsplätze finden, falls sie überhaupt jemals arbeiten wollen.

Zusammengefasst besitzt Deutschland keine „echte Demokratie“, nur eine Parlamentarische. Die parlamentarische Demokratie ist nochmals geteilt, einmal in die sich selbst nennenden Demokraten der Alt- und Blockparteien und einmal in Demokraten die sich nicht so nennen dürfen, weil sie der demokratischen Oppositionspartei AfD angehören. Dazu gibt es in Deutschland die perfekte Indoktrinierung, die dem Volk das eigenständige Denken abnehmen muss. Also ich weiß nicht mehr was Deutschland für ein Land ist, von Demokratie jedenfalls habe ich andere Vorstellungen….

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.