Die vermisste politische Ehrlichkeit in der Flüchtlingskrise

In Deutschland will keiner, bis auf ein paar Unbelehrbare, die Nazis an der Macht und ein Hitler Abbild als Bundeskanzler. Doch trotz dieses Wissens sollten Politiker ehrlich mit ihrem Volk umgehen und endlich aufhören im Kreis zu reden um am Ende der Rede wieder am Anfang zu sein. Das die Politiker aller Parteien keine Lösung zu der Flüchtlingskrise besitzen, sollte dem Volk ehrlich über die Medien vermittelt werden. Auch wäre zuzugeben, dass an der Krise allen verantwortlichen Politikern eine große Schuld trifft und die Flüchtlingskrise vordergründig ein deutsches Problem ist und nur sekundär ein Europäisches.

Es wäre ehrlich darzustellen, dass an den offenen Grenzen in Verbindung mit dem Schengen Abkommen auf Wunsch der Lobbyisten festzuhalten ist und als weiterer Grund die Angst der Politiker besteht, dass bei einer Grenzschließung Wasserwerfer und ggf. Schusswaffen einzusetzen sind. Denn alle einströmenden Migranten sind nicht so lieb, wie es die Politik und die Medien darstellen wollen und würden dazu neigen sich gewaltsamen Zutritt zu verschaffen.

Als weiterer Grund ist es zwingend dem Volk zu vermitteln, dass es für sämtliche entstehenden Kosten des unüberschaubaren Asylantenandrangs aufkommen muss. Der Ehrlichkeit wegen ist von der Politik zusätzlich zu sagen, dass sämtliche Steuer- und Abgabenerhöhungen, Sozialleistungskürzungen sowie Beitragserhöhungen zum Gesundheits- und Rentensystem erst nach der Bundestagswahl 2017 zum Tragen kommen, denn schließlich soll der deutsche Michel wieder brav seine Kreuzchen bei den herrschenden Parteien auf das Papier malen.

Weiter wäre klar darzustellen, dass alle nach Europa kommenden Migranten als Zielland Deutschland, Österreich oder Schweden in Augenschein nehmen und überhaupt kein Interesse zeigen in irgend einem anderen europäischen Staat ihre Zukunft zu suchen. Um nach Deutschland zu kommen wurden sie von der herrschenden Politik reichlich eingeladen. Selfies mit der Kanzlerin und mit Teddybären werfende jubelnde Menschen gingen um die Welt. Dazu die politischen Sprüche, dass alle Migranten in Deutschland dringend benötigt werden, Wohnungen geschaffen werden und alle Geld sowie Gesundheitsfürsorge erhalten. Als Selbstverständlichkeit gibt es zuzüglich den Familiennachzug mit eingeschlossener Ausbildung und Vollintegration. Eben ein Trugbild, dass der bestimmenden Politik jeglichen Handlungsspielraum genommen hat und somit die Fähigkeit für Lösungen allen Politikern abzusprechen ist.

Es ist eben ein großer Unterschied, ob fünf Millionen Menschen in der Türkei oder Jordanien in Lagern gehalten werden und sich selbst überlassen sind, oder fünf Millionen Menschen einer Vollintegration unterliegen, die in Verbindung mit kostenlosen Wohnraum, Sozialhilfeleistungen und kostenloser Gesundheitsfürsorge zu versehen ist, welches im vollem Ausmaß zu Lasten der deutschen Bevölkerung geht. Dieser Satz wird von keinem Politiker oder Mainstream-Medium so dargestellt, stattdessen bekommt die Türkei deutsche Steuermilliarden von den Politikern geschenkt und keinem Lagermigrant hält es ab trotzdem das gelobte Deutschland zu erreichen, für dem die Politiker in der ganzen Welt Werbung verbreiten.

Politiker der etablierten Parteien suchen in Deutschland andere Lösungen ihre verkorkste Politik dem Volk zu unterbreiten. Im Verbund mit ihren staatseigenen, zwangsfinanzierten Medien werden von der herrschenden Politik unangenehme Gesprächspartner für das TV Blabla einfach ausgeladen. So sind Vertreter der AfD unerwünscht, damit die Politiker der etablierten Parteien ungestört ihre Sprüche ohne Sinn und Nährboden weiter verbreiten können. Denn es sind nur hohle Phrasen ohne Ziel, denn Lösungen besitzen alle Politiker nicht. Es gilt nur etwas schön zu reden, was unschön ist. Die Kosten muss der Bürger sowieso tragen und die innere Sicherheit kann schon alleine aus der Natur der Sache heraus nur abnehmen. Denn in kürzester Zeit von der Politik erschaffene Millionen von Neubürgern aus unterschiedlichen Kulturen erhöhen die Kriminalitätsrate, sowie die Gefahr terroristischer Anschläge.

Aber Politiker haben nichts zu befürchten, denn sie unterliegen keinerlei persönlicher Haftung. Ihre Wiederwahl ist immer gesichert, egal welcher Partei angehörend, denn es ist sowieso alles gleichgeschaltet und verkorkste Politik kann ungestraft nach jeder Wahl zur Weiterführung gelangen. Das einzige was passieren kann ist, dass ein paar Abgeordnete der etablierten Parteinen ihre Sessel für Vertreter der AfD räumen müssen. Doch auch dieses ist für Politiker kein großer Verlust, denn treue Parteisoldaten erhalten hochdotierte Ersatzarbeitsplätze, die ausschließlich mit geringem Arbeitsaufwand versehen sind. Auch terroristische Angriffe brauchen Politiker nicht zu fürchten, denn muslimische Terroristen sind nicht die RAF. Sie töten wahllos unbeteiligte Menschen und keine mit Bodyguards umschwärmten Politikern, deren Wohnsitze einem Hochsicherheitstrakt gleichen, vollkommen abgeschirmt von den Ergebnissen ihrer eigenen Politik.

Hinterlasse einen Kommentar