Der dumme Wähler ist der Politik am liebsten

Das Wahlvolk begeht in großen Teilen den Fehler, sich auf Personen zu fixieren. Doch Politiker sind Menschen und somit egoistisch. Politiker wählen ihren Job aus Eigeninteressen, aus Machtstreben und finanziellen Vorteilen. Wähler sollten sich auf Partei- und Wahlprogramme konzentrieren und nicht auf die verlogenen großkotzigen Reden, die von macht- und geldorientierten Zuarbeitern ausgearbeitet sind. Doch die Auseinandersetzungen mit Partei- und Wahlprogrammen sind schwierig, bedeutet Mühe, Erfahrung und ein gewisses politisches Verständnis, indem Zusammenhänge und Hintergründe zu verstehen sind. Nur wenige der Normalbürger setzen sich mit dieser Problematik auseinander, lesen Wahl- und Parteiprogramme um die Inhalte der unterschiedlichen Parteien zu kennen. Genau hier setzen Politiker und ihre angeschlossenen Medien an, dem Volk können verbal, medial und visuell alle nur erdenklichen Lügen vorgetragen werden und weite Teile des Volkes verfallen in dem Glauben der gesagten, geschriebenen und dargestellten Lügen. Je mehr Geld einer Partei zur Verfügung steht, umso mehr kann eine flächendeckende Werbung der Lügen erfolgen. Wenn weite Teile des Volkes sich kritischer und intelligenter mit der Politik auseinandersetzen würden, dann hätte jede gelogene Wahlwerbung seine Wirkung verfehlt.

In Nordrhein-Westfalen verschandeln derzeit unzählige Wahlplakate, mit Politikerköpfen abgebildet, die Straßenzüge. Alle dort abgebildeten Personen möchten monatlich vom Steuerzahler Geld geschenkt bekommen. Die meisten der abgebildeten Köpfe besitzen nur eine Aufgabe, parteigerecht alles durch das Parlament zu winken, denn das Denken übernehmen ein paar andere Politiker für sie. Bürger die über Politik nachdenken, müssten diese Wahlwerbungsplakate abschrecken und abscheulich vorkommen. Hier reproduzieren sich Personen auf Plakaten, die lediglich ein sorgenfreies Leben mit allen nur erdenklichen Vorzügen, ohne zu arbeiten, genießen möchten. Bemerkenswert ist, dass keine Plakate von der AfD ersichtlich sind. Entweder sind diese sofort von linken Krawallmachern entfernt worden, oder die AfD verzichtet auf Wahlplakatwerbung. Wenn letzteres zutrifft, dann ist es bewundernswert, denn die AfD würde den Versuch wagen intelligente, politisch interessierte Volksteile anzusprechen, die Partei- und Wahlprogramme lesen, kennen und sogar verstehen. Wahlplakate und Wahlwerbespots kosten unnötiges Geld, teilweise sogar noch vom Steuerzahler finanziert, sind sowieso verlogen und animieren lediglich den politisch Desinteressierten zum Gang an die Wahlurne. Doch genau darauf zielt die Politik ab, den politisch Desinteressierten zum Wähler gewinnen, denn dieser weiß gar nicht was sie/er überhaupt gewählt hat.

Print Friendly, PDF & Email