Neuer Taschenspielertrick und Volksverblödung, Bürger-Anleihen für das Klima

Deutschland hat irre Politiker, die bereits so viel Schaden angerichtet haben, dass dieser für alle Zeiten unreparabel bleibt. Selbst merken sie ihre angerichteten Schäden natürlich nicht, denn sie agieren stets haftungsfrei und nehmen lediglich das Volk in Haftung. Das Volk merkt es anscheinend auch nicht, denn es wählt stets seine Schlächter immer wieder neu. Alles im deutschen Parteienblock erhältliche, CDU/CSU, SPD, GRÜNE, LINKE und FDP tauschen zwar untereinander die Politiker bei Regierungsbildungen aus, doch das Ergebnis bleibt stets volksschädigend. Die abgesetzten Politiker erhalten fette Pensionen oder/und neue Posten, unabhängig dem von ihnen verzapften Mist. Das sich 2013 mit der AfD eine Alternative zu dem Parteienblock gebildet hat, nahmen erst wenige zur Kenntnis, im Osten ein paar mehr und im Westen sehr wenige. Aber als alleinige Partei über 50 Prozent Stimmenanteil zu erhalten, um Veränderungen überhaupt zu ermöglichen, müsste schon die Welt untergehen; ist somit unmöglich.

Einer der größten politischen Fehler war die Einführung des Euros, hier wurden extrem ungleichen Staaten eine Einheitswährung übergestülpt. Die heutige Schuldenpolitik und damit verbundene Geldentwertung ist das traurige Ergebnis. Ein weiterer gravierender Fehler war die Masseneinwanderung in das Sozialsystem, die dem deutschen Steuerzahler Billionen kostet. Die abrupte und politisch nicht durchdachte Energiewende bescherte dem Deutschen die weltweit höchsten Strompreise, die zusätzlich nach dem bald vollzogenen Abschalten der Atom- und Kohlekraftwerke die Energieversorgungssicherheit politisch gewollt aufgibt. Jetzt begeht die Politik den nächsten großen Fehler, indem sie ihre Industrie, insbesondere die Autoindustrie, im Folge eines hysterisch betriebenen Klimawahns ebenfalls grundlos und freiwillig aufgeben will. Die führende deutsche Dieseltechnologie wurde bereits zerstört und die Otto Motoren sollen ab 2030 Legende sein. Ohne auskömmlich vorhandenen Strom und ohne Ladeinfrastruktur wollen die großkotzigen deutschen Politiker den Verkehr elektrifizieren. Größenwahn, gepaart mit absoluter Dämlichkeit, zeichnet hier die Politik besonders aus. Hierbei ist nochmals besonders vorzuheben, dass alle deutschen Klimaschutzprogramme sinnlos sind, denn was Deutschland an CO² einspart wird in anderen Ländern doppelt ausgestoßen. Das Weltklima ändert sich nicht, wenn die Politiker Deutschland zerstören. Schaltet Deutschland ein Kohlekraftwerk ab, haben andere Staaten bereits 100 neue Kohlekraftwerke in Betrieb genommen. Deutschlands Klimapolitik ist lediglich auf Selbstzerstörung und auf Generierung neuer Steuer- und Abgabenmodelle ausgelegt.

Trotz neuer Klimasteuern und Abgaben reicht dem Staat das Geld für Massenmigration und Klimawahnsinn immer noch nicht aus. Deshalb kam Merkels Oberlakai Altmaier auf die Idee Bürger-Anleihen zum Klimaschutz zu vergeben. Hierbei nützt er die Null- und Negativzinspolitik der EZB aus, weil den Sparern durch das politische Euroversagen die Zinsgewinne ausbleiben. Das Geld verliert über Nullzins, bei gleichzeitiger Inflation, von Jahr zu Jahr an Wert. Altmaier bietet 2 Prozent Zinsen an, wenn eine Klima-Anleihe mit 10jähriger Laufzeit gekauft wird. Bedeutet das Geld liegt über 10 Jahre fest, ist nicht für den Anleger greifbar und der Staat kann darüber verfügen. Weil Milliarden Vermögen der Sparer mit Nullzins auf den Konten liegen, verspricht sich Altmaier eine staatliche Zusatzeinnahme von 50 Milliarden Euro. Allerdings sind es keine Marktzinsen, denn die EZB sieht für Anleihen Negativzinsen vor. Die zweiprozentige Verzinsung muss also zusätzlich der Steuerzahler aufbringen und somit eine weitere Belastung für die Bürger. Eine weitere Idee zur Volksverdummung und gleichzeitig frisches Geld für die Migrationsversorgung. Ob hier wohl ein Klima-Anlagenkäufer auf die Idee kommt, dass er seine mickrigen 2 Prozent Zinsen über Steuern- und Abgaben selbst bezahlt und ihm 10 Jahre lang sein Geld nicht zur Verfügung steht? Ich möchte dies schwer bezweifeln…

„Bürger-Anleihen“: Altmaier will privates Kapital für mehr Klimaschutz mobilisieren

In anderthalb Wochen steht die entscheidende Sitzung des Klimakabinetts an über ein Gesamtpaket für mehr Klimaschutz. Wie soll das finanziert werden? Der Wirtschaftsminister legt bei einem Vorschlag nach.

Zur Finanzierung von Klimaschutzvorhaben will Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier Milliardengelder aus privatem Kapital mobilisieren.

Der CDU-Politiker konkretisierte am Montag Pläne für eine „Bürger-Stiftung Klimaschutz“, um CO2-Emissionen zu senken. Insgesamt könnten dadurch bis zu 50 Milliarden Euro zur Verfügung gestellt werden.

hier weiterlesen…

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.