Wahlplakate mit Köpfen und erlogenen Slogan für alle Politik desinteressierten- und unentschossenen Wähler

Das Vorwahlentheater ist jetzt in jeder Stadt ersichtlich, bei der CDU ein Konterfei mit Merkel oder Abgeordnete die kaum einer kennt. Bei der SPD ein Konterfei mit Schulz oder Abgeordnete die ebenfalls kaum einer kennt. Bei der FDP ein Konterfei mit Lindner und noch ein Bild von Lindner. Alle Plakate gemeinsam sind zusätzlich der abgebildeten Personen mit Slogan versehen die Werbefirmen ausarbeiteten. Die Slogan, na ja, vielleicht sind sie für die Menschen gedacht die Politik mit Comedy verwechseln und keinen blassen Schimmer von dem Treiben der Parteien und ihren Kandidaten haben. Diese Menschen entscheiden im Endeffekt auch jede Wahl, denn die Politikinteressierten brauchen nicht darauf hingewiesen zu werden was sie wählen sollen. Ca. 90 Millionen Euro sollen diese Parteienmaßnahmen kosten, alles um den Politikdesinteressierten, der vielleicht sogar noch den dämlichsten Spruch glauben schenkt, der Partei und Person seine Stimme zu geben wovon er oder sie überhaupt keinen Schimmer haben was diese Politiker mit dem Volk in der nächsten Legislaturperiode anstellen. Der desinteressierte und unentschlossene Wähler ist das Ziel der politischen Eliten, denn nur mit deren Stimmen können sie ihre Macht erhalten.

Auffällig ist es, dass kaum Plakate von der AfD zu sehen sind. Der Grund dafür ist es zum einen, dass die Plakate sehr häufig von dem politischen Gegnern entfernt werden, und zum anderen die AfD auf eine Überplakatierung verzichten kann. Die meisten AfD Wähler wissen was sie wählen und kennen ebenfalls die fehlgeleitete Politik aller etablierten Parteien. Wissen was Merkel, Schulz oder Gabriel mit dem deutschen Staat angerichtet haben und wissen ebenfalls, dass eine starke Opposition im Bundestag, die auch den Bürger vertritt, unerlässlich und äußerst überfällig ist. Die AfD ist die einzige Partei die den vorherrschenden politischen Migrationswahnsinn glaubhaft eindämmen möchte, was derzeit Deutschlands Hauptproblem darstellt. Das die anderen Parteien daran kein Interesse zeigen, haben sie in den zurückliegenden Jahren mehr als nur einmal bewiesen. Wer die Möglichkeiten in einer großen Koalition dazu besaß, aber nicht nutzte, wird dieses auch in der Zukunft nicht ausüben.

Die Plakate der GRÜNEN, da ist besser weggucken angesagt. Die ehem. Friedenspartei ist heute eine Partei die den Genderwahn beheimatet, die Autos abschaffen möchte, nur Wind- und Solarenergie erlaubt und alle Migranten der Welt in die deutschen Sozialsysteme aufnehmen möchte, solange bis Deutschland untergegangen ist. Terror durch Migranten ist hinnehmbar und ein Transfer mit Shuttleverkehr für alle Asylforderer direkt von Afrika und Asien nach Deutschland ist wünschenswert. Aber trotz alledem besitzen die GRÜNEN reichlich unbelehrbare Stammwähler, die ihren eigenen Untergang eben gerne selber wählen.

Die LINKE hat zwar gute Ideen, doch werden alle Ideen durch ihr Verlangen nach immer mehr Migration konterkariert. Selbstverständlich sind Forderungen nach höheren Renten und Abbau der Armut richtige Ansätze, auch die Friedenspolitik mit Russland ist richtig. Doch auch die AfD hat erkannt das Russland als Partner gesehen werden muss und Frieden in Europa nur mit Russland möglich ist. Wer jedoch Masseneinwanderung in die Sozialsysteme fordert, schafft nur niedrige Renten, noch mehr Armut und gibt die innere Sicherheit auf, bis zu dem Stadium was schlussendlich Bürgerkrieg bedeutet.

Bei der FDP schmückt fast ausschließlich nur das Konterfei von Lindner als lässigen Hipster die Plakate, natürlich mit Werbeslogan. Wer Politik ein bisschen kennt, weiß das die FDP unwählbar ist. Diese Partei vertritt ausschließlich ihre elitäre Klientel. Ist für niedrige Löhne bei langen Arbeitszeiten, niedrige Renten und wünscht allen Arbeitnehmern immer nur das Schlechteste. Wenn die Klientel der FDP durch die Migration reich werden kann, dann kann auch Lindner nicht genug Migranten bekommen, denn bezahlen sollen diese natürlich die Arbeitnehmer und Rentner.

Über die beiden großen Parteien CDU/CSU und SPD schenken wir uns weitere Anmerkungen, hierüber ist in diesem Blog schon genug geschrieben. Nur soviel, dass Merkel ihre 4. Kanzlerschaft sicher hat und ihr Kontrahent Schulz höchstwahrscheinlich von Merkel für seine treue Unterstützung als Nachfolger von Junker in Brüssel ernannt wird. Mit wem Merkel koalieren wird, ist jedoch noch nicht sicher. Der größte anzunehmende Supergau für Deutschland ist eine Koalition mit GRÜNER Beteiligung, hier bleibt nur zu hoffen, dass wenigstens dieser Kelch an Deutschland vorbeigeht. Doch die Migration in die Sozialsysteme wird auf jedem Fall weitergehen und bezahlen darf der Michel in den nächsten Jahrzehnten noch reichlich dafür. Das ist so sicher, wie das Amen in der Kirche.

Weil der nächste Bundestag wahrscheinlich 6 anstatt 4 Parteien beheimatet, befürchten CDU/CSU den Verlust von 50 Sitzen und die SPD den Verlust von 40 Sitzen. Doch auch dieses kann dem Bürger vollkommen egal sein, denn ob bei angenommen 700 neuen Sitzen im Bundestag dann 400 oder 500 Abgeordnete nach Vorgabe die Gesetze durch das Parlament winken, hat ungefähr den Wert des Umfallens des berühmten Sack Reis in China. Aber 90 Sitze weniger für die Großparteien bedeutet für 90 beliebte Parteispezies den monatlichen Verlust von ca. 12.000 geschenkten Euros plus den Verlust von Dienstwagen, Angestellten und üppiger Altersversorgung. Nur das ist für diese Durchwinkerspezie schmerzhaft, sonst nichts. Die Spitzenpolitiker behalten ihre Jobs sowieso und für ihre Vorgaben bleiben noch genug treue, nicht selbstdenkende, Parlaments-Durchwinker übrig.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar