In der Bevölkerungsexplosion liegt das gesamte Übel…

Deutschland will bekanntlich die CO2 Emission senken und hat dazu das Mittel der Verteuerung gewählt. So nach dem Motto: „wenn der Staat mehr Geld erhält wird alles gut“. Die EU möchte natürlich auch mehr Geld und weil die Deutschen gerne zahlen, sollen über ein Billionenprogramm die süd- und osteuropäischen Staaten mit deutschen Steuergeld ebenfalls die CO2 Einsparung schmackhaft gemacht bekommen. Doch weil Deutschland gleichzeitig Millionen Zuwanderer in das Land holt, wird der CO2 Ausstoß nicht abnehmen, sondern sich erheblich erhöhen. Was bleibt sind lediglich die höheren Staatseinnahmen, die dann wiederum zur Versorgung der Zuwanderung eingesetzt werden können.

Die Gründe der minimalen Erderwärmung liegen auch nicht bei dem Autoverkehr, der Industrie und der Landwirtschaft, was die Politiker gebetsmühlenartig über ihre angeschlossenen Medien stets wiederholen, sondern an der Menschenmassenvermehrung in Afrika und Asien. Die Bevölkerungsexplosion, die es permanent zu verschweigen gilt, ist der einzige ausschlaggebende Grund für die Erderwärmung und der Völkerwanderung. Obwohl das selbst für den „dämlichsten GRÜNEN“ einleuchtend sein müsste, dass immer mehr Menschen immer mehr CO2 ausatmen und zusätzlich Ressourcen benötigen; mehr Landwirtschaft, mehr Ernährung und auch mehr Industrie.

Von 1950 bis 2018 stieg die Weltbevölkerung von ca. 2,5 Milliarden auf ca. 7,6 Milliarden Menschen
Bevölkerungszahlen in Grafik x1.000

Von 2018 bis 2100 steigt die Weltbevölkerung geschätzt von ca. 7,6 Milliarden auf ca. 11,2 Milliarden Menschen
Zahlenquelle für Grafik United Nations

Dazu erfolgt die permanente Zuführung des Geburtenüberschusses von Afrika und Asien nach Europa, überwiegend nach Deutschland. Sind die Menschen hier, benötigen sie Wohnungen, Heizung, Nahrung, Kleidung, ÖPNV und oftmals ein Auto. Somit steigt die CO2 Emission der Neubürger in Deutschland um ein Vielfaches, als sie in ihren Heimatländern verursachen würden. Außerdem kommen die Menschen aus Afrika und Asien nur nach Deutschland, weil sie hier alles bekommen und der veranstaltete deutsche „Klimazirkus“ den Einreisenden überhaupt nicht interessiert. Dafür müssen sie nichts leisten, alles stellt der deutsche Steuerzahler vollumfänglich zur Verfügung. Deutschlands Politiker rufen förmlichst nach Einwanderung, ziehen alleine aufgrund ihrer Sozialgesetzgebung Millionen Zuwanderer an, um hier ein vollkommen versorgtes Leben zu erhalten.

Deutschland ist das einzig mir bekannte Land, wo Menschen für höhere Belastung durch Steuern und Abgaben protestieren und gleichzeitig immer mehr Sozialeinwanderung einfordern. Zumindest wird dies in den Staats- und Massenmedien so dargestellt. Die Politik hält sich mit der Antifa und anderen NGOs sogar extrem gewaltbereite Institutionen, die sie mit Steuergeldern unterstützt. Diese NGOs fordern radikal und gewaltbereit alles das ein, was die herrschende Politik sowieso will. Nichts anderes wird getätigt, es ist lediglich der Umbau einer Gesellschaft, die ohne Industrie, ohne Landwirtschaft, ohne Strom, aber multikulturell freudig auf der Straße tanzt. Die Grundforderungen der NGOs werden langsam aber stetig umgesetzt.

Dann haben wir noch die SPD, die alles genau so will wie die GRÜNEN und die Merkel-CDU, aber stetig betont das alles sozialverträglich sein muss. Ein schönes Wort, dass leider nur die Entlassung über Frühverrentung und Arbeitslosigkeit in die Armut bedeutet. Wahrscheinlich sieht die neue Vorstellung einen Staat vor; der nur aus Politikern, Beamte, Bürokraten, Hartz-4 Bezieher und Grund/Einheitsrentnern besteht. Gelebt wird dann von gedruckten Geld, welches jeglichen Wert verloren hat.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.