CDU/CSU, GRÜNE, SPD, LINKE, FDP, jetzt ist endlich zusammen, was zusammen gehört…

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor

In den Biografien der „Stasi“ Mitarbeiter, die in der BRD wieder mit „Würde“ hohe Ämter bekleiden, (Bundeskanzlerin, etc.) wird ihre Tätigkeit für das ehemalige „Ministerium für Staatssicherheit“ der DDR bagatellisiert, die Verharmlosung als „FDJ“ Funktionärin“ soll dazu führen, dass zumindest westdeutsche Bürgerinnen und Bürger davon ausgehen, dass es sich bei der „FDJ“ um eine pfadfinderähnliche Organisation handelte, bei der die Kinder und Heranwachsenden am Lagerfeuer saßen und Lieder zum Geklimper der Gitarren sangen.

Bei den Pfadfindern gab es im Gegensatz zur „FDJ“ allerdings keine „Wehrsportgruppen“, in denen die Pfadfinder an Waffen ausgebildet wurden, mit denen sie später als Angehörige der „Volksarmee“ auf die Soldaten des Klassenfeindes BRD schießen sollten und die Abteilung: „Agitation und Propaganda“ gehörte auch nicht zur „FDJ“, sondern zum „Ministerium für Staatssicherheit“ (im Volksmund als „STASI“ bezeichnet). Die vorgenannte STASI Abteilung wurde 1955 in Dienst gestellt und 1985 in den Bereich 6 der STASI mit der Bezeichnung „ZAIG“ (Zentrale Auswertungs und Informations Gruppe) übernommen. Zu den Tätigkeiten gehörte u.a. die „Gehirnwäsche“ von Kindern und Heranwachsenden an Schulen und in der „FDJ“, Abwehr gegnerischer, propagandistischer Angriffe durch die BRD, propagandistische Angriffe auf die BRD durch Bloßstellung der NAZI Vergangenheit von Funktionsträgern, etc. und zu den 87 in dieser Abteilung tätigen Mitarbeiterinnen gehörten auch:

Frau Dr. Angela Merkel, FDJ Funktionärin tätig im Ministerium für Staatssicherheit, Abteilung Agitation und Propaganda, heute CDU + Bundeskanzlerin der BRD

Katrin Göring Eckardt, FDJ Funktionärin tätig im Ministerium für Staatssicherheit, Abteilung Agitation und Propaganda, heute Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN

Bei der Wahl des Ministerpräsidenten von Thüringen zeigte die wie Phönix aus der Asche auferstandene „SED“ zum ersten Mal öffentlich „Flagge“, alle Parteien, die bisher klammheimlich die Ziele der SED verfolgt haben, gaben durch ihr Verhalten offiziell bekannt, dass sie in einem Boot sitzen, das von der Bundeskanzlerin kommandiert wird. Welchen Kurs Frau Merkel steuert, ist schon seit Beginn ihrer Regierungszeit bekannt, in 2015 hat sie lediglich auf „alle Maschinen (Parteien) volle Kraft voraus“ umgeschaltet um ihr Ziel, die totale Zerstörung des Kapitalismus durch einen chaotischen Vielvölkerstaat, in dem die deutsche Herkunftsbevölkerung von Ausländern, die einer menschenverachtenden, mittelalterlichen Kultur huldigen, terrorisiert und eliminiert wird, schnellstmöglichst zu erreichen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.