Wer preiswert, stromversorgt und vor allem gefahrlos leben möchte, fährt nach Tschechien

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor

Die Deutschen sind ja so was von bescheuert, also wirklich, schlimmer geht’s nimmer, die wollen Windmühlenstrom ohne Windmühlen, weil die ja die ganze Gegend verschandeln, Krach machen, Millionen Insekten und Vögel killen und die Touristen verjagen, die dann nicht mehr in die sächsische Schweiz, sondern ein paar Meter weiter in die böhmische Schweiz (Tschechien) fahren, wo es keine Windmühlen gibt und die Übernachtungen, der Sprit und insbesondere die Zigaretten erheblich billiger sind, als in Deutschland.

Für deutsche Gutmenschen ist die böhmische Schweiz allerdings nicht so gut, weil es dort keine friedfertigen Flüchtlinge gibt, die man finanziell unterstützen kann und für Polizisten ist es dort sogar richtig langweilig, weil die nicht rund um die Uhr nach Zeugen von Gewaltverbrechen suchen können, die von Flüchtlingen begangen wurden. In Prag, oder anderen tschechischen Städten wird man auch nicht angetanzt, oder aus Spaß von ausländischen Männerhorden krankenhausreif geprügelt und dort können die Frauen und Mädchen (auch die deutschen) noch in Stadtparks und auf einsamen Wanderwegen spazieren gehen, ohne überfallen, vergewaltigt, ausgeraubt und ermordet zu werden, auf diese Vorteile unserer deutschen, multikulturellen Gesellschaft werden die deutschen Touristen in Tschechien und auch in Ungarn und Polen leider verzichten müssen.

Großveranstaltungen wie „Open Air Konzerte, etc.“ finden dort auch nicht hinter Stacheldraht und Betonbarrikaden statt und dort laufen bei solchen Veranstaltungen auch nicht mehr Polizisten mit Maschinenpistolen als Besucher herum, dahingehend sind diese drei Länder gegenüber Deutschland noch ziemlich rückständig, was jedoch durch die Freundlichkeit der einheimischen Bevölkerung ohne Migrationshintergrund (die Bevölkerung mit Migrationshintergrund fehlt da auch) wieder ausgeglichen wird. Dort fallen Sie auch nicht unangenehm auf, wenn Sie mit einem „SUV“ unterwegs sind und Ihr Auto wird dort auch nicht abgefackelt, weil dies der staatlich unterstützten „Antifa“ nicht gefällt, denn die gibt es dort auch nicht und so gesehen ist es bei und doch am schönsten.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.