Wachstum? Das Träumen der Politiker in der Eurokrise

In Deutschland rechnen die Politiker und ihrer wohlgesonnenen Ökonomen mal wieder mit einem Wirtschaftswachstum. Wer dieses glaubt, der sollte in die Kirche gehen, denn die Predigten dort sind noch glaubwürdiger. Die deutsche Wirtschaft lebt von dem Export und welche Länder sollen denn die produzierten Waren noch abnehmen? Die europäischen Länder sind fast alle überschuldet, deren Völker gewähren die Banken keine Kredite mehr. Die USA wackelt von einer Wirtschaftskrise in die andere und selbst die aufstrebenden Staaten wie China leben in Zurückhaltung. Das Prinzip des Lebens auf Pump ist an seine Grenzen gestoßen. Das Inlandgeschäft kann ebenfalls nur schrumpfen, denn nur ein kleiner Teil kann sich jeden Luxus leisten und die Masse leidet schon unter Kreditzahlungen, hohen Mieten und Nebenkosten. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann die Auswirkungen der gesamt europäischen Krise auch Deutschland treffen. Politiker brauchen der Masse der Menschen nur unter Zuhilfenahme der Medien mitzuteilen wie gut sie doch sind und schon bekommen sie ausreichend Wählerstimmen, oder auch Enthaltungen die für die etablierten Politiker und Parteien wie Stimmen wirken.

Die Einführung des Euros ist alleinig von den Politikern beschlossen, ohne Beteiligung des Volkes in Deutschland, denn mit einer Volksabstimmung wäre dieser Politikertraum nie in Erfüllung gegangen. Die damaligen Politiker haben sich selbst ohne irgend eine Haftung saniert, denn alle politischen Entscheidungen zahlt das Volk. Die Banken verdienten an Krediten in alle Euroländer, die Völker kauften mit den Krediten ihre Waren, bis zum Zusammenbruch. Die Gewinner des Euros waren und sind die Industrie und die Banken, die sich jetzt von dem doofen ehrlichen Steuerzahler wieder sanieren lassen. Zur Rettung des Euros werden jetzt Milliarden in marode Euroländer transferiert, die aber nicht zu neuen Krediten für das Volk bereit stehen, sondern nur der Bankenrettung dienen. Also ist hier in absehbarer Zukunft kein Exportgeschäft zu erwarten.

Zu Gunsten der Industrie und mittelständischen Betrieben arbeiten Millionen Deutsche im Billiglohnsektor. Die Renten und noch bedeutender die zu erwartenden Renten sind von den Politikern bewusst ständig gekürzt und mit zusätzlichen Abgaben (Krankenversicherung, Steuern, Versorgungsausgleiche etc.) belegt, sodass das Inlandgeschäft in Zukunft kranken muss. Es wird zukünftig die Masse an der Armutsgrenze leben müssen, dank politischen Entscheidungen.

Die Gewinner des Euros, die Anteilseigner, Manager, Firmenbesitzer, Handelsketten, Spekulanten, Provisionsverkäufer und etliche weitere werden jedoch nicht zu Zahlungen an die von ihnen geschaffenen Misere herangezogen, denn die Politiker etablierter Parteien wollen kein Vermögen besteuern. Entweder sind diese Politiker auch alle Millionäre und Milliardäre, oder zu tief in ihrem eigenen Interesse mit den „zweifelhaften Persönlichkeiten“ verwurzelt.

„Der Terrorismus ist ein Krieg der Armen gegen die Reichen. Der Krieg ist ein Terrorismus der Reichen gegen die Armen.“ (Peter Ustinov)

Nur Politiker als gesetzgebende Gewalt können dieses ändern, doch sie wollen nicht!!!

Law, Greenspan, Bernanke: Und jetzt werden wir alle reich (Teil 3)

Damit den Politikern, in der Mehrzahl nur „pflichtbewusste getreue Abstimmer“, nicht zu sehr unter ihrer eigenen Rentenpolitik leiden müssen, haben sich die Abgeordneten in NRW schon mal vorab monatlich 500 Euro zusätzliches „Rentengeld“ von dem Steuerzahler genehmigt, ohne sich anmerken zu lassen, dass der Steuerzahler sowieso für alle Ruhegeldzahlungen der in Massen vorhandenen aktiven und ehemaligen Politiker zuständig ist. Es drängt sich der Verdacht auf, dass Deutschland nur 16 Bundesländer benötigt um jede Menge hochbezahlte Politikposten mit den dazugehörenden Beamten zu schaffen. Politiker wünschen sich ein vereintes Europa und schaffen noch nicht einmal ein vereintes Deutschland. Politiker lassen sich von den hochbezahlten abgesandten Politikern des Europäischen Parlaments vorschreiben, wie viel Geld Deutschland den Euroländern zur Verfügung stellen muss. Ja das sind unsere Politiker, die über ein ganzes Volk entscheiden dürfen, aber zuerst positiv für sich selbst entscheiden.

Print Friendly, PDF & Email