Das Deutschland zerstört wird steht bereits fest, nur die Frage ob durch Krieg oder Masseneinwanderung bleibt noch offen

Das Merkel und ihre Bundesregierung den ausgeübten Militärschlag der westlichen Kriegsallianz (USA/England/Frankreich) gegenüber Syrien billigt, ist selbsterklärend. Alles was westliche Kriegshetzer anstellen wird von dieser Bundesregierung, bestehend aus CDU/CSU und SPD, wohlwollend und im „Sinne des Guten“ unterstützt. Selbstverständlich wird diese Bundesregierung auch wieder höchsterfreut den neuen millionenfachen Flüchtlingsansturm, den eine westliche Kriegsallianz auslöst, in Deutschland begrüßen. Ebenfalls willkommen sind die miteinlaufenden „afrikanischen Syrer“, die jede neue arabische Einwanderungswelle in ihrem Schlepptau anspült. Aber selbst dahinter steht der amerikanische Kriegsplan, denn nach Auslösung des dritten Weltkrieges ist gleichzeitig ein großer Teil der überschüssigen arabischen und afrikanischen Bevölkerung, gemeinsam mit den deutschen Volk, mitten in Deutschland auszulöschen.

Die täglichen Lügenmärchen in den Massenmedien sind ebenfalls unerträglich, Russland mit Putin ist grundsätzlich das zu verkörpernde Böse, hingegen die USA, NATO und EU das ständige Gute darstellt. War Trump für die Lügenmedien bezüglich seiner Gegnerschaft in allen Migrationsfragen die Gestalt des fiesen Bösewichts, so ist Trump als „Kriegsherr und Elendsbringer“ der neue Heiland. Für die Propagandamedien ist stetig immer dann ein US Präsident ein guter Präsident, wenn die Konfrontation zu Russland gesucht wird. Solange Trump den Ausgleich mit Russland suchte, war er schlecht. Fährt Trump die Masche von Hillary Clinton wird Trump automatisch für die westlichen Massenmedien der große Staatsmann. Speziell auf deutsche Massenmedien abgeleitet bedeutet es, dass jeder von der westlichen Allianz ausgeübte Krieg immer einer guten Sache dient und Massenflucht nach Deutschland eine Bereicherung für das deutsche Volk darstellt. Doch wirklich schlimm ist nur, dass immer noch weite Volksteile diesen unerträglichen Schwachsinn der Mainstream-Medien ihren Glauben schenken.

Vielleicht ist in den Hinterköpfen des deutschen Volkes bereits der Gedanke verfestigt, dass es in absehbarer Zeit zu einem dritten Weltkrieg kommen muss. Dies würde das Einverständnis großer Volksteile zu Merkels Migrationspolitik erklären. Die Langzeitfolgen der deutschen Einwanderungspolitik sind nicht finanzierbar und zerstören den Staat unaufhaltsam. Es ist müßig immer wieder darauf hinzuweisen, dass jeder Migrant bis zu seinem Ableben ca. 450.000 Euro kostet und es bei einer Million Migranten bereits die Summe von 450 Milliarden Euro ergibt. Bei der betriebenen Politik ist es aber wahrscheinlich, dass es bald 10 Millionen Migranten sind und dann eine Summe von 4,5 Billionen Euro im Raum steht. Dazu wird das Finanzsystem des Euros zusammenbrechen, weil alle südlichen EU-Staaten auf Dauer unfinanzierbar sind. Der Zusammenbruch in Deutschland wird so oder so erfolgen müssen, mit oder ohne dritten Weltkrieg.

Wie wird es denn in 20 bis 30 Jahren in Deutschland aussehen? Die Migranten zählen alle als Deutsche, haben sich auf Kosten des Steuerzahlers in ihrem Vermehrungswahn verzehnfacht. Arbeit wird kaum noch vorhanden sein und die Sozialkassen schon lange leergefegt. Alle müssen schauen wie sie zurechtkommen, die verbliebenen Restdeutschen und die Migration. Es herrschen die Zustände analog der heutigen Situationen in Arabien und Afrika. In den Politzentralen ist schon längst der Islam eingekehrt und es wird reiche Paschas geben die alles bestimmen. Das gemeine Volk verarmt zusehends und die Religionskriege, z. B. Sunniten gegen Schiiten, Islam gemeinsam gegen Christen, bestimmen die Lage in Deutschland. So ähnlich wird es aussehen, deren Grundlage die heutige Politik legt. Die Zukunftsaussichten bleiben grausam und so steht absolut die Frage im Raum, dritter Weltkrieg mit schnellen sterben allen Lebens, oder langsames dahinsiechen in einem Staat wo Mord- und Totschlag, verhungern und endloses Elend die Tagesordnung bestimmen.

Wenn Deutschland nicht durch Krieg zerstört wird, dann zerstört sich Deutschland selbst. Die Einwanderung von arabischen- und afrikanischen Großfamilien lassen den Sozialstaat explodieren und führen zu unabwendbaren Elend. Kein Staat kann mit derartigen Sozialmissbrauch überleben, auch kein Merkel-Deutschland.

Syrische Familie zufrieden: 220qm Wohnung – 5238 EURO monatlich vom deutschen Steuerzahler

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.