Mehr arbeitslose Fachkräfte als offene Stellen sind bereits vorhanden…

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor

Im Jahr 2017 haben 249.181 deutsche Fachkräfte mit deutschen Vorfahren (Ärzte, Ingenieure, Informatiker, etc.) und im Jahr 2018 haben 261.851 Fachkräfte Deutschland verlassen, in 2019 ist ebenfalls von einer Anzahl von mindestens 250.000 auszugehen, den ca. 750.000 ausgereisten Fachkräften stehen laut Statistik der Bundesagentur für Arbeit aus November 2019 insgesamt 601.698 freie Stellen gegenüber was im Klartext bedeutet, dass 148.302 deutsche Fachkräfte von Hartz IV leben müssten, wenn sie in Deutschland geblieben wären.

Das neue Fachkräfte – Einwanderungsgesetz, das am 01.03.2020 in Kraft tritt, weil es in Deutschland angeblich einen Fachkräftemangel gibt ist eine Lachnummer und dient ausschließlich dazu, unqualifizierte Ausländer ohne Schul- und Berufsausbildung und ohne Sprachkenntnisse nach Deutschland zu holen, die lediglich ihre kriminelle Energie und ihre mittelalterliche Killerkultur mitbringen und die in der Asylindustrie, in der auch viele Politiker ihr 2. Standbein haben, auf Kosten der Steuerzahler Arbeitsplätze und die Milliardengewinne der „christlich“ handelnden Arbeitgeber absichern.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.