Der eindeutige Gewinner des 3. Weltkriegs sind die USA, Verlierer jedoch alle USA Vasallen und Russland

Die gesamte Politik der Weltlage deutet auf Krieg hin. Von den USA werden überall Gründe gesucht, um endlich gegen Russland und Putin loszuschlagen. Giftgas ist so ein beliebter Grund der amerikanischen Administration um gegen Russland zu Felde zu ziehen. Bereits im Krieg gegen dem Irak spielten angebliche Giftgasanschläge eine bedeutende Rolle. Jetzt wieder, zuerst ein angeblicher von Russland herbeigeführter Giftgasanschlag gegen einen Doppelagenten in England und jetzt wieder ein angeblicher Giftgasanschlag in Syrien. Im Wissen des stetigen Lügen der Massenmedien und der Politik, bei gleichzeitiger absoluten Treue zu NATO, EU und USA, ist auch der angebliche, von Assad befohlene, Giftgasanschlag in Syrien als äußerst zweifelhaft zu bewerten.

Im Wissen, dass die USA relativ ungeschadet aus einem dritten Weltkrieg herausgehen würde, bauen die USA eine gewaltige Drohkulisse gegenüber Russland auf. Bereits 1962 drohte Kennedy Russland mit einem atomaren Weltkrieg, wenn Chruschtschow Atomraketen auf Kuba installiert. Kein US Präsident schreckt vor einem 3. Weltkrieg zurück, damals war es Chruschtschow der den Rückzieher machte. Heute steht die Welt wieder vor dem Ausbruch eines 3. Weltkrieges, denn von Trump und seiner Administration ist kein Rückzieher zu erwarten. Bisher war es immer Putin, der vernünftig handelte. Was 1962 Russland wollte, unmittelbar vor der Haustür der USA Atomraketen aufstellen, haben die USA gegenüber Russland bereits ausgeführt. Mit der NATO Osterweiterung ist die militärische Bedrohung des Westens gegenüber Russland unmittelbar an die russische Staatsgrenze vorgedrungen. Putin ist sich der von den USA ausgehenden zerstörerischen Kraft durchaus bewusst, denn ein dritter Weltkrieg bedeutet die atomare Zerstörung Europas. Europa, einschließlich dem russischen Teils Europas, werden über Jahrhunderte unbewohnbar bleiben. Es bedeutet das Ende der europäischen Zivilisation, zu der auch Russland gehört. Die Vorteile liegen eindeutig bei den USA, sie gewinnen die absolute Weltherrschaft zurück. Im asiatischen Osten werden die USA, gemeinsam mit Japan, China atomar bekämpfen. Bedeutet das der ostasiatische Raum ebenfalls über Jahrhunderte unbewohnbar bleibt. Die USA kann es weitgehend schaffen ihr eigenes Land vor der atomaren Verseuchung zu schützen. Außerdem werden neue Lebensräume in Südamerika und Afrika erschlossen, wo in den dann atomfreien Zonen der neue Wirtschaftsaufschwung erfolgt. Alles unter der Herrschaft der USA natürlich, die als neuer alleiniger Weltherrscher aus dem atomaren Chaos eines dritten Weltkrieges herausgehen.

Somit erübrigt sich jede Frage, wer für die Vorteile eines Weltkrieges steht. Es sind eindeutig nur die USA und Russland wird der gleiche Verlierer sein wie alle heutigen USA Vasallen. Die EU begeht den großen Fehler sich immer wieder an die USA anzubiedern, denn die USA sind der größte Feind. Russland gehört zu Europa, nicht die USA. Somit ist die Interessenlage klar, Europa will im ganzen überleben. Doch die EU konterkariert die eigenen Interessen und betrachtet den Feind als Freund und den Freund als Feind. Frieden in Europa gibt es nur gemeinsam mit Russland und nie gegen Russland, doch für gehirngewaschene USA treue Bilderberger Politiker ist das natürlich nicht verständlich.

Ein dritter Weltkrieg reguliert zwar die enorme Bevölkerungsexplosion auf der Welt, doch diesmal verabschiedet sich der gesamte Teil des alten Kontinents von der Welt.

Exklusiv: Karin Leukefeld aus Syrien über möglicherweise bevorstehenden US-Angriff

RT-Korrespondentin Karin Leukefeld ist seit Jahren regelmäßig in Syrien vor Ort und liefert Berichte aus erster Hand. Im Telefoninterview erklärt sie die Faktenlage nach dem mutmaßlichen Giftgasangriff in der Stadt Duma in Ost-Ghuta. US-Präsident Donald Trump schließt einen Militärschlag nicht aus. Was das für die syrische Regierung und das syrische Volk bedeutet, erklärt Karin Leukefeld ebenso, wie die potentiellen Ziele für einen Angriff.

Streit im UN-Sicherheitsrat: Syrien-Krise droht gefährlich zu eskalieren

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.