NGO Schiffe liefern an einem Tag 5.000 Migranten in Italien ab und Deutschland wartet auf den nächsten Einwanderungsnachschub

Nach der Bundestagswahl kann einem nur Angst und Bange werden, denn dann kommt der nächste Ansturm der Migranten nach Deutschland. Alleine letzten Freitag wurden 5.000 Migranten mit den NGO Schiffen in italienische Häfen abgeliefert. Jeder kann sich die Zahlen hochrechnen, wie viele Afrikaner monatlich nach Italien geschifft werden. Italien wird alle Richtung Norden schicken und alle wollen nach Germoney, wo sie alles das erhalten was sie wollen und wünschen. Hat die Politik in Deutschland, auf Kosten ihrer Bevölkerung, so ziemlich alle eingerichteten Asylantenlager bereits leergeräumt und den Millionen Einwanderern aus 2015/16 kostenlose Wohnungen bereitgestellt, so sind die Lager und Turnhallen wieder bereit zur Füllung mit dem nächsten Migratenansturm. Der Medien-Mainstream versucht vor der Wahl möglichst alle Berichterstattungen über Italien zu vermeiden, um Merkel, Schulz und Co nicht zu schaden. Einen Flüchtlingswahlkampf möchten CDU/CSU und SPD unter allen Umständen vermeiden, denn das ist momentan der wichtigste Grund dem die Bevölkerung Angst einflößt und hier haben CDU/CSU und SPD der AfD nichts Verwertbares entgegenzusetzen. Haben CDU/CSU und SPD schon gewaltige Angst, dass vor der Wahl noch ein islamistischer Anschlag passieren könnte, so zittern sie jetzt zusätzlich vor der italienischen Regierung das diese ihre gestrandeten Migranten noch vor der Wahl die Visa für Deutschland ausstellen könnten. Die regierungskonformen Propaganda-Medien bekämen dann gewaltige Probleme einen weiteren Massenzuzug der Bevölkerung verheimlichen zu können. Doch es ist davon auszugehen, dass die Bundesregierung mit der italienischen Regierung Absprachen trifft, damit die Migranten erst nach der Bundestagswahl in Richtung Deutschland geschickt werden und zum Dank nehmen Deutschlands Politiker dann gerne eine erhöhte Anzahl willig auf.

Es sind aber nicht nur die afrikanischen Migranten aus Italien die Deutschland nach der Bundestagswahl aufnimmt, sondern Griechenland und die Türkei werden dann ebenfalls ihre Flüchtlingslager leeren und ihre dort einsitzenden Migranten durch Deutschlands offene Tore schicken. Die nächste Bundesregierung wird sie alle gerne aufnehmen, denn schließlich hat sie ein neues Mandat von ihrer Bevölkerung erhalten weitere Millionen neue Einwanderer zu integrieren. Aber das ist immer noch nicht das Ende, denn der Familiennachzug wird ungeahnte Größen annehmen und diese ganzen Menschen werden noch nicht einmal in der Asylstatistik erfasst. Die nächste Legislaturperiode wird von der Massenmigration bestimmt und alle Themen welche die Politiker von CDU/CSU und SPD im jetzigen Wahlkampf publizieren, werden zur absoluten Belanglosigkeit verkommen. Die Kosten und die neuen in Deutschland aufgenommenen Menschenmassen werden überall ersichtlich sein. Ist die Migration schon heute in keiner Stadt unübersehbar, so wird innerhalb der nächsten 4 Jahren der Deutsche im Straßenbild immer geringer erscheinen. Es ist auch kein Geheimnis, dass die Politiker kein Rezept zur Bewältigung der Migrationskrise besitzen, denn außer Migranten auf andere EU-Staaten zu verteilen (Schulz), die nicht so aufnahmefreudige Regierungen besitzen und einen Teufel tun werden, fällt der etablierten deutschen Politiker-Elite nichts ein. Die Asylgesetze sind ebenfalls untauglich für eine Masseneinwanderung, nicht nur das die Instanzenwege bis zu 19 Jahre dauern, so sind Abschiebungen sehr teuer, sehr gering und die Herkunftsstaaten nehmen ihre Landsleute nicht auf, denn sie sind heilfroh ihre überschüssigen Menschenmassen endlich losgeworden zu sein. Also ist es vollkommen egal ob ein Asylgrund vorliegt oder nicht, denn alle bekommen monatliches Geld, kostenlose Wohnungen, kostenlose Gebrauchsgüter und den begehrten Familienzuzug bis an ihren Lebensende von der deutschen Politik garantiert. Der Sozialstaat wird zerfallen, denn diese Kosten sind nicht dauerhaft zu finanzieren. Zwangsläufig muss der deutschen Restbevölkerung alles gekürzt und die Abgaben erhöht werden und die Forderung der Politik wird in Zukunft „Solidarität“ heißen, womit einfach alle begangenen Fehler der politischen Führungsgarde abgetan sind. Doch das Volk will es so und wird sowohl mit Merkel oder mit Schulz das Wunder einer sozialen Katastrophe erleben, denn es wählt schließlich seinen Untergang selbst. Krieg bedeutet den schnellen Tod, Massenmigration nur den Schleichenden, aber beides führt mit Sicherheit dahin.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.