Die etablierten Parteien wählen? Bloß nicht! Nicht wählen? Bringt nichts! AfD wählen? Derzeit die einzige Chance, leider…

Wenn die wahlberechtigten Wähler in Deutschland die Politik und ihre Politiker richtig einschätzen könnten, dann wäre eine Wahlbeteiligung von lediglich 10 bis maximal 20 Prozent nicht auszuschließen. Heißt Wahlenthaltung von 80 bis 90 Prozent und das würde gleich die Leistung der vom Steuerzahler hochbezahlten „Volksvertreter“ wiederspiegeln. Doch weil so etwas Wunschträume sind und in der Realität nicht eintreffen wird, muss zwangsläufig gewählt werden. Doch wenigsten hier sollten die Leistungen der etablierten Politiker Berücksichtigungen finden und müsste somit jede Wahl der Parteien CDU/CSU, SPD, GRÜNE und FDP ausschließen. Unter diesen 4 bzw. 4,5 (CDU/CSU mit gemeinschaftlicher Fraktion) Parteien werden nach der Wahl die Koalitionen ausgemauschelt. Diese Parteien unterscheiden nur Nuancen, es ist ein Einheitsblock. CDU/CSU hat für deutsche Rentner und Hartz-4ler wenig übrig, die SPD etwas mehr, den GRÜNEN interessieren deutsche Rentner und Hart-4ler überhaupt nicht und die FDP ist eine größenwahnsinnige Klientelpartei, die Rentner und Hartz-4ler auch verhungern lassen würde, wenn es ihrer Klientel zum Vorteil ausgelegt ist. Also von diesen Parteien, die untereinander die nächste Regierung aushandeln, haben zumindest Rentner und Hartz-4ler nichts zu erwarten. Aber auch der Durchschnittsverdiener sollte sich bei diesen Parteien nicht auf sein derzeitiges Wohlstandsgefühl verlassen, denn genau darauf bauen diese 4 Parteien auf. Mit Lügen und Einschläfern, vorgaukeln eines vermeintlichen Wohlstandes der nur auf einer derzeitigen, und jederzeit brüchigen, Hochkonjunktur aufgebaut ist. Alle 4 Parteien wollen die Masseneinwanderung, den Familiennachzug und ihre hereingeholten Menschen ein Leben lang alimentieren. Die Menschen die kamen und noch kommen sind Sozialhilfeempfänger, die fast ausschließlich nie arbeiten werden. 40 Milliarden jährlich kosten diese Menschen, mit steigender Tendenz, denn es kommen immer mehr. Jeder Hereingeholte kostet bis zu seinem Ableben dem Steuerzahler ca. 450.000 Euro, somit sind es Haushaltsbelastungen die in den nächsten Jahren und Jahrzehnten Billionenbeträge verschlingen. Das alles muss bezahlt werden und deshalb müssen die heute im vermeintlichen Wohlstand lebenden Durchschnittsbürger (was Merkel ihrem Volk ständig einredet) in Zukunft dafür bezahlen. Jeder muss die Lasten für die Merkel-Politik tragen, der Arbeiter und Angestellte mit höheren Steuern und Abgaben, der Rentner und Arbeitslose mit immer geringeren Renten- und Arbeitslosengeldzahlungen. Alle, bis auf die Arbeitgeber, müssen höhere Krankenversicherungsbeiträge zahlen, um den Migranten, einschließlich ihrer riesengroßen Kinderanzahl, die Gesundheit zu finanzieren. Wer Millionen Menschen, als dauerhafte Sozialhilfeempfänger, in das Land holt und dem Volk die Kosten verschweigt, nicht offen legt was der Bürger zukünftig für die Migration zahlen muss, ist ein Lügner und Betrüger. Solche Politiker stellen sich dann noch zur Wahl, in einer Art die an Verantwortungslosigkeit nicht mehr zu überbieten ist. Doch leider erkennt der Wähler das nicht und wählt seine eigenen Henker immer wieder. Die Zukunft für Deutschland wird dunkel, denn Helligkeit in das Land bringen diese Politiker mit der höchstanzunehmenden Wahrscheinlichkeit nicht.

Wenn sich heute eine Bundeskanzlerin Merkel hinstellt und noch frech behauptet „keine Fehler gemacht zu haben“, müsste es jedem bis in die letzte Gehirnzelle wehtun, angesichts der von ihr hauptverantwortlich über eine Million hereingeholten Sozialhilfeempfänger, mit immer weiter steigender Tendenz. Die ihr Volk mit Billionenkosten in Haftung nimmt und dafür zusätzlich mit Terror und Kriminalität beschenkt. Frau Merkel bildet das Gardebeispiel einer Politikerin, die in vollkommener persönlicher Haftungslosigkeit, hinter Immunität und maßloser Selbstherrlichkeit verschanzt, uneinsichtig keine Fehler mehr erkennen kann.

Es verbleiben also noch zwei Parteien, auf die eine ganze Hoffnung des Staates liegt, die LINKE und die AfD. Die sozialen Forderungen der LINKEN sind richtig und gut, doch ebenso linke Utopie. Wer Masseneinwanderung will und die gleichen sozialen Leistungen für die „die schon länger hier leben“ und auch für alle Migrantenmassen fordert, führt einen Staat zwangsweise in die totale Armut für jeden, ausgenommen Politiker und Lobbyisten. Mit der Befürwortung einer ständigen Einwanderung neuer Sozialhilfeempfänger macht sich die LINKE unwählbar. Somit verbleibt die AfD zurzeit als die einzig wählbare Partei. Nur wer die Migration stoppt handelt sozial, alles andere ist unsozial. Die ärmsten Menschen in Deutschland leiden zuerst unter der Migrationslast, sie wohnen in den Parallelgesellschaften, sie leiden unter den migrationsbedingten sozialen Kürzungen am meisten. Alle anderen merken es erst später, dann aber um so heftiger. Nur die AfD verspricht die Eindämmung der Masseneinwanderung, alle anderen Parteien sind die Verursacher und lügen die Massenmigration obendrauf noch schön. Die Masseneinwanderung ist für Deutschland die größte Gefahr und deshalb ist derzeit nur die AfD wählbar und hoffentlich merken dieses noch viele Wähler bis zum 24.09.2017, denn danach ist es zu spät. Die AfD muss nicht wegen Islamisierung oder Ausländer gewählt werden, aber die Wahl der AfD ist zwingend zum Erhalt des Sozialstaates Deutschland notwendig.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.