Echte Flüchtlinge für unechte Flüchtlinge, Merkels Deal mit der Türkei

Die deutsche Kanzlerin, die nur zu gerne auch noch die EU Kanzlerin wäre, hofiert die Türkei. Sie sieht hier die einzige Möglichkeit ihre Politik stabilisieren zu können. Gerne verschenkt Frau Merkel Steuergelder, so soll die Türkei weitere 3 Milliarden EURO zusätzlich zu den bereits versprochenen 3 Milliarden erhalten. Ebenso handelte Frau Merkel wieder einen tollen Deal mit der Türkei aus, indem echte gegen unechte Flüchtlinge im Verhältnis 1:1 ausgetauscht werden. Alleine dieses stellt die Schizophrenie der Merkel Flüchtlingspolitik im ganzen Ausmaß da. Normalerweise sind Flüchtlinge ohne Fluchtgrund sowieso an den Grenzen zurückzuweisen und erst gar nicht in das Land zu lassen. Frau Merkel zahlt Milliarden Steuergelder ihrer Bürger an die Türkei um echte Flüchtlinge zu bekommen und unechte Flüchtlinge abgeben zu können. Des Weiteren können nach dieser Merkel/Erdogan Mauschelei zusätzlich Millionen Kurden als Migranten nach Deutschland strömen, denn diese besitzen alle in der Türkei einen Fluchtgrund. Merkel und Co können anscheinend nicht genug sozialhilfeempfangende Migranten bekommen, sie lechzen förmlich danach. Frau Merkel und ihr gesamtes stiefelleckendes Politgefolge sind nicht Willens die eigenen Grenzen zu sichern und zahlen Milliarden um von der Türkei ausgesuchte Flüchtlinge zu erhalten. So ein politisches Vorgehen ist nur möglich weil die gesamte deutsche Politikerkaste nie etwas zu befürchten hat, denn sie werden immer wieder gewählt. Diese Politiker brauchen nichts zu befürchten, denn Koalitionen innerhalb der deutschen Einheitsparteien lassen sich immer finden und dabei stört auch eine 5 bis 10 Prozentpartei wie die AfD nicht wirklich. Die anderen EU Staaten wollen jedoch noch nicht ganz so wie Deutschlands Kanzlerin es möchte, denn es ist vordergründig ein deutsches Problem, geschaffen von Merkel und ihrem treu ergebenen SCHWARZ/ROT/GRÜNEN Gefolge. Die Finanzierung dieser unerträglichen Politik basiert auf Schröders Agenda 2010, die dem Volk das nahm was die Migranten jetzt bekommen und das ständig zum Wohl von Lobbyisten und Politikern. Hier zeigt sich verdeutlicht für wen die Politik zu gestalten ist, für Lobbyisten im Verbund mit Politikern.

Deutschlands Politiker rufen in der ganzen Welt nach Flüchtlingen und sie werden erhört. Denn jeder Flüchtling weiß, in Deutschland bin ich kein Flüchtling sondern sofort Migrant. Die Deutschen werden für uns Häuser bauen und für uns dauerhaft Sorge tragen, sie brauchen uns. Diese Erkenntnis haben die Politiker im Namen der Asylindustrie in sämtliche Flüchtlingslager der Welt getragen und alle wollen kommen. Gemäß den GRÜNEN kann Deutschland ohne Probleme 50 Millionen Neubürger aus der ganzen Welt aufnehmen, integrieren und versorgen. Dazu lügen die herrschenden Politiker dem Volk noch vor, dass sie keine zusätzlichen Abgaben für die Millionen angekommenen Migranten zahlen müssen. Doch das traurigste ist, dass ein Großteil der deutschen Bevölkerung den Lügen der Politiker glaubt, so wie es immer war.

Natürlich sind echte Flüchtlinge mit Fluchtgrund nach den Genfer Konversationen aufzunehmen, egal ob in der Türkei, Deutschland oder irgendwo in Europa. Doch wenn Flüchtlinge ohne Fluchtgrund aufgrund der deutschen Gesetzgebung nicht auszuweisen sind, dann dürfen diese Deutschland erst gar nicht erreichen. Hier wären die Politiker gefragt, doch dieses Problem wollen sie nicht lösen. Entweder sind die Staatsgrenzen zu sichern oder die Gesetze entsprechend zu ändern, doch sinnvoll mit Aussicht auf den entsprechenden Erfolg hätten nur beide Maßnahmen zusammen. Die echten ankommenden Flüchtlinge dürfen ebenfalls nur einen Flüchtlingsstatus (keinen Migrantenstatus) erhalten der eine Rückführung einschließt, wenn in den Heimatstaaten kein Krieg und Verfolgung stattfindet. Migration hingegen darf nur nach Bedarf bestehen, so wie ein Staat zugereiste Neubürger nach Qualifikation benötigt. Alles was ankommt zu integrieren, kostenlose Wohnungen zur Verfügung stellen und lebenslange Sozialhilfe zahlen, hält kein Staat aus.

Doch wer die Bevölkerung ständig frech belügt das dieser politische Migrationswille den Bürgern nichts kostet und nach der Bundestagswahl 2017, wenn die eingefleischte Politikerkaste wieder ihre Pöstchen im Trockenen hat, die Katze endlich aus dem Sack lässt um an der Steuer- und Gebührenschraube immens zu drehen, darf sich über einer immer weiter steigenden Politikverdrossenheit nicht zu wundern. Die Politiker wissen genau, solange die Staats- und Mainstream-Medien der Politik wohl gesonnen sind, eine Wahlbeteiligung von 50 Prozent vollkommen ausreichend ist und die Lobbyisten die Wirtschaft nicht total einbrechen lassen, haben alle Politiker der deutschen Einheitsparteien in ihren Handlungen Narrenfreiheit bei dem Volk.

Hinterlasse einen Kommentar