Aus der Merkelzucht entstanden die deutschen Angsthasen

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor

Unsere alten „Hasen“, die Deutschland zusammen mit den „Trümmerfrauen“ nach 1945 wieder aufgebaut haben waren noch echte Männer, die weder Tod, noch Teufel fürchteten, was man von den „Weicheiern“, die bei der Geburt ihrer Kinder den Mutterkuchen bestaunen und danach die Babywindeln wechseln wollen nicht behaupten kann, Frau Merkel und ihre Steigbügelhalter haben bei der männlichen deutschen Bevölkerung systematisch ihre naturgegebenen Eigenschaften als Kämpfer für Frauen, Kinder und Familienangehörige eliminiert und sie zu kadavergehorsamen Feiglingen abgerichtet, die sich den regierenden Politikern, ihren Machtbeschaffern (Polizei, Geheimdienste, etc.) und den Männern der Naturvölker, die Frau Merkel mit Unterstützung ihrer Steigbügelhalter millionenfach nach Deutschland geholt hat und immer noch holt, bedingungslos unterwerfen.

Dies wird natürlich von den allseits bekannten „Männern“ umfassend ausgenutzt, wenn sie sich in einer Disko wie die „Axt im Walde“ benehmen und deshalb Lokalverbot bekommen, kehren sie kurze Zeit später wieder mit Äxten, Messern, Macheten, Baseballschlägern, Eisenstangen und Schusswaffen zurück und zeigen dem Discobetreiber, den Türstehern und den Gästen, wer in Deutschland im öffentlichen Raum das Sagen hat, derartige Vorfälle sind inzwischen genau so „normal“ geworden, wie Raubüberfälle auf Rollstuhlfahrer und Rentner, oder die Vergewaltigung von ein paar hunderttausend deutschen Frauen, wir leben inzwischen in einem Staat, in dem nur noch das Faustrecht gilt und in dem extrem gewalttätige Ausländer zusammen mit linksradikalen Gruppierungen die Macht über die Bevölkerung übernommen haben.

Diese Tatsache lässt sich auch nicht durch den „Kampf gegen Rechts“ vertuschen, denn selbst aus den PKS (Polizeiliche Kriminal Statistiken) ist erkennbar, wer in Deutschland die meisten Straftaten gegen die deutsche Bevölkerung begeht und der Herr Innenminister muss schon sehr tief in die Mottenkiste greifen, (auf NSU-Killer, die sich vor zehn Jahren erschossen haben) um die angeblich von Rechtsradikalen ausgehende Gefahr zu begründen. Objektiv betrachtet ist es der Feigheit der deutschen Bevölkerung männlichen Geschlechts zu verdanken, dass Deutschland von seinen Politikern, deren Sattelschleppern, den „friedfertigen“ Mitgliedern der ausländischen Familienclans und anderen ausländischen Gewaltverbrechern, sowie den linksradikalen Chaoten in Grund und Boden gestampft werden kann, so etwas hätte es in der BRD vor Merkel nicht gegeben.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.