Schlagabtausch Gleichheit gegen Gleichheit, Pest gegen Cholera oder Merkel gegen Schulz am Sonntag im Fernsehen, Hauptsache der Wähler frist es

Am Sonntag Abend, zur besten Sendzeit, wird die geballte deutsche Medienmacht den Schlagabtausch Pest gegen Cholera auf allen Hauptkanälen des zwangsfinanzierten Staatsfernsehens und dem Werbefinanzierten ausstrahlen. Der fernsehverrückte Zuschauer, der keine andere Abendbeschäftigung finden kann, wird somit gezwungen das große Lügenduell sich einzuverleiben. Für alle politisch Desinteressierten, denen bis jetzt die Lügenmedien noch nicht von Merkel oder Schulz (je nach Auslegung und Finanzierung des Lügenmediums) überzeugen konnten, stellt das Fernsehen nochmals eine große Plattform zur Artikulierung ihrer persönlichen und parteilichen Vorstellungen bereit. Hierbei werden dann Lügen zu Wahrheiten und Wahrheiten zu Lügen geformt, Hauptsache der Zuschauer erkennt es nicht und verfällt in den irrsinnigen Glauben, dass diese beiden Hauptdarsteller der politischen Schmierenkomödien dem potentiellen Wähler tatsächlich innerhalb ihres Lügengebäudes einen Vorteil während der nächsten Legislaturperiode verschaffen können. Allerdings müsste Schulz schon einen gewaltigen Lügenberg aufbauen, um der aussitzenden und nichtssagenden Kanzleramtsinhaberin Merkel noch ein paar Prozentpunkte abjagen zu können. Parteien die im Prinzip, mit kleinen Nuancenabweichungen, das Gleiche wollen betreiben lediglich Medienschauspiel, sind somit nur für Menschen glaubhaft die noch nicht die Schlechtigkeit und Verlogenheit der Politik erkannten, oder einfacher ausgedrückt „die noch an den Weihnachtsmann glauben“.

Um überhaupt einen letzten Rest Glaubwürdigkeit zu bewahren, müssten Politiker ihre Fehler eingestehen. Doch dieses ist immer als Fehlanzeige wahrzunehmen, somit sind alle weiteren Äußerungen als Lügen zu kennzeichnen. Anders ausgedrückt, Politiker verschleiern die Auswirkungen ihrer Fehler und stellen die daraus zukünftig zu erwartenden Folgen falsch oder gar nicht da. Hier ist vor allem die Kanzlerin Merkel ein wahrer Meister und wird dank der ihr massenhaft zugewandten Medien in weiten Teilen des Volkes nicht erkannt. Merkel hat mit ihrer Entscheidung der totalen Grenzöffnung 2015 und der daraus folgenden unkontrollierten Masseneinwanderung von Sozialhilfeempfängern, darunter auch Terroristen, Schwerverbrecher, Mörder zu finden sind, ihrem Staat, für dem sie eigentlich in Verantwortung steht, einen unreparablen Schaden zugefügt. Auch hier, politische und persönliche Folgen Fehlanzeige, im Gegenteil, sie wird von den Medien wieder zur Kanzlerin hochgejubelt und genießt weiter bei über 50 Prozent der Bevölkerung hohes Ansehen. In keinem anderen Berufsfeld werden Fehler so stark honoriert, als in der Politik. Das es so ist, liegt entweder an den Mainstream Lügenmedien, der Dummheit des Volkes oder an beidem.

Allerdings hat Merkel in Schulz einen schwachen Konkurrenten, CDU/CSU und SPD stehen gleichermaßen für die Masseneinwanderung und deren Folgen in der Schuld. Sehen natürlich ihre Fehler beide nicht ein und wollen weitere Massenmigration, Familiennachzug, keine Abschiebungen, offene Grenzen und jedem Eingereisten mit Geld, Wohnung und allen nur erdenklichen Sozialleistungen ausstatten. Sie machen Werbung für ihre Geldgeschenke, dauerhafte Aufnahme in die Sozialkassen und Familiennachzug bis in den tiefsten Winkel Afrikas, sodass sie sogar mitschuldig an dem Ertrinken von Migranten im Mittelmeer sind, denn für die deutschen Geldgeschenke nehmen Afrikaner sogar den Tod billigend in kauf.

