Information zur Wahl in Sachsen!

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor

Hier noch eine interessante Information für alle wahlberechtigten Sächsinnen und Sachsen, der EU Migrationskommissar Dimitris Avramopoulos hat in einem Interview in der Zeitung „Welt am Sonntag“ bekannt gegeben, dass er die Regierungen aller EU Mitgliedsstaaten aufgefordert hat, deutlich mehr Afrikaner aufzunehmen, als es bisher der Fall war. Die EU Staaten sollen die „Flüchtlinge“ aus den Lagern in Drittstaaten (explizit aus Ruanda) umgehend abholen und in ihren Ländern unterbringen.

Wie aus gut informierten Kreisen zu erfahren war, sollen nach dieser, sehr drastisch vorgetragenen Aufforderung des EU Migrationskommissars im Bundeskanzleramt und in der Sächsischen Staatskanzlei wahre Freudentänze aufgeführt worden sein, denn dadurch sind die mit dem Massenimport der Afrikaner verbundenen Arbeitsplätze in der Asylindustrie und natürlich auch in den Ämtern und Behörden, die sich um das Wohlergehen der sächsischen „Neubürger“ kümmern werden, auf Jahre gesichert und ich schließe nicht aus, dass der sächsische Ministerpräsident wie gehabt darauf achten wird, dass Sachsen mit den meisten afrikanischen Gewaltverbrechern versorgt wird, denn jetzt kann die Vorrangstellung, nach der in Sachsen rund 40% mehr Straftaten von Ausländern begangen werden, als in allen anderen Bundesländern, noch getoppt werden, was für die sächsische Justiz, Staatsanwälte, Polizisten, Strafverteidiger und JVA Bedienstete hinsichtlich einer dauerhaften Vollbeschäftigung von Vorteil wäre.

Die Zahl der Opfer von Gewaltverbrechern (in 2018 waren es in Sachsen 3.190) wird sich natürlich ebenfalls erhöhen, doch wie das allseits bekannte Sprichwort schon sagt: „Wo gehobelt wird, fallen Späne“ sind solche Nebensächlichkeiten billigend in Kauf zu nehmen.

Wer morgen die AfD wählt kann den Massenimport von Afrikanern zwar nicht verhindern, die Wählerinnen und Wähler der AfD haben jedoch im Gegensatz zu den Wählerinnen und Wählern der etablierten Parteien mit ihrem Wahlkreuzchen nicht dafür votiert, dass aus Deutschland einer muslimisch-afrikanische Besatzungszone konstruiert wird, in der die Herkunftsbevölkerung nur noch als rechtlose Arbeitssklaven benötigt wird!!!

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.