Der Knallfrosch, der Schutzpatron der durchgeknallten Politiker

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor

Bevor Frau Merkel die Macht in Deutschland übernahm hatte ich kein Problem damit, die durchgeknallten deutschen Politiker zu beschützen, doch seit dem Frau Merkel das Regierungszepter schwingt, muss ich täglich Überstunden machen, um sie vor Unheil zu bewahren, weil sie die gesetzlichen Befugnisse einer Bundeskanzlerin eliminiert hat und statt dessen nach eigenem Ermessen handelt.

Hier mal ein aktuelles Beispiel, laut Artikel 38 – Absatz 1 – Satz 2 des deutschen Grundgesetz sind die Abgeordneten des Bundestages und der Landtage Vertreter des ganzen deutschen Volkes und an Aufträgen und Weisungen nicht gebunden, sondern bei ihren Entscheidungen nur ihrem Gewissen unterworfen.

Der Größenwahn ist bei Frau Merkel bereits so weit fortgeschritten, dass sie sich für die Eigentümerin der Gewissen aller deutschen Abgeordneten hält und deren Entscheidungen sofort annulliert, wenn sie nicht mit ihren eigenen politischen Interessen konform gehen. Aus Angst um ihre fetten Diäten und Zulagen gehorchen alle deutschen Abgeordneten mit Ausnahme der AfD Parlamentarier den Befehlen der geisteskranken Bundeskanzlerin und ziehen ihre Gewissensentscheidungen sofort zurück, wenn die deutsche Alleinherrscherin ihren Unmut darüber äußert, dass die Abgeordneten eine falsche Wahl getroffen haben, obwohl die Wahl (explizit die Wahl des Ministerpräsidenten des Bundeslandes Thüringen) den grundgesetzlichen Vorgaben und Bestimmungen entsprach.

Die AfD hat inzwischen eine Strafanzeige gegen Frau Merkel erstattet, weil sie den Abgeordneten der FDP und der CDU befohlen hat, ihre Entscheidungen zurück zu nehmen und neue Gewissensentscheidungen zu treffen, die mit der Entscheidung der Eigentümerin aller Parlamentariergewissen konform gehen und an mir bleibt das alles wieder hängen. Ich muss jetzt zusehen, wie ich dem Generalbundesanwalt klar mache, dass Frau Merkel lediglich von ihrer Allmacht Gebrauch gemacht hat und dass ihr Verstoß gegen einen Grundgesetzartikel keine Straftat ist und der wird wieder rum nörgeln, weil er schon mehr als 1.000 gegen Frau Merkel erstattete Strafanzeigen wegen Verstoßes gegen Artikel des deutschen Grundgesetzes eliminiert hat.

Bei dem Eilantrag des SPD Fraktionsvorsitzenden Thomas Kutschatys, der dafür plädierte, dass die Abgeordneten nicht mehr Vertreter des ganzen deutschen Volkes, sondern nur noch ihrer Partei sind hat mir der Präsident des NRW Landtags bei meiner Arbeit geholfen, er hat den Antrag abgelehnt, so dass ich den durchgeknallten SPD Fuzzy nicht vor den Folgen seines Eilantrages beschützen musste.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.