Deutschlands Tauschgeschäft, Sozialhilfeempfänger kommen und hoch qualifizierte Steuerzahler gehen

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor

Deutschland wir kommen und die Deutschen gehen, wie uns das Bundesamt für Statistik verrät, in 2017 und 2018 sind jeweils rund 1,5 Millionen Menschen nach Deutschland gekommen, von denen in 2017 etwa 89% und in 2018 ca. 87% keinen deutschen Pass hatten, parallel dazu haben in 2017 und 2018 jeweils rund 250.000 Deutsche ohne Migrationshintergrund ihr Heimatland verlassen und davon waren noch nicht einmal 1% Sozialhilfe-, oder Hartz IV Empfänger, es waren alles top ausgebildete und hoch qualifizierte Fachleute, was man von den ausländischen Einwanderern nicht sagen kann, bei denen ist das Verhältnis eher umgekehrt, die meisten von ihnen verfügen weder über eine qualifizierte Schul- und Berufsausbildung, noch beherrschen sie die deutsche Sprache, woraus sich objektiv betrachtet ergibt, dass Deutschland allein in diesen beiden Jahren rund 500.000 Steuerzahler verloren und etwa 3 Millionen Sozialhilfe- und Hartz IV Empfänger hinzu „gewonnen“ hat.

Die Asylantenindustrie ist von diesem Ergebnis sicherlich begeistert, denn die Zuwanderer bringen außer ihrer Fähigkeit, die Luft mit CO² anzureichern und ihrer kriminellen Energie nichts mit, was man zum Leben benötigt, demzufolge werden die immer weniger werdenden deutschen Steuerzahler immer mehr ausländische Einwanderer mit Milliarden aus den bereits ausgebeuteten Sozialsystemen finanzieren müssen und unsere deutschen und EU Politiker, Beamte und Bürokraten, die sich genau wie die Ausländer im Kaninchentempo vermehren, gibt es auch nicht zum Schnäppchenpreis, obwohl sie sich eigentlich nur mit ihrer Selbstbereicherung und dem finanziellen Wohlergehen ihrer Parteien beschäftigen und ständig neue Begründungen erfinden, um die Steuern und Abgaben, mit denen sie das „Stimm- und Steuernutzvieh“ gnaden- und skrupellos abzocken, kontinuierlich zu erhöhen. Ich bin mir absolut sicher, dass es mit der Umvolkung Deutschlands in absehbarer Zeit klappt, ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass die „Pro-Kopf-Verschuldung“ der werktätigen Bevölkerung, die aktuell 47.960,00 Euro pro Erwerbstätigen beträgt, zuzüglich der Pro Kopf Verschuldung aus den impliziten (versteckten) Schulden, die drei mal so hoch sind, wie die expliziten (öffentlich bekannten) Schulden, von den Politikern bei den ausgereisten Steuerzahlern im Ausland eingetrieben werden kann, wenn Deutschland den Staatsbankrott anmelden muss, weil man ein Asylantenparadies nicht unendlich finanzieren kann, dass kann nur Gott.

Print Friendly, PDF & Email

2 Replies to “Deutschlands Tauschgeschäft, Sozialhilfeempfänger kommen und hoch qualifizierte Steuerzahler gehen”

  1. KLIMA – ZUWANDERUNG (Wirtschaftsflüchtlinge) EIN TOTALER WIDERSPRUCH–Alle die für ein angeblich besseres Klima kämpfen, dürften auf keinen Fall für eine Zuwanderung Fremder nach Deutschland sein.–Deutschland ist bereits fast überbevölkert und Länder und Gemeinden kämpfen seit Jahren darum, dass nicht die ganze Landschaft zugebaut wird, sondern, dass wir die Natur (Wiesen, Felder, Wald) erhalten.–Gerade dies wird aber durch den Zuzug Fremder nicht zu halten sein und widerspricht somit auch den Bedingungen für ein gutes Klima (auch dem guten menschlichen Klima)–Hier wird deutlich, dass alle Politiker von CDU/SPD/GRÜNE (Altparteien) völlig irrsinnige Pläne realisieren wollen !Ohnehin stammen nur 3 % der globalen Co2-Emissionen vom Menschen. Davon werden nur 2,26 % von Deutschland aus in die Atmosphäre gepumpt, also rund 0,07 % des Gesamtausstoßes.–Faktisch kann der Alleingang von Deutschland überhaupt nichts ausrichten, aber in Wahrheit hatte der Mensch noch nie Einfluß auf das Klima.–Das zeigt die Vergangenheit in der bereits vor Millionen Jahren das Klima wechselte obwohl es keine Menschen und deshalb weder Industrie noch Autos gab !-Und wenn unsere Kinder bald wieder in Höhlen leben müssen, werden sie ihre Eltern fragen warum es soweit gekommen ist.-Dann müssen die Eltern sagen. WIR HABEN GRÜN GEWÄHLT !!

  2. Hallo, Herr Gerhartz
    Kompliment, Sie haben mit Ihrem Kommentar den Nagel auf den Kopf getroffen, inzwischen hat selbst die von Politikern hochgelobte „Asylanten-Rettungs-Rackete“ öffentlich bekundet, dass ihr Deutschland inzwischen zu übervölkert ist und sie ihre „Klima-Rettungs-Aktivitäten“ lieber aus einem Land betreibt, in dem man aufgrund des menschenwürdigen, persönlichen Lebensraumes noch gut und gerne leben kann und die Verursacher der aktuellen und zukünftigen deutschen Lebensumstände werden ihr natürlich ohne ihre Wähler, dorthin folgen.
    Wolfgang Schlichting

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.