Deutschlands Elend: Politiker und ihre hereingeholten Migranten besitzen die gleichen Interessen, beim Volk abkassieren

Deutschland hat 17 Parlamente, 1 Bundestag und 16 Landtage. Hier sitzen Menschen, die sich in der Masse vordergründig wegen hoher Diäten, Annehmlichkeiten und Altersabsicherung durch das Volk in die Parlamentssessel wählen ließen. Bei den Führungspolitikern kommen noch Machtinteressen dazu und einige dieser Politikerspezies wittern Zusatzverdienste über Korruption oder Begünstigungen ihrer eigenen Unternehmen oder gar Scheinfirmen. Das diese sogenannten Abgeordneten lediglich über eine wirkliche Aufgabe, dem Durchwinken von Gesetzesvorlagen gemäß Bestimmung ihrer Führungspolitiker, verfügen, ist kaum noch erwähnenswert.

Politik wird heute nach Ideologien der Parteien gemacht, die weit über den realen Erfordernissen politischen Handelns stehen. Zusätzlich sind die Interessen verschiedener Lobbygruppen der Wirtschaft zu berücksichtigen, sowie außenpolitische Vorgaben der USA und den Brüsseler Eurokraten. Das Volk soll zwar alle Politdarsteller in die Parlamente wählen, doch ein Anrecht auf Vertretung ihrer eigenen Interessen besteht nicht. Vielmehr haben die Mainstream-Medien die Aufgabe die Volksinteressen vorzugeben, sodass die Interessen des Volkes deckungsgleich mit den politischen Wünschen der Lobbyisten sind, für die eine punktgenaue Politik durch die Eliten anzustreben ist. Diese Art der Politik wird in Deutschland bereits über Jahrzehnte praktiziert und sichert in der Regel der CDU/CSU immer eine Regierungsmehrheit, die ab und zu die SPD mal unterbricht, bzw. als Juniorkoalitionspartner zumindest ihre hochbezahlten Posten sichert. Wenn jedoch mal die SPD eine Regierungsmehrheit besaß, vergrault sie ihre Wähler, Schröders Agenda 2010 zeigte das wahre Gesicht der SPD.

Eine bisherige politische Ausnahme bildet die Rautenkanzlerin Merkel, sie schafft es mit jeder Partei eine Koalition einzugehen. Bis auf die AfD und die LINKE, die beiden echten Oppositionsparteien, schmiedet Merkel für ihren Machterhalt alles passend. Falls die CDU/CSU überhaupt jemals Ideologien hatte, unterwirft Merkel ihre Partei, die sich christlich nennt, für ihren persönlichen Migrationswahnsinn sogar dem Islam. Die Ideologie der SPD geht hier noch weiter, denn für diese Partei ist die Migration selbstverständlich. So stehen Merkel, die ihre CDU umgeformt hat, und die SPD, unter dem Jubel der GRÜNEN, für alle Multi-Kulti Lügen, von der Facharbeiterlüge über die Rentenkassensicherungslüge bis hin zur Bildung unzähliger Parallelgesellschaften mit NoGo-Areas in voller Verantwortung. Doch seltsamerweise schadet es Merkel nicht, das Volk liebt ihre Schandtaten weil diese von den Lügenmedien als „gute Taten“ angepriesen sind und die SPD Merkels Wohltaten noch Toppen möchte. Es hat den Anschein, dass Volk hat vor der Massenmigration kapituliert. Seehofer, der Wolf im Schafspelz und treuer Diener Merkels, brachte die politische Kapitulation erst jetzt in den Medien auf dem Punkt, als er sagte: „Wir haben keine Chance die illegalen Migranten aus dem Land zu bekommen, entweder besitzen sie keine Pässe, oder die Herkunftsstaaten verweigern die Aufnahme“. Diese Aussage ist bereits der politische Offenbarungseid, dass die Politik sich selbst als unfähig ansieht illegale Migration zu verhindern, sowie die illegal Eingedrungenen wieder zu entfernen. Es bedeutet die lebenslange Alimentierung, inklusive den späteren Familiennachzug, für jeden Menschen der Deutschlands ungesicherte Grenzen übertrat.

