EuGH Urteil zwecklos, nur in Deutschland gibt es das Rundumwohlfühlpaket für Flüchtlinge, die auch nur Merkel Deutschland zu dauerbleibenden Migranten macht

Das Frau Merkel gerne Flüchtlinge aufnimmt, alle zu Migranten macht und sie lebenslang von ihrem eigentlichen Volk „die schon länger hier leben“ versorgen lassen will, ist mehr als hinreichend bekannt. Weite Teile von denen „die schon länger hier leben“ wollen es ja auch so, denn sie werden Frau Merkel bei der Bundestagswahl mit der Mehrzahl der Stimmen wieder bestätigen. Weil ihr Konkurrent Schulz aber alles genau so machen wird, hat Merkel auch keine Konkurrenz zu befürchten. Die AfD, die evtl. aufgrund Merkels dubioser Flüchtlingspolitik um die 20 Prozent Stimmenanteil erhalten könnte, wird systematisch von der geballten Medienmacht prozentual gedrückt um keine Gefahr für die Merkel Politik zu werden. So ist es in Deutschland, denn die Menschen merken in der Mehrzahl noch nicht die Auswirkung der Masseneinwanderung. Sie sehen nicht die Massen junger Männer aus Arabien und Afrika in den Städten rumlungern, die den ganzen Tag Langeweile haben und ununterbrochen mit den Smartphone beschäftigt sind. Auch sehen sie nicht die vielen afrikanischen Frauen, die mit Doppelkinderwagen, 2 Kinder an der Hand und noch eines im Bauch über die Straßen flanieren. Für den afrikanischen Mann, aber auch den Arabischen, bedeutet Kinderreichtum Stärke und besondere Männlichkeit. Ihre Frauen kennen es traditionell nicht anders und sind gerne ihre bereitwilligen Gebärmaschinen. Das alles wäre zu akzeptieren, wenn sie in ihre Herkunftsstaaten bleiben würden, dort müssten sie auch eigenständig für ihren Geburtenwahn aufkommen. Doch im Schlaraffenland Deutschland angekommen, muss der deutsche Steuerzahler für die gesamte afrikanische und arabische Massenvermehrung aufkommen. Sozialhilfe, Kindergeld, kostenlose Wohnungen und kostenlose Gesundheitsversorgung für die gesamte Großfamilie. So können Migrantenfamilien schon mal monatlich 6.000 Euro aus den Sozialstaat herausziehen. Doch der deutsche Michel merkt es noch nicht und glaubt solche Politiker wie Merkel oder Schulz, dass sie nach der Wahl auch noch Wahlgeschenke verteilen. Wenn die Menschen „die schon länger hier leben“ nur mal ein bisschen nachdenken würden, dann würden sie wissen, dass Politiker lügen und ihren eingeleiteten Migrationswahnsinn sich natürlich von dem Volk mit erhöhten Abgaben und Steuern bezahlen lassen müssen. Auch die Renten- und Arbeitslosengeldzahlungen sind Kürzungen ausgesetzt, denn wenn aufgrund der neuen Massen von Sozialhilfeempfängern durch Eingelaufene und Hereingeholte die Sozialstandards zu kürzen sind, müssen aus Diskriminierungsgründen natürlich auch bei den Menschen „die schon länger hier leben“ alle Sozialleistungen gekürzt werden.

Nun fühlt sich Merkel nicht nur als Kanzlerin von Deutschland, sondern möchte zusätzlich gerne Macht in Europa ausüben. Ihre Migrationsvorstellungen sollen einheitlich für Europa Gültigkeit besitzen. Das Ungarn, Slowakei oder Polen eine Merkelsche Flüchtlingspolitik ablehnen, zumal Flüchtlinge in Europa gleich alles dauerhafte Migranten sind, kann Merkel in ihrem Migrationswahn natürlich nicht verstehen. Doch jetzt ist das EuGH Merkel kräftig zur Seite gesprungen und fordert die nicht Merkel treuen EU Staaten zur Flüchtlingsaufnahme, was gleichzusetzen ist mit dauerhafter Migration, auf. Bis auf Ungarn akzeptieren jetzt die Merkelpolitik abtrünnigen EU-Staaten zähneknirschend den Merkelschen Migrationswahnsinn. Doch das EuGH hat wohl zur Flüchtlingsaufnahme aufgerufen, jedoch nicht zum deutschen Rundumwohlfühlpaket. Lebenslange Alimentierung mit Sozialhilfezahlungen, Kindergeld, kostenlosen Wohnen, kostenloser Gesundheitsfürsorge und den Familiennachzug ganzer Großfamilien schließt das Urteil nicht ein. Folge dessen wird Merkel ihre Migranten weiter erhalten, denn sie wollen nicht in osteuropäischen Flüchtlingslagern dauerhaft versauern, sondern in Deutschland ihr lebenslanges Rundumwohlfühlpaket genießen. Nur aus diesem Grund wird geflüchtet, denn wenn es in Europa nur osteuropäische Flüchtlingslager gäbe, kämen 90 Prozent weniger Flüchtlinge in Europa an. Den Hauptgrund der Massenmigration bieten solche Staaten wie Deutschland, die weltweite Werbung für erhaltende Geldleistungen, kostenlosen Wohnen, kostenloser Gesundheitsfürsorge und Familiennachzug betreiben.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.