Die Politik macht aus der deutschen Zweiklassengesellschaft die Dreiklassengesellschaft, indem die neue Klasse andere Rechte und alles kostenlos bekommt

Hatte Deutschland schon immer eine Zweiklassengesellschaft, so ist der politische Wille heute besonders ausgeprägt die Dreiklassengesellschaft einzuführen. In der Zweiklassengesellschaft sind es die Eliten, die von oben herab alles bestimmen und selbst von ihren eigenen Gesetzen und Verordnungen stets ausgeschlossen bleiben. Das sogenannte „Fußvolk“ hat alles zu akzeptieren, muss jeden ausgedachten Wahnsinn ausbaden der von den Eliten vorgegeben ist. Bedeutet, dass die obere Klasse ungeschadet alles bestimmt, ihre Vorteile zieht, stets ungeschadet bleibt und sich unaufhörlich bereichert. Die untere Klasse hat alles kritiklos hinzunehmen, ist verpflichtet sich ausnehmen zu lassen, wird für jedes kleinste Vergehen bestraft und soll sich willig den Eliten fügen. Es ist die klassische Zweiklassengesellschaft, die nur oben und unten kennt. Den Bestimmenden und den Gehorchenden.

Mit der politisch befohlenen Masseneinwanderung gerät jedoch die Zweiklassengesellschaft in das Wanken, indem eine dritte Klasse hinzustößt. Bei den bestehenden zwei Klassen ändert sich nichts, die Obere bestimmt weiter und kassiert. Die Untere befolgt weiter und wird ausgenommen. Die entstehende dritte Klasse der Migration wird jedoch von der Oberklasse anders bewertet, sie wird nicht ausgenommen, sondern beschenkt. Kleine Vergehen werden nicht bestraft, größere Vergehen anders bewertet. Auch das willige Fügen gegenüber den Eliten wird nicht verlangt, somit besitzt Deutschland heute eindeutig die Dreiklassengesellschaft.

Straftatbestände einer Ausweispflicht, die oftmals in Mehrfachidentitäten enden, werden ignoriert. Asylbetrug politisch gewollt gefördert, indem bewusste Verschleierungen mit monatlichen Geldgeschenken einer Belohnung gleich kommen. Abschiebungsentzug wird mit straffreien Untertauchen belohnt und das erneute Auftauchen mit einer anderen Identität anerkannt, sowie mit neuen Geldgeschenken versüßt. Wegen Polizei- und Justizmangel wird kleinere Migrationskriminalität schon gar nicht mehr verfolgt, denn kleine Vergehen wie Ladendiebstahl oder Schwarzfahren enden im Endeffekt im Nichts. Für Gefängnisstrafen reicht es nicht (so viele Gefängnisse besitzt Deutschland gar nicht) und offiziell besitzen „Flüchtlinge“ kein Geld für Geldstrafen. Aus dem permanenten Mangel an Justizbeschäftigten und Gefängnisbauten heraus, vergeben Richter mildere Strafen für schwerwiegendere Verbrechen. Bei milden Urteilen wird auf Revision verzichtet und somit Justizpersonal, Steuergeld und Gefängnisraum eingespart. Der Bemessungsspielraum für die Vergabe von Strafen scheint hier von dem Gesetzgeber (Politiker) schier unendlich zu sein. Politisch gewollte „Gummiparagraphen“ ist die Spezialität von Anwälten und GRÜN Angehauchte nutzen dies im vollem Umfang zum Wohl der Migration. Ebenso wird das Asylrecht von GRÜNEN Anwälten über alle Instanzen ausgereizt. Vom Steuerzahler bezahlt steht am Ende immer ein offizielles oder inoffizielles Bleiberecht, samt Familiennachzug und lebenslanger staatlicher Alimentierung. Doch für die zweite Klasse innerhalb der Dreiklassengesellschaft greifen alle Strafen ungemindert, hier werden Verstöße gegen die StVO oder die GEZ mit aller Härte des Gesetzes durchgeführt. Auch wird schon mal ungeachtet des Alters eine über 80jährige wegen Ladendiebstahls in das Gefängnis gesteckt.

Im Wohnverhalten entwickelt sich die Dreiklassengesellschaft ebenfalls ungehindert. Während die Oberklasse der Eliten weiter abgeschottet von allen ihren Taten in abgesicherten Villengegenden lebt, so werden die Wohnbereiche der zweiten Klasse immer mehr mit kostenlosen Wohnraum für die Migration (dritte Klasse) bestückt. Nur mit einem gewaltigen Unterschied, die Bürger der zweiten Klasse mussten sich ihren Wohnraum hart erarbeiten, hohe Hypothekenbelastungen aufnehmen oder teure Mieten zahlen. In diesen Wohngegenden entstehen jetzt Einfamilienhäuser oder Doppelhäuser zur kostenlosen Nutzung für arabische oder afrikanische Großfamilien. Aber auch große Wohnblocks für die Migration, natürlich alles zur kostenlosen Nutzung. Wofür die arbeitende Bevölkerung lange arbeiten musste und zusätzlich an die Eliten ihre Steuern zahlten, erhalten jetzt ihre „neuen Nachbarn“ alles kostenlos. Zusätzlich ist der Lebensraum mit kinderreichen Familien aus vollkommen anderen Kulturen zu teilen, in Wohnbereichen wo die arbeitenden und zahlenden Bürger in der Minderheit sind und ausländische Großfamilien in den schönsten Häusern alles vom Staat geschenkt bekommen.

In der Bildung sieht es auch nicht anders aus, die Eliten aus der Oberschicht stecken ihre Kinder in Privatschulen. Die zweite Klasse (Restdeutsche) wird mit der dritten Klasse (Migration) zusammengeführt, in den Kitas und Schulen mit Migrationsanteilen bis zu 90 Prozent. 10 Prozent Deutschsprachige und 90 Prozent nicht Deutschsprachige sollen hier auf dem gleichen Level lernen. Wie das in Zukunft mal aussehen wird, können jedoch nur Frau Merkel und die GRÜNEN beantworten. Wahrscheinlich wird dieses in einer gebildeten, aber gefährlichen, Oberschicht und in einer gleich dummen Mittel- und Unterschicht enden, die willig alle Befehle der Oberschicht ausführt.

In Zukunft wird die Dreiklassengesellschaft dann wieder zur Zweiklassengesellschaft, in der die Oberklasse immer gefährlicher ihre Befehle ausführt. Die Unterklasse, die dann dümmer geworden ist, wird alles willig ausführen. Nur Ober- und Unterklasse ist islamisch geprägt und die Zustände in Deutschland gleichen den heutigen afrikanischen- und arabischen Staaten. Oben reiche Herrscher und unten ein verarmtes Volk, welches aus Deutschland fliehen möchte. Nur es gibt dann keinen Staat der ähnlich dem heutigen Deutschland gestrickt ist und jeden aufnimmt, Geld schenkt, Sozialleistungen mit der Gießkanne ausschüttet und auch noch kostenlos neu erbaute Häuser zur Verfügung stellt.

Scheinidentitäten Sozialbetrug durch Flüchtlinge

Die Deutschen bauen für uns Flüchtlinge Häuser und Wohnungen

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.