Deutsche Firmen gehen nach Afrika und die nicht arbeitsfähigen Afrikaner kommen nach Deutschland

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor

Die deutsche Regierung bereitet klammheimlich die Abwanderung der deutschen Industriegiganten nach Afrika vor, in Deutschland bleiben als „verbrannte Erde“ Millionen deutsche Arbeitnehmer zurück, die sich auf Hartz IV (solange es das noch gibt) freuen dürfen. Damit es den entlassenen deutschen Arbeitern und Angestellten nicht zu langweilig wird, können sie sich im Gegenzug darauf vorbereiten, rund 200 Millionen afrikanische Sozialhilfe Empfänger bei ihrer Einbürgerung in Deutschland behilflich zu sein!

Basis für den Tausch „Firmen gegen Bevölkerung“ ist der „CONTRACT WITH AFRIKA“, den Deutschland bereits in 2017 mit diversen afrikanischen Staaten geschlossen hat, beim Probelauf in 2018 lieferten deutsche Firmen risikolos Waren für 330 Millionen Euro nach Afrika, die bis auf den letzten Cent durch Bürgschaften des deutschen Staates abgesichert waren, derzeit stehen Aufträge für mehr als 1 Milliarde Euro an, die wiederum durch Staatsbürgschaften abgesichert werden.

Der deutsche Entwicklungsminister Müller (CSU) redet Klartext, er verweist darauf, dass sich die afrikanische Bevölkerung bis 2050 verdoppeln wird und dieser bombastische Markt nicht den Chinesen und Indern überlassen werden sollte, wobei Deutschland die besten Karten hat, die arbeitsfähigen Afrikaner bleiben in Afrika und arbeiten in den von deutschen Konzernen betriebenen Industrieunternehmen und die nicht arbeitsfähigen Afrikaner werden nach Deutschland entsorgt und von der deutschen Bevölkerung ernährt, ein solches „win-win-Geschäft“ können die Chinesen und Inder den korrupten afrikanischen Politikern nicht bieten.

Die Initiatorin der deutschen Investitionsoffensive ist die deutsche Bundeskanzlerin, für die es kein Problem ist, sämtliche Risiken der Konzerne mit deutschen Steuergeldern abzusichern, mit im Boot sitzen der Siemens Chef Klaeser, die SAP und noch diverse deutsche Konzernbosse, die namentlich nicht genannt werden wollen. Eigentlich liegen die Tatsachen auf der Hand, in Deutschland verlangt die wahlberechtigte Bevölkerung, dass die Industrie im Zusammenhang mit der Klimahysterie ruiniert wird, was in Afrika ganz sicher nicht passieren wird, den afrikanischen Politikern geht es am Gesäß vorbei, wieviel CO2 freigesetzt wird, Hauptsache der Rubel rollt und in Deutschland haben die bisherigen Volksparteien gegen die GRÜNEN nicht die Spur einer Chance, außerdem ist Deutschland finanziell ausgelutscht, mehr als 10 Billionen explizite und implizite Staatsschulden, keine Rücklagen für Beamtenpensionen, kein Pflegepersonal, kein Geld für zukünftige Rentner, Finanzierung der EU und das größte Risiko, wenn die EZB Geschäfte mit faulen Staatspapieren der allesamt maroden EU Staaten vor dem Baum landen!!!

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.