Die Politik ist blind für alle Gefahren und Kosten der Masseneinwanderung und die Massenmedien haben es sich zur Aufgabe gemacht das Volk in die gleiche Blindheit zu führen. Nur wer nichts erkennt wählt CDU/CSU oder SPD, oder ggf. die FDP mit ihrem neuen Schwätzer Lindner. Die GRÜNEN besitzen eine unbelehrbare Stammwählerschaft, die selbst nach Vergewaltigungen und Morden der Migration noch zujubeln. Immerhin sind es zurzeit ca. 8 Prozent unbelehrbare Bevölkerungsteile und für CDU/CSU oder SPD willkommene Koalitionsmehrheitsbeschaffer. Mit diesen Parteien wird sich nach der Bundestagswahl die Masseneinwanderung weiter zuspitzen, denn es sind hier keine Gesetzesänderungen zu erwarten. Die Grenzen bleiben für jeden offen und zusätzlich werden die Familien von jedem Zugewanderten nachgeholt. Es wird auch keine Arbeitsmigration geben, sondern reine Sozialmigration. Es bedeutet nichts weiteres als die Aufnahme von Millionen Menschen, die nur Sozialhilfeleistungen kassieren. Für diese eingereisten Menschen werden Millionen neue Wohnungen gebaut, die alle kostenlos der Massenmigration zur Verfügung gestellt werden. Alles ist über Steuereinnahmen und weiterer Staatverschuldung zu finanzieren. Doch kaum ein Wähler fragt sich, wie lange soll das noch gut gehen? Natürlich werden Arbeitskräfte benötigt, denn bereits heute gibt es kaum noch brauchbare Handwerker. Doch die Zugereisten arbeiten nicht, sie binden nur andere, aus Steuermitteln bezahlt, die sich um die meistens nutzlose Integration kümmern müssen. Des Weiteren sind die Unis überfüllt mit Menschen für die eine Universitätsausbildung zwecklos ist. Was für eine hochdotierte Position sollen denn Personen einnehmen, die lediglich rudimentäre Deutschkenntnisse in Wort und Schrift beherrschen? Wo Bedeutungen innerhalb der Klausuren nicht verständlich sind und aufgrund der fehlenden Deutschkenntnisse die Klausur aber trotzdem als bestanden gilt? Diese Personen beginnen nach der Universitätsausbildung eine handwerkliche Ausbildung und scheitern entweder am handwerklichen Geschick, körperlichen Belastbarkeit oder einfach an der Unlust sich zu betätigen. Somit wird es wieder nichts mit neuen Facharbeitern und mit der Auffüllung der Sozialkassen, sondern nur die lebenslange Entnahme. Das sind die Risiken der unkontrollierten Migration, die seit Merkels Beschluss von 2015 der jetzige und zukünftige Weg der Politik ist. Eine kontrollierte Migration würde es weitestgehend ausschließen, doch wer alles hineinlässt, lebenslang alimentiert und nach der Formel handelt „jeder ist gleich“ wird früher oder später sein Waterloo erleben.

Die AfD kann an dieser Politik nichts ändern, doch zumindest eine starke Opposition darstellen. Hierzu benötigt sie allerdings viele Wählerstimmen und die Lügenmedien verhindern den Stimmenzuwachs zusehends. Die Aufgabe der Massenmedien, inkl. des zwangsfinanzierten Propaganda Staatsfernsehens, ist eindeutig. Der Merkel CDU sind viele Wählerstimmen zuzuführen und der AfD sind sie zu nehmen. Vorbehaltlose Information ist nur über das Internet möglich, doch ausschlaggebend ist der Medien-Mainstream. In Zeiten der Masseneinwanderung wird die AfD dringend benötigt, denn sie ist die einzige Partei die sich von Anfang an gegen die Massenmigration wehrte. Zu schluckende Kröten, wie z. B. der Verzicht auf Erbschaftssteuer und Vermögenssteuer, sollten hingenommen werden, denn die Masseneinwanderung ist in Deutschland das Hauptproblem und wenn das nicht gelöst wird, dann ist der Sozialstaat bald Geschichte. Die afrikanischen Verhältnisse mitten in Deutschland sind bei der vollzogenen Merkel Politik vorprogrammiert und weder Merkel selbst oder ein Schulz will dieses ernsthaft verhindern.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar