Wie weit verblöden kann ein Volk? Glauben ersetzt das Wissen

In Deutschland ersetzt der Glauben das Wissen und die etablierte Politik und ihre angeschlossenen Medien, vorne weg natürlich das zwangsfinanzierte Staatsfernsehen, sind die federführenden Institutionen die zur Vollendung der gewollten allgemeinen Volksverblödung den größten Beitrag leisten. Natürlich steht hierbei im Vordergrund höhere Staatseinnahmen zu generieren und den Markt nach dem politischen Willen zu steuern. Bedeutet, nicht der Bürger entscheidet was er will, sondern die Politik. Gesteuert wird das Ganze über Subventionen, Steuererleichterungen für politisch gewollte Produkte und Steuererhöhungen für Produkte die der Bürger möchte. Man kann das Ganze auch sozialistische Planwirtschaft nennen und wo es dann irgendwann endet, ist hinreichend bekannt.

Die mediale Staatspropaganda, unter Zuhilfenahme dubioser NGOs, FFF, oder sogar der Antifa, wirkt in Deutschland. Zurzeit liegen nach Umfragen die GRÜNEN bei 27 Prozent und die beiden GroKo Parteien CDU/CSU und SPD ereifern sich im GRÜNEN Wahn, lechzen nach zukünftigen Koalitionen mit den derzeit größten Volkszerstörern und richten bereits ihre Politik nach GRÜNEN Richtlinien aus. Das Lügen und Hofieren der Staats- und Massenmedien für alle GRÜNEN Politiker verhindert das Erkennen des Volkes was GRÜN bedeutet. Würden alle GRÜNEN Wünsche, Vorgaben und Spinnereien umgesetzt, würde die halbe Bevölkerung in Deutschland verhungern. So extrem, radikal und volksschädigend ist GRÜNE Politik ausgelegt.

Der Zustand des deutschen Volkes ist bereits bemitleidenswert, es verlangt von der Politik keine realen Aussagen wie die doppelte Energiewende, die Elektrifizierung des Verkehrs und die Massenzuwanderung in das Sozialsystem zu bewerkstelligen ist. Auf alle diese 3 großen und wichtigen Hauptpunkte hat die Politik keine realistische Antwort, die für denkende Menschen akzeptabel wäre. Die politischen Antworten sind kurz und knapp, Merkel „Wir schaffen das“ und Scholz „Wir können das“, also benötigen Politiker noch nicht einmal die aufwändigen Predigten der Kirchenfürsten um ein Volk in den Glauben an das „Können und Schaffen“ der Politik zu versetzen. Deshalb noch einmal zur Erinnerung: Politiker können nur Steuern eintreiben und selbst dabei kräftig absahnen. Dazu benutzen Politiker ihre angeschlossenen Medien um den Glauben (nicht das Wissen) zu verbreiten, dass mit der Zahlung von höheren Steuern- und Abgaben in Deutschland die Welt gerettet wird und somit zusätzlich eine fröhliche Bereitschaft zum zahlen an den Staat besteht. So einfach ist das im derzeitigen Zeitgeist, der von GRÜNE, NGOs, FFF und Greta bestimmt wird.

Meine Fragen an die Politik wären:

1.) Wie ist mit Wind- und Solarenergie, ohne ausreichende Grundlastkraftwerke und Speicher, die benötigte Energie absolut, dauerhaft und bezahlbar sicherzustellen? Hierzu liefert die Politik als Antworten nur GRÜNEN Unsinn, der mit Wissen gar nichts zu tun hat und nur auf reinen Glauben basiert.

2.) Wie soll die Elektrifizierung des Verkehrs aussehen? Hier hat die Politik überhaupt noch keine Vorstellungen, weder gibt es ausreichenden Wind- und Solarstrom, noch eine Ladeinfrastruktur und wird es in absehbarer Zukunft auch nicht geben. Selbst wenn das heutige Tankstellennetz als E-Ladenetz umgerüstet wäre, reicht das bei weitem nicht aus. Benzin tanken dauert 3 Minuten, Strom tanken 3 Stunden und selbst wenn die Technik es schafft die Ladezeit auf 30 Minuten zu verringern, wäre immer noch die 10fache Zeit an der Säule zu verbringen. Die GRÜNEN Gutverdiener können natürlich ihr E-Auto in der eigenen Garage ihres Einfamilienhaus laden, doch die Masse hat diese Möglichkeiten nicht. Deshalb soll für das gemeine Fußvolk in den Städten auch nur noch der überfüllte, unpünktliche ÖPNV und für die Sportlichen das Lastenfahrrad bleiben.

