Rechtsstaat Deutschland, betreutes Denken, betreutes Reden, betreutes Fernsehen, betreutes Wählen und betreutes Zahlen

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor

Das ist ja das Schöne an Deutschland, hier darf und muss sich die Bevölkerung um Nichts kümmern, ob das sehenswerte Fernsehprogramm, (fällt in die Zuständigkeit der BILD Zeitung) oder die neuen Nachbarn, (fällt in die Zuständigkeit des BAMF) ob der Schutz vor dem Weltuntergang (fällt in die Zuständigkeit der „GroKo“ und der grünen „PPP“ (Pädophilen + Päderasten Partei) oder der Kauf eines PKW (wird gesetzlich vom Staat festgelegt) in Deutschland gibt es bis hin zur Größe von Kondomen nichts, was nicht von Politikern, Parteien, Ämtern und Behörden, sowie in Gesetzen und Verordnungen festgelegt wurde und wird und deshalb wird auch zu Recht darauf bestanden, dass die Basis der Bundesrepublik Deutschland, die sich auf dem Grund und Boden des immer noch bestehenden „Deutschen Reiches“ eingenistet hat als freiheitlich, demokratische Grundordnung bezeichnet wird, an der niemand rütteln darf, damit die vielen grundgeordneten, demokratischen Freiheiten nicht runter fallen, wenn dagegen zu laut protestiert, oder gar (womit aber nicht zu rechnen ist) demonstriert wird.

Um die Zugehörigkeit von Muslimen zu Deutschland muss sich die deutsche Bevölkerung ohne Migrationshintergrund auch nicht kümmern, dies unterliegt der Zuständigkeit von muslimischen Organisationen, von denen die herkunftsdeutschen Bürgerinnen und Bürger per Flyer, die zumindest in den neuen Bundesländern in jeden Briefkasten eingeworfen wurden, darüber informiert werden, dass nicht nur die Bevölkerung ohne Migrationshintergrund, sondern auch die Muslime zu Deutschland gehören, was allerdings auf Fußball Länderspiele nicht zutrifft, wenn Deutschland gegen die Türkei spielt, sind Spieler und Zuschauer wieder türkische Muslime, die durch ihre bestialische Begeisterung über jedes Tor, das die türkische gegen die deutsche Mannschaft schießt keinen Zweifel daran lassen, dass sie nicht zu Deutschland, sondern zur Türkei gehören. In einem nicht auszuschließenden Bürgerkrieg würden Muslime auch nicht darauf hinweisen, dass sie angeblich zu Deutschland gehören, sondern soviel Deutsche wie möglich ermorden.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.