Klapsmühle Deutschland – Die friedliche Revolution

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor

Auszug aus der Rede der Bundeskanzlerin zum Tag der deutschen Einheit:

„Die friedliche Revolution in der DDR fand statt, weil die Bürgerinnen und Bürger sich in ihrem Staat, wenn wir es ganz schlicht sagen, nicht zu Hause fühlten und dies 1989 nun endlich auch zum Ausdruck bringen konnten. Dieser Staat der Unfreiheit hatte seinen Bürgerinnen und Bürgern vier Jahrzehnte lang die Möglichkeit genommen, über wichtige Fragen ihres Lebens selbst entscheiden zu können und zu müssen“.

So gesehen haben die BRD Bürgerinnen und Bürger ja großes Glück gehabt, dass Frau Merkel erst im Jahre 2005 die Staatsmacht in Deutschland übernommen und ein diktatorisches Regierungssystem konform zum SED Staat DDR, in dem sie in ihrer Eigenschaft als FDJ Funktionärin für Agitation und Propaganda eine wichtige Position bekleidete, im vereinigten Deutschland implantiert hat, wobei man noch anmerken muss, dass sie in den 14 Jahren, in denen sie Deutschland als Alleinherrscherin so wie sie es in der DDR gelernt hat in Grund und Boden regierte, erheblich mehr Schaden angerichtet hat als alle Mitglieder des ZK der SED, die ab 1949 in der DDR an der Macht waren.

Interessant sind meines Erachtens die ursächlichen Gründe, die von Frau Merkel angeführt wurden, damit in Deutschland eine friedliche Revolution statt findet, denn die sind in Deutschland spätestens seit September 2015 wieder vorhanden, die Bürgerinnen und Bürger fühlen sich in einem Staat, dessen öffentlicher Raum mit Zustimmung der Regierung von gnadenlosen muslimischen Männerhorden dominiert wird nicht zu Hause, genau das Gegenteil ist der Fall, ein Großteil der Herkunftsbevölkerung verlässt die Wohnung nicht mehr alleine, weil die Angst davor, Opfer von muslimischen Gewaltverbrechern zu werden, von Tag zu Tag größer wird und die Bevölkerung auch keine Möglichkeiten hat, über lebenswichtige Fragen zu entscheiden, weil sämtliche Entscheidungen durch das „ZK der BRD“ (Frau Merkel und ihre Sattelschlepper aus der GroKo) getroffen werden, ob in Sachen „Realisierung der Klimahysterie nebst Vernichtung der gesamten industriellen Strukturen“, oder „grenzenlose Überflutung Deutschlands mit überwiegend kriminellen Ausländern“, alle Entscheidungen werden ohne Beteiligung der herkunftsdeutschen Bevölkerung getroffen und ein derartiges Verhalten der regierenden Eliten soll ja nach den Einlassungen der Bundeskanzlerin ein Grund für eine friedliche Revolution sein, auf die sie laut ihrer Rede nicht noch 26 Jahre warten will, bzw. muss.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.