3.) Wie stellt sich die Politik die Massenzuwanderung in das Sozialsystem vor? Hierzu hat die Politik noch nie einen Plan gehabt und wird diesen ebenfalls in der Zukunft nicht haben. Alles was kommt kann rein und bleiben. Bekommt monatliches Geld, kostenlose Wohnung, alle Sozialleistungen und den Familiennachzug. Selbst die Vermehrung wird mit Kindergeld explizit gefördert, sodass für viele Zugereiste eine Arbeitsaufnahme nicht als unbedingt erstrebenswert angesehen wird und das Leben sich trotzdem um ein Vielfaches verbessert gegenüber dem Herkunftsland.

Diese 3 Punkte beantwortet die Politik nicht und die Punkte 1 und 2 beinhalten zusätzlich noch Industrie- und Arbeitsplatzverluste, sodass der 3. Punkt in Zukunft noch gravierender ausfällt. Deutschland vernichtet freiwillig und mutwillig den Sozialstaat, gibt große Teile der Industrie auf und erzeugt Arbeitslosigkeit. Ein Staat der hauptsächlich nur aus Dienstleistungen besteht, bleibt nicht überlebensfähig. Politiker, Beamte, Verwaltungsangestellte und die Asylindustrie sind steuergeldfinanziert, erwirtschaften gar nichts. Die verbliebene Industrie soll nur noch politisch gewünschte Produkte herstellen und zusätzlich mit Steuergelder subventioniert werden. Die Produkte bilden jedoch nicht die gewünschte Nachfrage ab, sondern sind planwirtschaftlich hergestellt. Der linksgrüne Wahnsinn kann nicht funktionieren, Deutschland begibt sich auf dem Weg in schlimmere Zustände als sie im dunkelsten Kommunismus jemals stattfanden.

Wenn dieses Video den Zustand des deutschen Volkes abbildet, kann ein um die Zukunft Deutschlands nur noch Angst und Bange werden. Hierzu passt nur noch die Frage: Wie weit verblöden kann ein Volk?

Klimastreik-Großdemo in Münster – „Wir wollen kein CO2 mehr“ (Chorgesang)

Print Friendly, PDF & Email

3 Replies to “Wie weit verblöden kann ein Volk? Glauben ersetzt das Wissen”

  1. Was kann man heute eigentlich noch begreifen? Es gibt keine Grenzen, keine Schranken mehr. Vor allem die jungen Leute verlassen derart ungebildet und indoktriniert die Schulen, dass nicht konkretes Wissen, sondern Illusionen und Ideologie ihr Verhalten bestimmen. Sie werden zu Gutmenschen erzogen, die nicht gut sind, sondern glauben, es zu sein. Aber warum machen die “Alten” das alles mit? Weil sie sich vor der Jugend schämen, die ja ach so zukunftorientiert ist? Aber das ist sie eben nicht. Sie verspielt ihre Zukunft, da nicht klimaunschädliches CO2 die Welt ins Verderben führt, sondern die verblendete Ideologie der Klima-Sekte. Das wird sich so lange nicht ändern, bis es zum Crash kommt. Man muss sich immer wieder fragen, was die „Heils“-Akteure wie NGO’s, FFF, sowie das ganze links/grüne Polit/Medien-Establishment dazu treibt, Deutschland mit seiner Ideologie in den Ruin zu treiben? Es drängt sich der Eindruck auf, dass alles von außen gelenkt ist. Deutschland ist nicht mehr Herr seiner selbst, sondern über die Gehirnwaschmaschine des Polit/Medien-Kartells jeglichen realen und vernünftigen Denkens seiner Bürger beraubt worden.

  2. @ Aufbruch

    Beschäftige dich bitte mal mit dem „Geheimen Deutschland“. Dir werden die Augen aufgehen.

    „Es drängt sich der Eindruck auf, dass alles von außen gelenkt ist.“ Ja, das ist es:

    https://www.ruedigersuenner.de/Geheimes%20Deutschland.pdf

    Was ist Scientology ? Wo sind die Wurzeln dieser Organisation ?

    https://www.welt.de/welt_print/article3069363/Dauerstreit-ueber-Cruise-und-Scientology.html

    https://de.wikipedia.org/wiki/Operation_Walküre_–_Das_Stauffenberg-Attentat

    „Wurzeln von Scientology“ Teil I bis III war ausgezeichnet, aber ich finde es jetzt nicht mehr:

    https://multihoster.org/pewid/

    Scientology paßt wunderbar zu Israel:

    https://www.scientology.de/churches/ideal-orgs/tel-aviv/

    Ist die Schweiz eine Gründung der Kreuzritter/Templer ? 1291 wurden die Kreuzritter bei Akkon vernichtend geschlagen und wenige Monate später wurde die Schweiz gegründet. Es lohnt sich, sich damit zu beschäftigen.

    Die Geschichte der Tempelherren, Templer (1118 bis 1314) spielte im 18. Jahrhundert in einer Reihe freimaurerischer Systeme eine ausschlaggebende Rolle und hat heute noch im Schwedischen System, im A. u. A. Schottischen Ritus, in der Lehrart der „Knights Templar“ u. a ihren Platz.

    https://freimaurer-wiki.de/index.php/Templer

  3. Wo bleibt die Menschlichkeit in unserer Gesellschaft?

    Menschenverachtung wird vom System gedeckt, vgl. Videos „Unser täglich Gift“, „Big Pharma ist Profit wichtiger als Menschenleben“, „Tödliche Medizin und organisierte Kriminalität“, http://news.doccheck.com/de/228007/implantate-immer-mehr-todesfaelle/, zu Computertomografien https://www.focus.de/gesundheit/news/krebsrisiko_aid_86200.html und https://www.ippnw.de/commonFiles/pdfs/Atomenergie/Krebs_nach_niedrigen_Strahlendosen.pdf. Bestrahlungen des Kopfes führen auch zu Demenz und Schlaganfällen.
    Bei der Konstruktion von Rechtsstaat und Demokratie wurde übersehen, dass auch Herrschende eher die eigene Bequemlichkeit (viel Geld, wenig Arbeit, keine Kritiken) und das Wohl der eigenen Gruppe (Kaste, Klasse, bei Tieren bekannt als Rudel, Rotte, Sippe, Herde, Trupp) anstatt das Wohl Außenstehender und die Gesetze im Sinn haben. „Justiz ist für die Menschen da“, heißt es in Bayern, Kritik dazu unter http://www.justizfreund.de/informationsbroschuere_justizbayern.pdf.
    Weitere Zeugenaussagen dazu: Der Rechtsstaat steht nur auf dem Papier, Klassenkampf und Krieg gegen die Bürger um jeden Preis, vgl. z.B. http://web.wengert-gruppe.de/wengert_ag/news/2003/SteuerstrafverfinDeutschland.pdf, grundsätzliche Methode aller Gerichte, Behörden und Petitionsausschüsse bei ihren Entscheidungen über Gesuche Betroffener ist die Verfälschung und Ignorierung des wahren Sachverhalts und die Ignorierung oder Verdrehung des maßgeblichen Rechts bei den Entscheidungsgründen, vgl. https://unschuldige.homepage.t-online.de/, Rechtsbrüche und Rechtsbeugungen sind systemkonform, z.B. http://www.hans-joachim-selenz.de/kommentare/2008/justiz-sumpf-deutschland.html, https://www.youtube.com/watch?v=RZR7OxEzR9k. Die Verweigerung rechtlichen Gehörs gehört dazu. In der Justiz herrscht ein ausgeprägtes Kastendenken, vgl. dipbt.bundestag.de/doc/btd/12/013/1201338.pdf. Die herrschende Kaste stellt sich (wie früher) so hin, als hätte sie das Wohl der Untergebenen im Sinn, verhält sich aber entgegengesetzt. Reaktionen auf das miese Verhalten Herrschender sind sogenannte Reichsbürger, Staatsverweigerer, Waffensammler, Rechtsradikale, Linksradikale, Amokläufer etc.. Wer in der DDR Menschenrechte begehrte, wurde- wie ich- weggesperrt. Im Deutschen Reich ebenfalls. In der jetzigen Demokratie kann man zwar Rechte begehren, wird aber ignoriert. Als Kritiker gilt man nach meinen Erfahrungen auch aktuell als Untermensch (Reichsbürger, Reichsdepp und schlimmer), der gefoltert bzw. weggesperrt gehört, was ich von Internettrollen der herrschenden Kaste erfahren konnte. Psychiatrisierung ist auch ein Disziplinierungsmittel des Staates- http://www.sgipt.org/forpsy/PsyMissbr/MisPsychiat.htm und die bessere Ächtung von Kritikern soll offenbar auch das Polizeiaufgabengesetz erreichen. Da unsere Gesellschaftsform Machtmissbrauch und dessen Vertuschung fördert und in der herrschenden Kaste bzw. Klasse auch Mitglieder aller Parteien vertreten sind, sollten als Gegenpol zur herrschenden Klasse Bürgergerichte eingeführt werden, vgl. https://www.change.org/p/strafbarkeit-von-rechtsbeugung-wiederherstellen-b%C3%Bcrgergerichte-einf%C3%Bchren, Rechtsfindung per EDV und die Einschaltung der unabhängigen (!) Verhaltensforschung wären auch dienlich. Protestaktionen bei Parlamenten scheinen zunächst zur Durchsetzung von Volksabstimmungen angebracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.