Die Regierungselite hat Angst vor der Wahrheit und fürchtet des Volkes Zorn

Ein Beitrag von Gastautor famd –

Die Bundesregierung – besser die verhasste politische Elite – in Geschlossenheit mit ihren „Demokraten“ haben längst eingesehen, dass die Gründung der AfD ihr eigenes Verschulden war. Das Totschweigen dieser Partei, die offiziell 12-15% erreicht – aber inoffiziell auf 30% kommt. Die Organisierte Hetze gegen alle demokratischen Regeln, gegen deren Wähler und Mitglieder der AfD selbst und alle Versuche der durch Presseräte vergatterten Verlage und Onlinemedien nun mit Macht vor den Wahlen die AfD auszuschalten und gegen ihre Wähler alle Geschütze aufzufahren, kann man jetzt erleben.

Diese Politkaste möchte aber nicht in den Verdacht geraten, sie würde mit den gleichen Methoden arbeiten wie einst die Stasi-SED. Das Zauberwort heißt Fake-News, eine Begleiterscheinung aus dem Trump-Wahlkampf? Jeder unterstellt der Gegenseite Falschmeldung um den Gewählten oder Nicht-Gewählten zu vernichten oder zu begünstigen.
Mit Schmutz werfen – hatten wir immer schon – was ist daran neu? Die Technik und Geschwindigkeit der neuen Medien!

Doch längst haben unsere Berufslügner den Begriff „Fake-News“ erkannt und basteln daraus ein Gesetz zur verschärften Kontrolle und Löschung der Bürgermeinung. Das neuste Instrument heißt „Recherchezentrum Correctiv“ und ist mit ehemaligen Verlagsangestellten hochkarätiger Verlage gegründet wurden (Hetzblätter des Kapitals) – und das mit Zuwendungen in Millionenhöhe aus allen Ecken der elitären Kämpfer für die „Offene Gesellschaft“. Worum es denen wirklich geht kann man in Wahrheit als heimtückische Zensur der geposteten Meinung bezeichnen.

Diese Leute sollen also Vorlagen und Algorithmen entwickeln, die ein automatisches Erkennen und Beseitigen von Postings (Facebook, Twitter und Onlinekommentare) erledigen. Die Folge: Dieser Elite missliebigen Bürgermeinung (vor allem des AfD-Lagers) wird im offiziellen Sprachgebrauch dann „Falschmeldung“ oder „Hetze“ betitelt und vorher gesperrt. Der normale Bürger/Leser bekommt also nichts mehr an Kritik zu Lesen. Jede politische – auch sachliche – Kritik gegen das politische Establishment wird unterdrückt. Die Moralisten von Links-Grün-Rot-Gelb-Schwarz haben den Bogen überzogen. Islamisierung und begleitender Umbau des Landes zum Flüchtlingslager und Demontage unserer Gesetze, die einst die Rechte der Deutschen sichern sollten – alles wird sich verändern – so einst Merkel.

Mehr noch: Der Justizminister wünscht eine strafbewehrte Verfolgung von Bürgern, denen man gepostete missliebige Kommentare und Meinungen nachweisen kann. Also nicht nur die Nicht-Veröffentlichung, sondern auch die zeitgleiche Meldung an das Hauptamt über den Urheber und sein Internierung ist das Ansinnen dieses Think Tank der „Corrective“ zum Schutz der Humboldt-Elite und Berufslügner. Schon jetzt werden Menschen beobachtet, gemeldet oder heimlich an den Pranger gestellt, die die AfD unterstützen oder generell die Politik von R2G (Die Humboldt-Elite) im öffentlichen Wort ablehnen.
Die Methode dieser Zensur/Löschung unter dem Begriff „Fake-News“ findet längst statt. SPON, FAZ, ZEIT, Welt/N24.de, Focus-Online, Tagesspiegel und viele andere
haben ihre Kommentarfunktion längst auf Selektion der für die Elite gefährlichen – aber dennoch sachlichen Argumente – umgestellt. Auch de.Sputnik beginnt mit Selektionen.

Wer seit einem halben Jahr diese Medien beobachtet, wird feststellen, es gibt kaum noch Spielraum für Wahrheit und Kritik – nur noch entschärfte Inhalte, die denen nicht mehr wehtun.
Die nächste Stufe ist der Angriff auf soziale Medien wie Facebook,Twitter, Blogs und private Webseiten jenseits des deutschen Zugriffs. Nun hat sich Martin Schulz dazu geäußert und möchte ein EU-Gesetz zur Unterdrückung unerwünschter Meinungen durchpauken. Er stellt sich vor, dass Betreiber von freien Webseiten und Verlagen im EU-Gelände gerichtlich verfolgt und bestraft werden. Wenn ich mir diese Entwicklung und den Angriff gegen die offene Meinung in Vollendung vorstelle, dann ist dagegen die ehemalige Stasi oder frühere Gestapo noch harmlos. Denke ich an die unsere politische Kritik gegen die Türkei in Sachen Verfolgung von Journalisten oder grausamen Diktaturen, dann frage ich mal: Worin besteht nun der Unterschied zu Deutschland? Wir sind auf dem Weg und schaffen das…

Das Ausbrüten und Erfinden von Algorithmen zur autonomen Zensur als Instrument zur Unterdrückung von Meinungen und Manipulation der Politik ist ein Krieg gegen die Bürger.
Was nicht dem System dient ist also Hetze oder sind Falschmeldungen?
Wenn wache Bürger dies glauben, dann hat die Bildungspille nach BILD und RTL gewirkt,
dann haben die Öffentlich-Rechtlichen ihren Staatsauftrag übererfüllt. Interessant ist, man
verurteilt (zu Recht) jede Art Nazipropaganda – doch in Sachen Propaganda hat sich seit Goebells und später dem Sudel-Ede nicht viel geändert. Der Rest ist
Comedy mit Dieter Nuhr und Oliver Welke – wer gut zuhört erkennt die entlarvende Dummheit dieser Regierung.

Print Friendly, PDF & Email

One Reply to “Die Regierungselite hat Angst vor der Wahrheit und fürchtet des Volkes Zorn”

  1. Heil Schulz!

    Unser Martin hat die SPD auf den Platz 1 der Umfragewerte gebracht und die Anhänger der etablierten Parteien sowie deren Speichellecker von ARD und ZDF frohlocken und hochjauchzen wie von der Tarantel gestochen.

    In ihrer Not haben die Denkfabriken unserer lieben „Eliten“ erkannt, das es eine Chance gibt, mit einem möglichst hässlichen und unbeliebten Politiker als SPD Kanzlerkandidaten, das rot-rot-grüne Schreckgespenst an die Wand zu malen.

    Doch leider sind die Deutschen, nach den Prophezeiungen zum Brexit und zur Trump-Wahl, nicht mehr gewillt den gekauften Meinungsforschern auf den Leim zu gehen. Außerdem wurde das besagte Schreckgespenst schon zu oft als Angstmacher vor Wahlen aktiviert, so daß gewisse Abnutzungserscheinungen vorliegen.

    Es ist wirklich bedenklich, in welch massiver Form Propaganda, Zensur und Willkür von staatlicher Seite um sich greifen. Die Gewaltenteilung ist in Deutschland eine Gewaltenverschränkung. Unsere Demokratie ist eine Diktatur des Kapitals.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.