In ihrem geschauspielerten Fernsehduell möchten natürlich Merkel und Schulz die Migrationspolitik nicht zur Sprache bringen, werden sich dessen aber nicht entziehen können. Hierbei werden beide die üblichen und bekannten „Flüchtlingslügen“ vom Stapel lassen, aber verschweigen wie sich die Massenmigration in der längeren Zukunft für Deutschland bemerkbar macht. Gleichbleibend wird behauptet, dass Migration aus der Portokasse bezahlt wird und dafür keine Abgaben- und Steuererhöhungen erfolgen müssen. Ausgelassen wird jedoch wie bei einer abschwächenden Wirtschaft mit erhöhter Arbeitslosigkeit weiter finanziert wird, was zwangsläufig Steuererhöhungen und Neuverschuldung nach sich zieht. Merkels Spruch „jetzt sind sie eben da“ wird in Zukunft sehr teuer werden, doch soweit denken die Merkel Wähler natürlich nicht. Das Thema Migration wird in diesem Schauspielduell nur aus Lügen geprägt sein, denn weder Merkel noch Schulz wollen an den Asylgesetzen, offenen Grenzen, Geldzahlungen, Familienzusammenführungen etwas ändern. Auch die Sozialkassen wollen beide unverantwortungsvoll durch Migration belasten, denn die kostenlose Krankenversorgung für alle Hereingeholten kostet viel Geld, welches Arbeitnehmer und Rentner finanzieren müssen. Um die Migration wahrheitsgemäß einzudämmen müssten zuerst Grenzen geschlossen und bewacht werden, anschließend wären sämtliche Geldzahlungen einzustellen und zur Versorgung Lager einzurichten. Somit wäre sämtliche Werbung gleichzeitig unterbunden, denn keine Geldleistungen, kein Familiennachzug und nur zu erwartendes dauerhaftes Lagerleben lässt alle Migrationswünsche austrocknen. Wirkungsvolle Migrationseindämmung wird mit Merkel sowie Schulz nie zur Umsetzung gelangen und lediglich ein dauerhaftes Lügenthema bleiben.

Bei dem Thema Rente, falls es in der Lügenshow ein Thema sein sollte, können ebenfalls beide nur lügen. Die SPD hat unter Schröder das Rentenniveau stark abgesenkt und CDU/CSU bejubelten es. Also beide wollten niedrige Renten für ihre Bürger und daran hat sich bis heute nichts geändert. Auch in Zukunft sollen die Renten niedrig sein und immer niedriger werden. Schulz will das Rentenniveau jetzt bei 48 Prozent festschreiben, was allerdings ebenfalls viel zu niedrig ist. Merkel will das Rentenniveau, wie seinerzeit von der SPD selbst festgelegt, auf 44 Prozent und noch weniger absinken lassen. Grob gesagt gönnen Merkel wie Schulz den Bürgern nur niedrige Renten. Beamte gönnen beide jedoch 75 Prozent ihres letzten Gehaltes. Das besonders schizophrene dabei ist, dass Beamte nichts in die Rentenkassen einzahlen müssen und ihre Ruhestandszahlungen alleinig aus Steuermitteln finanziert bekommen. Doch Rentenzahlungen sind möglichst nicht mit Steuermitteln auszugleichen, sondern wenn die Rentenkassenbeiträge nicht ausreichen sind die Renten immer weiter abzusenken (Nachhaltigkeitsfaktor). Im Gegenteil, alle versicherungsfremde Leistungen soll der Beitragszahler auch noch zahlen, z. B. Mütterrente und sogar die Renten für die lebenslang arbeitslosen Migranten. Rentner, die ihr Leben lang gearbeitet hatten, sind Merkel und Schulz nichts wert, denn für diesen Bevölkerungsteil hat die Politik kein Steuergeld übrig und besteuern zusätzlich noch die niedrigen Renten seit 2005 jährlich steigernd. Für Migranten stehen Steuermilliarden bis zur Unendlichkeit zur Verfügung, doch für die eigenen Rentner hat die Politik nicht das Schwarze unter den Fingernägeln übrig. Es ist vollkommen unverständlich wie Rentner überhaupt noch CDU/CSU oder SPD wählen können, sehen sie denn gar nicht wie die Politik sie regelrecht nur verarscht?

In der EU Politik sprechen Merkel und Schulz eine Sprache, nur Merkel bedeutet die ganze Welt mehr als Deutschland und Schulz macht es etwas kleiner, ihm bedeutet die EU mehr als Deutschland. Euro Rettung um jedem Preis, den deutschen Bürger mit seinen Ersparnissen und Steuergeldern in Milliardenhaftung zu nehmen, verspüren weder Merkel noch Schulz irgend ein Problem. Geldentwertung durch Nullzinspolitik um dem Bürger sein bisschen Erspartes zu nehmen finden Merkel und Schulz absolut richtig, denn somit zahlen sie für ihre eigenen Staatschulden ebenfalls keine Zinsen und können relativ unbemerkt vom Volk ihren Migrationswahnsinn damit vorerst finanzieren. Je länger die Nullzinspolitik anhält, je länger können migrationsbedingte Steuererhöhungen hinausgezögert werden.

Familienpolitik wird in der Politikshow am Sonntag ebenfalls ein weiteres Thema sein. Doch Familienpolitik wird ebenfalls den Eingewanderten im viel höheren Maß nutzen, als den Deutschen selbst. Alle Sozialleistungen für Familien mit Kindern sind insbesondere für die erhöhte Kinderzahl der Migration ausgelegt. Den Kinderreichtum von Afrikanern und Arabern kommen sämtliche Wahlversprechungen zu Gute. Kindergeld besitzt ein enormes Anreizpotential, um Deutschland weiter mit Migranten zu fluten. Afrikanische und arabische Familien mit 5 bis 10 Kindern, was durchaus der Normalfall ist, kassieren dann Hartz-4 für Mann, Frau (manchmal auch mehr Frauen) und Kinder zuzüglich Kindergeld, kann dann mal monatlich locker 6.000 Euro sein. Aufgrund der Familiengrößen gibt es dann noch ein kostenloses Haus dazu. Dieses werden allerdings in der Politshow Merkel und Schulz nicht von sich geben.

Sicherheitspolitik wird unvermeidbarer Weise ebenfalls zur Sprache kommen. Doch hier gibt es ebenfalls nur Lügen. Wer unkontrolliert alles in das Land lässt und sich darüber noch freut das so viele „Facharbeiter, Goldstücke und geschenkte Menschen“ kommen, bekommt zwangsläufig auch Terroristen, Schwerverbrecher und Mörder. Diesen letztgenannten Personenkreis möchten Merkel und Schulz zwar ausblenden, doch um bei Merkels Sprache zu bleiben „jetzt sind sie nun mal da“. Terroristische Anschläge sind nicht zu verhindern, dass gibt die Politik mittlerweile auch schon zu. Verbrechen durch Migranten werden möglichst von den Massenmedien ausgeblendet, oder zumindest die Herkunft der Täter verschwiegen. Die Justiz und Polizei ist gnädig zu Migranten, weil sie denen oftmals ein anderes „Rechtsverständnis“ zugesteht. Beim Thema Sicherheit können Merkel und Schulz nur lügen, denn wie sollen sich denn Verursacher verhalten die alles selbst verschuldet haben? Doch Lügen gehören zum Berufsbild eines Politikers und weite Volksteile lieben Lügen, denn wer sollte denn sonst überhaupt noch Politiker wählen?

Ich werde mir am Sonntag Abend mit Sicherheit nicht die politische Lügenshow ansehen, denn wenn ich mir schon politisches Geschwätz anhöre erwarte ich Tatsachen und Ehrlichkeit. Das ist von Politikern nicht mehr zu erwarten, denn mit einem bisschen Langzeitgedächtnis wird jede politische Lüge entlarvt.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.