Das hirntote deutsche Volk ist schuld, nicht Politiker und Muslime…

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor

Hier eine Botschaft des verstorbenen Modezaren Karl Lagerfeld an das hirntote und kadavergehorsame deutsche Volk und an die Diktatoren, die das unterwürfige Stimm- und Steuernutzvieh ausbeuten.

„Wir können nicht Millionen Juden töten und danach Millionen ihrer schlimmsten Feinde ins Land holen“.

Karl Lagerfeld bezog sich bei diesem Zitat selbst mit ein, obwohl er den Großteil seines Lebens im Ausland verbracht hat, denn er musste im Gegensatz zu nicht so berühmten deutschen Staatsbürgern nicht befürchten, dass Herr Seehofer ihn zum rechtsradikalen Staatsfeind erklärt und er wegen „Volksverhetzung“ angeklagt worden wäre und wenn die staatlichen Lügenmedien selbiges behauptet hätten, dann hätte sie die Weltpresse in der Luft zerrissen.

Wenn ich heute sehe, wie sich die Nachfolger von Adolf Hitler und seinen NSDAP Genossen darum bemühen, die von ihren Vorgängern verübten, bestialischen Gewaltverbrechen dem unter der Zwangsherrschaft der NSDAP willenlos funktionierenden deutschen Volk anzulasten, macht sich bei mir ein immer stärkerer Brechreiz bemerkbar und wenn die Nachfolger des verbrecherischen „Hitler Syndikats“ im KZ Auschwitz und an anderen jüdischen Gedenkstätten Krokodilstränen vergießen und parallel dazu wie Karl Lagerfeld richtig sagte, Millionen Todfeinde des jüdischen Volkes nach Deutschland holen frage ich mich, ob das hirntote deutsche Volk nicht bemerkt, dass sich alles wiederholt, der einzige Unterschied ist, dass diesmal keine deutschen Sklaven, die sich per Wahlkreuz selbst entmündigt haben, sondern Millionen von Muslimen die Vernichtung des jüdischen Volkes mit Zustimmung der deutschen und der anderen, europäischen Regierungen betreiben.

Der amerikanische Präsident, der von den deutschen Regierungsmitgliedern genau so angefeindet wird wie das von ihnen drangsalierte deutsche Volk, weil er sich an die Seite Israels stellt, realisiert den Schutz des jüdischen Volkes, wogegen Juden die sich in Deutschland verbal gegen Angriffe von Muslimen wehren, von deutschen Staatsanwälten wegen Volksverhetzung angeklagt und von deutschen Richtern zu hohen Geldstrafen verurteilt werden. Diese Fakten war in den Reden unseres Bundespräsidenten und der Bundeskanzlerin leider nicht enthalten, nach den Niederlegungen der von den deutschen Steuerzahlern bezahlten Kränze folgte wiederum das verlogene Gefasel, wie tief man sich dazu verpflichtet fühle die Juden (der Zusatz: „außer vor Muslimen, deutschen Polizisten, Staatsanwälten und Richtern“ fehlte leider) zu beschützen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.