Morddrohungen sind eine Straftat und keine Problemlösung…

Vorweg gesagt, Morddrohungen gegen Politiker und allen anderen Personen ist eine Straftat und gehört entsprechend verfolgt sowie geahndet. Nur sind mal wieder die Medien, und insbesondere das zwangsfinanzierte Staatsfernsehen, bei der Art der Berichterstattung besonders herauszustellen. Während bei der ARD Morddrohungen gegenüber Politikern anscheinend ein übergeordnetes Interesse entspricht und in der Tagesschau zu senden ist, so sind bereits begangene und ausgeführte Gewaltverbrechen oder begangene Morde nicht von übergeordneten Interesse. Was im Umkehrschluss bedeutet, dass über Drohungen berichtet werden muss, jedoch nicht von bereits ausgeführten Straftaten, die sollen höchstens in lokalen Medien erscheinen, aber nur, wenn es sich absolut nicht vermeiden lässt. Oder werden Menschen mit zweierlei Maß gemessen? Öffentliche Personen heißt gleich öffentliches Interesse, normale Personen heißt kein öffentliches Interesse, egal was wirklich geschah.

Die erhaltenen Morddrohungen an die GRÜNEN Özdemir und Roth sollen von der Gruppe „Atomwaffen Division Deutschland“ stammen und der Name besagt schon alles, was von diesen „psychopathischen Vollidioten“ zu halten ist. Mitglieder einer Gruppe die sich so nennt, gehörten lebenslang weggesperrt und dürften niemals wieder einen Fuß auf freien Boden setzen.

Die Morddrohungen kamen jedenfalls nicht von den Menschen die nicht in einer GRÜNEN Ökodiktatur leben wollen, auch wenn das nicht gerade wenige so instrumentalisieren wollen. Fakt ist, dass keine Partei mehr spaltet und provoziert als die GRÜNEN, aber deswegen spricht man keine Morddrohungen aus und versucht sich friedlich gegen den aufziehenden „GRÜNEN Wahnsinn“ zu wehren. Es sind derzeit auch „nur“ ca. 20 Prozent der Bevölkerung die sich eine GRÜNE Ökodiktatur wünschen. Von diesen 20 Prozent sind 15 Prozent wiederum so gut situiert, dass sie sich mit Geld den GRÜNEN Wahnsinn entziehen können und ihr Leben weitestgehend unberührt weiterführen, es wird eben nur teurer, was die meisten GRÜNEN Heuchler gut verkraften.

Die Beispiele dazu bieten die GRÜNEN Politiker gleich selbst, sie fahren dicke mit Benzin angetriebene Limousinen und tauschen die nur gegen E-Autos bei werbewirksamen Wahlveranstaltungen. Oder jetten mal eben nach Kalifornien um ein Eis zu essen, oder fliegen mal eben zu den Fidschi-Inseln um dort die Temperatur zu messen. Na ja, GRÜN ist eine Sekte und Religionsführer hatten schon immer ihre eigenen Vorstellungen und ihre Anhänger sind Heuchler oder indoktrinierte Vasallen.

Gefährlich ist GRÜN nur, weil CDU/CSU mit den ÖKO-Faschisten die nächste Bundesregierung zusammenschustern wollen. Dann müssen alle nicht so gutbetuchten Menschen für die Ökodiktatur tief in die Taschen greifen und zusätzlich mit vielen Verboten leben, denn die „Normalos“ können nicht einfach, wie die reiche GRÜNEN Wählerschaft, mit Geld sich den auferlegten Verboten entziehen. Wer CDU/CSU wählt wird nicht nur mit Sozialzuwanderern zugeschüttet, sondern bekommt die Ökodiktatur gleich mitgeliefert. Es wird teuer, unsicher und kaum noch lebenswert in diesem Land, aber das wissen die meisten Wähler natürlich nicht, sonst würden sie AfD wählen und zumindest der ÖKO Spuk wäre vorerst beendet.

Aber mit Morddrohungen werden nur die GRÜNEN gestärkt und bedeuten für alle Gegner der Ökodiktatur einen Bärendienst.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.